Tunay Deniz wechselt an den Bieberer Berg

Die Offenbacher Kickers haben den Mittelfeldspieler Tunay Deniz vom türkischen Zweitligisten BB Erzurumspor verpflichtet. Über die Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Tunay

Der gebürtige Berliner stand im Laufe seiner bisherigen Karriere unter anderem beim Berliner AK unter Vertrag, den er zwei Jahre als Kapitän und 2019 zur Vizemeisterschaft in der Regionalliga Nordost geführt hat. Weitere Stationen waren Optik Rathenow, TSV Steinbach Haiger, der türkische Zweitligist BB Erzurumspor und seit Januar dieses Jahres Tuzlaspor, an den der 26-Jährige ausgeliehen war.

In 135 Regionalliga-Spielen schoss Tunay 27 Tore und er gab 26 Torvorlagen. In der Saison 2018/19 waren es 15 Tore und sieben Vorlagen.

Tunay Deniz:

  • Nach meinem Jahr in der Türkei, freue ich mich nun auf die neue Herausforderung bei Kickers Offenbach. Ich bin einfach froh, zurück in Deutschland zu sein und wieder Spaß am Fußball zu haben.
  • Die Gespräche mit OFC-Geschäftsführer Thomas Sobotzik sowie mit Cheftrainer Angelo Barletta haben mich davon überzeugt, das Projekt Kickers Offenbach anzugehen. Wir wollen auf Sicht auf jeden Fall nach oben und uns genau dort auch etablieren.
  • Es ist wichtig, ebenso realistische wie auch ambitionierte Ziele zu haben. Ich will jedenfalls absolut Vollgas geben und ganz aktiv daran mitwirken, den Erfolg nach Offenbach zurückzubringen.

Thomas Sobotzik (Geschäftsführer OFC Kickers 1901 GmbH):

  • Tunay verfügt über ein überdurchschnittliches Passspiel, strategisches Denken und eine besondere Schussqualität. Obwohl er als Techniker grundsätzlich nach spielerischen Lösungen sucht, ist er im Spiel gegen den Ball sehr aggressiv und zweikampfstark.
  • Gemeinsam mit unserem Neuzugang Bakarr Kargbo, mit dem Tunay beim Berliner AK hervorragend harmonierte, hat er mir 2018/19 als Verantwortlichem des größten Konkurrenten des BAK sehr oft Kopfzerbrechen bereitet.