Kickers scheitern im Hessenpokal

Am heutigen Sonntagnachmittag unterlagen die Offenbacher Kickers im Viertelfinale des Hessenpokals mit 1:0 beim FC Gießen. Vor 1.412 Zuschauern im Gießener Waldstadion – unter ihnen rund 800 mitgereiste OFC-Anhänger – erzielte Öztürk in der 85. Minute den Siegtreffer der Gastgeber.

Gießen - OFC
Hübner

Beide Mannschaften begannen die Partie verhalten. Nach einer Ecke in der 17. Spielminute eine erste Chance für den OFC, doch der Schuss von Weil ging knapp am rechten Torpfosten vorbei.

Im zweiten Durchgang war es erneut Weil, der nach einem abgeprallten Freistoß von Daghfous in der 55. Minute das Gehäuse des FC Gießen knapp verfehlte. Eine Minute später flankte Vetter in den Strafraum, der Kopfball von Marcos wurde vom Gießener Schlussmann zur Ecke geklärt.

In der 76. Spielminute dann eine Möglichkeit der Gastgeber, doch Kickers-Keeper Draband konnte den Schuss von der Strafraumgrenze an den Pfosten lenken. Nach einem Konter in 85. Minute im Anschluss an einen Freistoß des OFC wurde die Offenbacher Abwehr dann aber überspielt, der eingewechselte Öztürk erzielte den Siegtreffer. In der Nachspielzeit hatte Daghfous mit einem Abschluss aus zehn Metern noch den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte jedoch am Torwart der Hausherren.

Durch das 1:0 gegen den OFC zieht der FC Gießen ins Halbfinale des Hessenpokals ein und trifft dort auf den TSV Steibach Haiger.

Mannschaftsaufstellung Kickers Offenbach:

  • Dominik Draband, Luigi Campagna (86. Marco Schikora), Richard Weil, Maik Vetter, Andis Shala (81. Moritz Reinhard), Nejmeddin Daghfous, Jakob Lemmer, Kevin Pezzoni, Ronny Marcos, Francesco Lovric, Moritz Hartmann

Tor:

  • 1:0 Aykut Öztürk (85.)