Kickers gewinnen 3:1 bei der Spvgg. 03 Neu-Isenburg

Nur einen Tag nach dem Sieg gegen den englischen Drittligisten AFC Wimbledon stand für die Offenbacher Kickers schon das nächste Testspiel auf dem Programm. Der Verbandsligist Spvgg. 03 Neu-Isenburg war am heutigen Nachmittag Gastgeber für den OFC.

Isenburg - OFC
Hübner

Der hochgewachsene Rasen war schwer zu bespielen, was sich vor allem auf die zweite Halbzeit auswirkte. Fünf Minuten nach dem Anstoß schon das erste Tor für den OFC, als Rodas den Ball von der rechten Seite ins linke Eck einschob. In der 23. Minute gab Reinhard den Ball nach links zu Shala weiter, der ohne große Mühen zum 2:0 verwandeln konnte. Weitere Großchancen waren im ersten Durchgang nicht zu verzeichnen.

Nachdem in der Halbzeitpause komplett durchgewechselt wurde, musste sich der OFC erst wieder neu einspielen. Das nutzte Tim Kalzu von den Hausherren, indem er blitzschnell an der Offenbacher Abwehr vorbeizog und in der 48. Minute den Anschlusstreffer erzielte. Kurz danach eine ähnliche Situation, doch diesmal war Mario Seidel mit einer Glanztat zur Stelle.

Kurz vor dem Ende machte Kapitän Vetter seiner Rolle nochmals alle Ehre. In der letzten Spielminute traf er zum 3:1 und besiegelte damit den Sieg der Kickers.

Nachdem der VfB Offenbach in der Winterpause die Stadthallenmeistschaft gewonnen hat, werden die Offenbacher Kickers am kommenden Freitag zum versprochenen Freundschaftsspiel antreten. Anstoß am Bierbrauerweg ist um 18.30 Uhr.

Mannschaftsaufstellung 1. Halbzeit:

  • Dominik Draband, Kevin Ikpide, Andis Shala, Manolo Rodas, Bastian Kurz, Luka Garic, Jakob Lemmer, Niklas Hecht-Zirpel, Gerrit Gohlke, Lucas Albrecht, Moritz Reinhard

Mannschaftsaufstellung 2. Halbzeit:

  • Mario Seidel, Kevin Ikpide, Luigi Campagna, Maik Vetter, Nejmeddin Daghfous, Jake Hirst, Bastian Kurz, Niklas Hecht-Zirpel, Marco Schikora, Kevin Pezzoni, Francesco Lovric

Tore:

  • 0:1 Manolo Rodas (5.)
  • 0:2 Andis Shala (23.)
  • 1:2 Tim Kalzu (48.)
  • 1:3 Maik Vetter (90.)

Zuschauer:

  • ca. 350