Kickers verpflichten Duo für die Innenverteidigung

Die Offenbacher Kickers haben die beiden Innenverteidiger Maurice Pluntke (25) und Sebastian Zieleniecki (24) verpflichtet. Pluntke wechselt vom FSV Wacker Nordhausen zum OFC, Zieleniecki stand zuletzt beim polnischen Zweitligisten Widzew Lodz unter Vertrag

Zieleniecki / Pluntke

Der gebürtige Mönchengladbacher Maurice Pluntke trug von 2002 bis 2014 das Trikot seines Heimatvereins Borussia Mönchengladbach.

Nach Stationen bei Fortuna Düsseldorf ll, den US-Zweitligisten OC Blues FC und Orange County sowie bei Alemannia Aachen, stand Pluntke seit Sommer 2018 beim FSV Wacker Nordhausen unter Vertrag. Dort kam er bei insgesamt 38 Pflichtspielen in der Regionalliga Nord, dem DFB-Pokal sowie im Landespokal zum Einsatz.

Zwischen 2009 und 2011 absolvierte der 1,86 Meter große Pluntke neun Begegnungen für die deutschen U15-, U16-, U17- und U18-Nationalmannschaften.

Sebastian Zieleniecki wurde in Lodz geboren, wechselte aber bereits 2012 aus seinem Heimatland Polen zur U19 des US Cremonese in die italienische Jugendliga. Für die Profimannschaft von US Cremonese kam der Abwehrmann später unter anderem in der Serie C zum Einsatz, bevor er sich im Februar 2016 Widzew Lodz anschloss, wo er insgesamt 105 Pflichtspiele absolvierte.

Der viermaliger Meister Widzew Lodz spielt aktuell in der zweiten polnischen Liga, zählt aber mit 16.000 Dauerkartenbesitzern nach wie vor zu den großen Traditionsvereinen des Landes. Die italienischen Sprachkenntnisse, die sich der frühere U18-Nationalspieler Polens während seiner Zeit in Italien angeeignet hat, werden ihm die Eingewöhnung auf dem Bieberer Berg erleichtern, da er beim OFC mit Angelo Barletta auf einen Trainer trifft, der ebenfalls Italienisch spricht.

Thomas Sobotzik (Geschäftsführer OFC Kickers 1901 GmbH):

  • Wir sind glücklich, die in der Innenverteidigung entstandene Vakanz mit Maurice und Sebastian qualitativ geschlossen zu haben, sodass auch in diesem Mannschaftsteil wieder ein harter Konkurrenzdruck herrscht. Beide gehörten bei ihren bisherigen Stationen zu den absoluten Leistungsträgern und sind noch lange nicht auf dem Zenit ihrer Leistungsfähigkeit.
  • Maurice Pluntke war sowohl in Aachen als auch in Nordhausen Stammspieler und nur wegen der erst kürzlich angemeldeten Insolvenz von Wacker Nordhausen auf dem Markt. Wir freuen uns auf einen ebenso spiel- wie kopfballstarken Innenverteidiger, der sich mit voller Überzeugung für unseren Weg entschieden hat.
  • Mit Sebastian Zieleniecki gewinnen wir einen noch entwicklungsfähigen, aber dennoch erfahrenen und schnellen Innenverteidiger. Aufgrund eines Eigentümerwechsels bei Widzew Lodz im letzten Sommer ergab sich jetzt die Option, ihn zu verpflichten. Er ist es von Lodz gewohnt, unter großem Druck der dort sehr zahlreich erscheinenden Zuschauer abzuliefern.

Sebastian Zieleniecki:

  • Ich freue mich, künftig bei einem Traditionsverein wie Kickers Offenbach spielen zu können. Der OFC verfolgt ein ehrgeiziges Projekt, dessen Teil ich sein werde. Ich möchte gemeinsam mit dem Verein wachsen und mich mit ihm identifizieren.

Maurice Pluntke:

  • Ich freue mich sehr, dass es mit dem Transfer zum OFC geklappt hat und alles so schnell und unkompliziert über die Bühne gegangen ist. Die Kickers sind nach wie vor eine bekannte, renommierte Adresse im deutschen Fußball und ich bin gespannt darauf die Mannschaft und den Verein an sich mit seinem gesamten Umfeld und den zahlreichen Fans kennenzulernen. Ich hoffe dass wir gemeinsam eine positive Zukunft gestalten können.