Angelo Barletta wird neuer OFC-Cheftrainer / Ramon Berndroth zurück in Doppelfunktion

Die Offenbacher Kickers haben Angelo Barletta als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 42-Jährige hat seinen Vertrag beim FC Bayern Alzenau aufgelöst und steht ab sofort beim OFC an der Seitenlinie. Über die Vertragsinhalte haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Berndroth, Sobotzik, Barletta, Bochow
Hübner

Während seiner Karriere als Fußballprofi trug Angelo Barletta von 2001 bis 2004 das Trikot der Offenbacher Kickers. In dieser Zeit kam der Abwehrspieler in insgesamt 115 Pflichtspielen in der damals drittklassigen Regionalliga Süd sowie im DFB-Pokal zum Einsatz.

Der gebürtige Hanauer wechselte 2004 von den Kickers zu Rot-Weiß Erfurt in die 2. Bundesliga und stand im Anschluss bei Vereinen wie den Sportfreunden Siegen, dem FSV Frankfurt und dem VfL Osnabrück unter Vertrag. Barletta beendete seine Profillaufbahn 2012 nach einer schweren Verletzung bei der TuS Koblenz. Als Spieler stieg Barletta mit dem FSV Frankfurt und dem VfL Osnabrück in die 2. Bundesliga auf und trug dazu bei mehreren Klubs die Kapitänsbinde.

Von 2014 bis 2016 war Barletta dann Spielertrainer beim Hessenligisten Viktoria Griesheim und wechselte zwei Jahre später als Cheftrainer zum Ligakonkurrenten FC Bayern Alzenau. Dort saß er bei insgesamt 131 Pflichtbegegnungen auf der Trainerbank und schaffte in diesem Sommer den Aufstieg von der Oberliga Hessen in die Regionalliga Südwest.

Gemeinsam mit Angelo Barletta wechselt dessen langjähriger Assistenztrainer Dennis Bochow an den Bieberer Berg. Ebenfalls zum neuen Trainerstab gehört Ramon Berndroth, der neben seiner Tätigkeit als Assistenztrainer künftig auch den sportlich gesamtverantwortlichen Thomas Sobotzik im Bereich Scouting unterstützen wird. Der 67-Jährige war von 2000 bis 2003 selbst Cheftrainer der Kickers und dazu auch für die Zusammenstellung des Kaders verantwortlich, der nach der Insolvenz im Jahr 2015 Meister der Regionalliga Südwest wurde.

Thomas Sobotzik (OFC-Geschäftsführer)

  • Ich freue mich sehr, dass wir schon heute das neue Trainerteam vorstellen können. Am Ende ging es doch schneller, als zunächst gedacht.
  • Ich bedanke mich beim FC Bayern Alzenau und beim SV Darmstadt 98, dass sie den Vertragsauflösungen zugestimmt haben.
  • Wir verstehen uns als Team und haben eine tolle Konstellation gefunden, mit der wir nahezu alle Felder abdecken.
  • Angelo Barletta hat sowohl Erfahrung im Aufstiegs- wie auch im Abstiegskampf und kennt die Regionalliga Südwest. Ramon Berndroth hat im Fußball schon so gut wie alles erlebt.
  • Ich bin glücklich und fest davon überzeugt, dass wir diese schwere Aufgabe mit Leidenschaft, Loyalität und einer Portion Demut gemeinsam meistern.

Angelo Barletta (OFC-Cheftrainer):

  • Ich bin sehr glücklich, dass es nach anstrengenden Verhandlungen und zähen Tagen endlich geklappt hat. Besonders danken möchte ich dem FC Bayern Alzenau, die meinem Wunsch zum OFC zu wechseln, nachgekommen sind. Bei Herrn Wagner, Peter Roth und Thomas Sobotzik möchte ich mich auch sehr dafür bedanken, dass sie das trotz der vielen Hürden durchgezogen haben.
  • Die Kickers sind für mich etwas ganz Besonderes! Alle handelten Personen im Verein sind Fachleute und die Strukturen sind professionell.
  • Dankbar bin ich auch, mit Dennis Bochow, meinem langjährigen Co-Trainer und wichtige Vertrauensperson mitnehmen zu können.
  • Mit Ramon Berndroth stellt uns der Verein einen absoluten Fachmann und zudem väterlichen Freund im Trainerteam zur Seite, der uns mit seiner Erfahrung und Fachwissen eine wichtige Hilfe sein wird.
  • Ich bin sehr motiviert und möchte so schnell wie möglich anfangen. In den verbleibenden zwei Wochen vor der Winterpause, können wir keine Wunder bewirken. Wir werden versuchen, durch fleißige Arbeit, ein paar kleine Prozentpunkte herauszuholen, um die letzten zwei wichtigen Spiele im Jahr 2019 so erfolgreich wie möglich zu gestalten. Ich freue mich auf den Start.

Ramon Berndroth (Assistenztrainer / Chefscout)

  • Dies ist meine vierte Amtszeit bei Kickers Offenbach. Junge Leute nach vorne zu bringen, ist die Basis meiner Arbeit.
  • Wo immer meine Erfahrung gefragt ist, werde ich mich gerne in allen Gremien einbringen.
  • Ich habe ein sehr gutes Gefühl, weil hier sehr viele Menschen engagiert sind, die es ehrlich mit dem OFC meinen.

Dennis Bochow (Assistenztrainer):

  • Als Offenbacher Bub bin ich sehr glücklich, dass mich Angelo Barletta mit zum Bieberer Berg genommen hat und der OFC mich verpflichten wollte.