Benjamin Kirchhoff und Ko Sawada verlängern ihre Verträge beim OFC bis 2018

Sowohl Benjamin Kichhoff als auch Ko Sawada haben ihre Verträge bei Kickers Offenbach um eine weitere Spielzeit verlängert.

Kirchhoff / Sawada
Hübner

Der 22-jährige Verteidiger Benjamin Kirchhoff, der seit Juli 2016 für Kickers Offenbach auf dem Platz steht, stand in der vergangenen Saison 27 mal in der Startelf und spielte dabei insbesondere eine starke Rückrunde. Der OFC freut sich, den ehemaligen Spieler des VfB Stuttgart II für eine weitere Spielzeit an sich binden zu können.

Der offensive Mittelfeldspieler Ko Sawada wechselte im Sommer 2016 von Rot-Weiß Frankfurt an den Bieberer Berg. In der zu Ende gegangenen Saison wurde der 25-jährige Japaner vom Verletzungspech verfolgt und musste sich einem operativen Eingriff unterziehen. In der Regionalliga Südwest kam er in 15 Begegnungen zum Einsatz.

Der schnelle und spritzige Techniker soll nach seiner Genesung wieder voll ins Training einsteigen und das Mittelfeld der Kickers weiter beleben.

Sead Mehic:

  • Ko Sawada ist ein junger und technisch sehr versierter Spieler, der seine Stärke im Spiel eins gegen eins hat und in der Offensive variabel einsetzbar ist. Wenn er fit bleibt, werden wir noch sehr viel Freude an Ko haben.
  • Benjamin Kirchhoff ist in den letzten Monaten ein fester Bestandteil in der Verteidigung geworden. Er hat mittlerweile seinen Platz gefunden und gezeigt, dass noch viel Potential in ihm steckt.

Benjamin Kirchhoff:

  • Ich bin froh, auch weiterhin auf dem Bieberer Berg zu spielen. Die Kulisse ist einfach atemberaubend. Ich genieße den Rückhalt der Fans und freue mich schon auf die Heimspiele in der nächsten Saison.
  • Natürlich wünsche ich mir, dass wir mit der Mannschaft diesmal oben angreifen. Dafür werde ich alles geben.

Ko Sawada:

  • Ich bin froh, dass mir vom OFC so viel Vertrauen entgegengebracht wird. Ich werde alles daransetzen, um mich dafür zu revanchieren.