12. Spieltag Saison 2011/2012

3. Liga 2011/2012

So., 2. Oktober 2011 – 14:00 Uhr

SV Darmstadt 98
  • 0 : 0
  • Zuschauer: 15.000
Kickers Offenbach

Torloses Remis im Derby gegen den SV Darmstadt 98

Die Offenbacher Kickers und der SV Darmstadt 98 haben sich im Hessenderby die Punkte geteilt.

0:0 endete das Spiel im Stadion am Böllenfalltor. Der OFC konnte durch das Unentschieden den dritten Tabellenplatz verteidigen.

OFC-Trainer Arie van Lent hatte die gleiche Elf wie im Heimspiel gegen Aalen aufgeboten. Auch Markus Husterer, dessen Einsatz aufgrund einer Hüftprellung lange Zeit fraglich war, konnte spielen.

Die 15.000 Zuschauer im ausverkauften Stadion am Böllenfalltor  sahen vor allem in der ersten Halbzeit eine schwache Partie. Beide Mannschaften hatten Probleme, ihren Rhythmus zu finden. Erst in der 17.Minute leitete Lilien-Schlussmann Jan Zimmermann die erste Tormöglichkeit ein. Sein weiter Abstoß landete über zwei Stationen bei Marcus Steegmann, der aus halbrechter Position, acht Meter vor dem Offenbacher Tor, an Wulnikowski scheiterte. Den anschließenden Eckball von Ex-Kickers-Profi Benjamin Baier köpfte Cen Islamoglu deutlich am Tor vorbei.

In der 28.Minute tauchte OFC-Stürmer Pascal Testroet am Darmstädter Fünfmeterraum plötzlich frei vor Zimmermann auf, doch Schiedsrichter Dr. Jochen Drees hatte beim Zuspiel von Vogler eine Abseitsstellung des 21jährigen gesehen. In der 32.Minute sah Kapitän Elton da Costa nach einem Zweikampf mit Kevin Wölk an alter Wirkungsstätte die Gelbe Karte – da Costa hatte zwischen 2000 und 2003 drei Jahre lang das Darmstädter Trikot getragen. Fünf Minuten später vergab Andre Hahn aus der Distanz – sein Schuss aus 20 Metern ging flach am Darmstädter Tor vorbei. Es war die letzte Torchance der ersten Halbzeit.

Nach der Pause kamen die Gastgeber zunächst besser ins Spiel. OFC-Schlussmann Robert Wulnikowski hatte keine Probleme mit dem Distanzschuss von Marcus Steegmann in der 50.Minute. Nur 120 Sekunden später flankte Fouad Brighache in den Strafraum, doch erneut klärte Wulnikowski gegen Steegmann, der es diesmal per Kopf aus kurzer Distanz versuchte. Die Gastgeber kamen nun besser ins Spiel, doch Preston Zimmerman konnte eine Unaufmerksamkeit in der Offenbacher Abwehr nicht nutzen und traf in der 54.Minute aus spitzem Winkel nur das Außennetz. Nach einer Stunde wechselte Arie van Lent das erste Mal aus, für Pascal Testroet kam Matthias Schwarz ins Spiel. Fünf Minuten später brachte er Stefan Hickl für Andre Hahn.  Es blieb auch in der Folgezeit eine Begegnung mit wenigen Torraumszenen. Erst nach 71 Minuten setzte sich der eingewechselte Darmstädter Imbongo Boele im Offenbacher Strafraum gegen Kleineheismann durch und war plötzlich frei vor Wulnikowski – doch der Ball rutsche dem 21jährigen über den Fuß und ging deutlich vorbei.

Eine Viertelstunde vor Schluss musste sich Jan Zimmermann im Darmstädter Tor ganz lang machen. Da Costa hatte einen Freistoß von der linken Seite direkt aufs Tor geschlenzt und den Schlussmann der Lilien damit etwas überrascht, doch Zimmermann klärte mit den Fäusten zur Ecke. In der 83.Minute hatte der OFC dann noch einmal großes Glück. Ein Kopfball von Zimmerman knallte aus zwei Metern an die Offenbacher Torlatte. Es war die letzte Torchance des Spiels.  

Zum 12. Spieltag / Tabelle

Allgemeines
38 Anzahl Spiele 38
14 Tabellenplatz 8
49 Punkte 55
51 : 47 Tore 49 : 41
4 Differenz 8
Siege / Unentschieden / Niederlagen
12 / 13 / 13 Gesamt 15 / 10 / 13
9 / 6 / 4 Zuhause 10 / 4 / 5
3 / 7 / 9 Auswärts 5 / 6 / 8
Höchsten Siege
SV Darmstadt 98 5 : 1 Arminia Bielefeld Heim Kickers Offenbach 3 : 0 Preußen Münster
Werder Bremen II 0 : 4 SV Darmstadt 98 Auswärts Werder Bremen II 0 : 4 Kickers Offenbach
Höchsten Niederlagen
SV Darmstadt 98 0 : 1 SV Wehen Wiesbaden Heim Kickers Offenbach 1 : 4 SpVgg Unterhaching
1. FC Saarbrücken 4 : 0 SV Darmstadt 98 Auswärts Chemnitzer FC 2 : 0 Kickers Offenbach

Fieberkurve