3. Spieltag Saison 2019/2020

Regionalliga Südwest 2019/20

Fr., 9. August 2019 – 19:30 Uhr

Kickers Offenbach
  • 1 : 1 (0 : 0)
  • Zuschauer: 8.118
VfR Aalen

OFC am Freitag unter Flutlicht gegen den VfR Aalen

Am dritten Spieltag der Regionalliga Südwest empfangen die Offenbacher Kickers an diesem Freitagabend unter Flutlicht den VfR Aalen. Spielbeginn im Sparda-Bank-Hessen-Stadion ist um 19.30 Uhr.

OFC - Aalen
Hübner

Während der OFC seine ersten Punktspiele gegen den SSV Ulm (2:0) sowie beim SC Freiburg II (2:1) gewinnen konnte, kam der VfR Aalen nach dem Auftaktsieg bei der TSG Hoffenheim II am vergangenen Wochenende vor heimischem Publikum nicht über ein 4:4-Unentschieden gegen Aufsteiger Bahlinger SC hinaus. Dabei erzielte der ehemalige Offenbacher Niko Dobros zwei Treffer für den Absteiger aus der 3. Liga.

Zuletzt trafen die Kickers und der VfR Aalen im September 2011 auf dem Bieberer Berg aufeinander. Die Begegnung der 3. Liga konnte der OFC seinerzeit vor 7.226 Zuschauern mit 2:1 für sich entscheiden.

Daniel Steuernagel (OFC-Cheftrainer):

  • Der VfR Aalen hat eine komplett runderneuerte Mannschaft, auch dort orientiert man sich neu. Uns erwartet ein guter Gegner, der aus der 3. Liga kommt.
  • Wir müssen nach der Balleroberung zielgerichteter spielen und die Phasen des Ballbesitzes verlängern.

Kevin Pezzoni:

  • Aktuell ist die Stimmung bei Mannschaft wie Fans sehr gut. Es gilt, das am Freitag fortzuführen.
  • Wir sind optimal in die Saison gestartet. Das erste Spiel von uns war sehr gut, am vergangenen Sonntag haben wir uns aber etwas schwergetan.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

OFC spielt 1:1 gegen den VfR Aalen

Am heutigen Freitagabend trennten sich die Offenbacher Kickers und der VfR Aalen vor 8.118 Zuschauern im Sparda-Bank-Hessen-Stadion 1:1. Das Offenbacher Tor erzielte Francesco Lovric.

OFC - Aalen
Hübner

Gegen den Absteiger aus der 3. Liga ging Kickers-Trainer Daniel Steuernagel mit der gleichen Startelf in die Begegnung, wie bereits in den zwei ersten Punktspielen. Beide Mannschaften begannen kämpferisch, es gab kein Abtasten.

Die erste gefährliche Situation in der 14. Minute, als ein abgefälschter Schuss von Hoffmann aus etwa 25 Metern nur knapp am Tor der Hausherren vorbei ging. Im Anschluss der OFC mit einer Gelegenheit, als Vetter in der 22. Minute drei Gegner stehen ließ und den Ball auf den Flügel zu Marcos spielte, dessen Flanke Shala fast zum Führungstreffer verwertet hätte.

Eine spielbestimmende Situation dann in der 35. Spielminute. Gohlke rempelte den Aalener Hoffmann an der Seitenlinie, der darauf gegen eine Werbebande prallte. Gohlke wurde für diese Aktion vom Platz gestellt, Campagna und Daghfous sahen nach Diskussionen mit dem Schiedsrichter die Gelbe Karte.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel offensiver. Vier Minuten nach dem Wiederanpfiff spielte Schikora den Ball flach in den Strafraum, Weil verzog jedoch vor dem leeren Tor. Kurze Zeit später schickte Reinhard in der 63. Minute Daghfous Richtung Strafraum, doch dessen Schuss ging rechts am Tor vorbei.

In der 81. Spielminute traf der eingewechselte Lovric per Kopf nach einem Freistoß von Campagna vom rechten Strafraumeck für den OFC. Noch mitten im Offenbacher Jubel kam nur zwei Minuten später ein langer Ball vor das Offenbacher Tor und Gino Windmüller glich zum 1:1 aus. In der kämpferischen Schlussphase fielen keine weiteren Treffer, so dass die Partie, in der der OFC fast eine Stunde lang in Unterzahl spielte, mit 1:1 endete.

Sein nächstes Spiel absolviert der OFC kommenden Mittwoch beim den Bahlinger SC. Anstoß im Kaiserstuhlstadion ist um 18 Uhr.

Zum 3. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
4 Anzahl Spiele 4
4 Tabellenplatz 8
10 Punkte 6
7 : 3 Tore 9 : 8
4 Differenz 1
Siege / Unentschieden / Niederlagen
3 / 1 / 0 Gesamt 1 / 3 / 0
1 / 1 / 0 Zuhause 0 / 2 / 0
2 / 0 / 0 Auswärts 1 / 1 / 0
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 2 : 0 SSV Ulm 1846 Heim -
Bahlinger SC 1 : 2 Kickers Offenbach Auswärts -
Höchsten Niederlagen
- Heim -
- Auswärts -

Fieberkurve