17.Spieltag Saison 2013/2014

Regionalliga Südwest 2013/14

Fr., 22. November 2013 – 19:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 3 : 0
  • Zuschauer: 4.952
SC Pfullendorf

Kickers siegen zum Hinrundenschluss mit 3:0 gegen den SC Pfullendorf

Mit einer starken kämpferischen Leistung und dem Weiterkommen im Hessenpokal am vergangenen Samstag im Rücken, empfing der OFC den Gast aus Pfullendorf.

Der SC Pfullendorf ging als aktueller Tabellenletzter in die Partie gegen die Kickers, dennoch warnte Rico Schmitt im Vorfeld des Spiels vor der „explosiven Mischung“, die auf die Kickers im Duell gegen den SCP warten würde.

Der OFC konnte den Schwung aus dem letzten Spiel mitnehmen und setzte den Gegner aus Pfullendorf von Beginn an unter Druck. Bezahlt machte sich der Offensivdrang der Offenbacher bereits in der 2. Spielminute, als man den Torwart der Pfullendorfer zu einem missglückten Abspiel zwang, welches vor den Füßen von Fabian Bäcker landete. Dieser musste aus fünf Metern frei vor dem Tor nur noch einschieben. Immer wieder zwang der OFC durch sein Offensivpressing den Gegner zu Fehlpässen. Die Mannschaft von Rico Schmitt hatte das Spiel früh unter Kontrolle und ließ dem Gegner kaum Raum zum Spiel. Der SC Pfullendorf, der somit früh einem Rückstand hinterher laufen musste, zeigte eine Reaktion auf den frühen Treffer der Kickers. Das Spiel wurde zunehmend ruppiger. Stephan Baierl, Trainer des SC Pfullendorf: „Der Plan, den wir uns gemacht hatten, war bereits in der 2. Spielminute zerstört. Wir haben verdient verloren.“ Immer wieder spielte der OFC den in der Spitze agierenden Fabian Bäcker an und sorgte für viel Wirbel rund um den Strafraum der Pfullendorfer. Nach rund 30 Minuten hat die Mannschaft von Stephan Baierl ein Rezept gegen die Offenbacher Angreifer gefunden. Das kompakte Stellungsspiel der Gäste ließ nun kaum spielerische Vorstöße der Kickers zu und zwang sie immer wieder über die Außenbahnen mit hohen Bällen zu agieren. In der 35. Minute hatte der OFC eine weitere große Möglichkeit die Führung auszubauen. Nach einem Freistoß am Pfullendorfer Strafraumeck, getreten durch Kevin Wittke, kam Fabian Bäcker frei zum Kopfball. Der Ball verfehlte nur knapp das Tor. Zwei Minuten später passte der stark aufspielende Jan Biggel auf Fabian Bäcker, der frei vor dem gegnerischen Tor zum Schuss kam. Der Gästekeeper im Kasten des SCP, Thomas Löffler, konnte den Ball jedoch parieren. Mit der 1:0-Führung gingen die Kickers in die Kabine.

Der zweite Durchgang begann für den OFC abermals mit einer Großchance die Führung deutlicher zu gestalten. Nach Flanke von Denis Mangafic, der nach seiner Verletzung in der vergangenen Woche wieder von Anfang an spielte, kam Bäcker frei zum Kopfball. Der Torschütze zum 1:0 scheiterte jedoch erneut am Schlussmann der Pfullendorfer. In der 52. Minute war es dann wiederum Fabian Bäcker, der die Kickers-Fans auf den Rängen jubeln ließ. Nach scharfer Hereingabe von Mohammed Tahiri in den Strafraum verpasste Bäcker dem Ball den richtigen Drall und konnte ihn somit aus kurzer Distanz im Tor unterbringen.  Nach einer guten Stunde zeigte sich der Gast aus Pfullendorf  vor dem Tor der Kickers aktiv. Doch die zwei vielversprechenden Chancen, ein Zweikampf im Strafraum und ein Schuss aus 17 Metern, konnten nicht den erhofften Anschlusstreffer für die Gäste liefern.  Nun gönnte sich der OFC eine kleine Verschnaufpause und ließ dem Gast mehr Luft und Raum, jedoch konnte der Gegner den ihm gewährten Platz nicht nutzen und bot dem OFC so die Möglichkeiten zum Kontern. Dieses Mal war es Bäcker über rechts, der den in der Mitte freigelaufenen Jan Biggel bediente. Biggel zögerte nicht lang, zog aus vollem Lauf ab und machte den Sack zu. In der 74. Minute konnte der Cheftrainer der Kickers, Rico Schmitt, dem angeschlagenen Denis Mangafic mit ruhigem Gewissen eine Pause gönnen und schickte Baris Yakut aufs Feld. In der 85. Minute kam der OFC sogar noch zu der Möglichkeit auf ein 4:0 zu erhöhen. Nach Pass von Klaus Gjasula auf Yakut, der weiter nach innen passte, schoss Marcel Mosch den Torwart an. Damit endete das Spiel mit 3:0 für den OFC, womit eine Serie von acht Spielen in Folge ohne Sieg in der Liga zu Ende ging. Rico Schmitt: „Es war heute ein verdienter Sieg, den wir uns hart erarbeitet haben. Pfullendorf war eine Mannschaft, die nicht mauerte sondern von hinten heraus mitspielte. Wir haben versucht druckvoll zu spielen und sind sehr froh, dass wir dies so umsetzten konnten. Wir freuen uns, dass es nun auch in der Liga wieder mit einem Sieg geklappt hat.

Zum 17.Spieltag / Tabelle

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
8 Tabellenplatz 18
50 Punkte 19
39 : 31 Tore 29 : 81
8 Differenz -52
Siege / Unentschieden / Niederlagen
13 / 11 / 10 Gesamt 4 / 7 / 23
8 / 5 / 4 Zuhause 3 / 4 / 10
5 / 6 / 6 Auswärts 1 / 3 / 13
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 4 : 0 TuS Koblenz Heim SC Pfullendorf 3 : 0 Waldhof Mannheim
1899 Hoffenheim II 0 : 2 Kickers Offenbach Auswärts SG Sonnenhof Großaspach 0 : 2 SC Pfullendorf
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 0 : 3 KSV Baunatal Heim SC Pfullendorf 0 : 5 SVN Zweibrücken
Eintracht Frankfurt II 3 : 1 Kickers Offenbach Auswärts 1.FC Kaiserslautern II 7 : 0 SC Pfullendorf

Fieberkurve