36.Spieltag Saison 2012/2013

3. Liga 2012/2013

Sa., 4. Mai 2013 – 14:00 Uhr

FC Hansa Rostock
  • 2 : 2
  • Zuschauer: 8.100
Kickers Offenbach

Nach 0:2 noch 2:2 – Fetsch´s Doppelpack sichert Punkt an der Ostsee

Die Offenbacher Kickers haben durch eine große Energieleistung am Nachmittag einen wichtigen Auswärtspunkt beim FC Hansa Rostock erkämpft.

Ein turbulentes Spiel in der DKB-Arena endete 2:2-Unentschieden. Dabei holten die Kickers einen zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand auf. Tom Weilandt (27.) und Manfred Starke (61.) hatten die Gastgeber zunächst in Führung gebracht, Mathias Fetsch machte mit seinem vierten Doppelpack in der laufenden Saison (73., 82.) den Punktgewinn perfekt.

Kickers-Trainer Rico Schmitt hatte seine Mannschaft gegenüber dem Heimspiel gegen Darmstadt auf zwei Positionen verändert. Der gesperrte Jan Washausen (Gelb-Rote Karte) wurde durch Thomas Rathgeber ersetzt, für den verletzten Julius Reinhardt rückte Lars Bender in die Anfangself.

Die Kickers begannen forsch und versuchten die Gastgeber mit frühen Attacken gleich unter Druck zu setzen. In der 9. Minute hatte der OFC die erste Möglichkeit des Spiels. Schwarz bediente Fetsch, dessen Schuss gerade noch zur Ecke abgeblockt werden konnte. Zehn Minuten später setzte sich Ahlschwede auf der rechten Außenbahn durch und flankte in den Rostocker Strafraum hinein. Am langen Eck lauerte Fabian Bäcker, der sich den Ball aber zu weit vorlegte – ein Hansa-Verteidiger konnte die Situation klären.

Auf der Gegenseite musste OFC-Schlussmann Robert Wulnikowski in der 25. Minute das erste Mal eingreifen. Der 35-Jährige parierte einen Freistoß aus 20 Metern. Zwei Minuten später fiel die überraschende Führung für die Gastgeber. Ein Steilpass landete bei Tom Weilandt, der sich gegen Ahlschwede durchsetzen konnte und dann ins rechte Eck zum 1:0 einschob.

Die Kickers zeigten die richtige Reaktion. Nur 60 Sekunden nach dem Gegentreffer scheiterte Kapitän Mathias Fetsch aus der Drehung. Zehn Minuten vor der Pause wechselte Rico Schmitt das erste Mal aus. Marc Stein musste verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen, für ihn kam Daniel Dzwiniel in die Begegnung.Kurz danach hatte der OFC Glück. Nach einem Rostocker Freistoß kam Matthias Holst zum Kopfball, doch Wulnikowski klärte mit einer Glanzparade.  In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit verpassten die Kickers den Ausgleichstreffer. Dziwniel setzte sich auf der linken Außenbahn durch und flankte kurz vor der Torauslinie nach innen. Dort lauerte Fetsch am Fünfmeterraum und schoss nur ganz knapp am Rostocker Tor vorbei.

Die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit verstrich ohne Höhepunkte in beiden Strafräumen. Die Kickers kämpften und bemühten sich, die Gastgeber taten nicht mehr viel fürs Spiel. Bis zur 61. Minute. Die Rostocker spielten einen Konter konsequent zu Ende. Manfred Starke lief alleine auf Wulnikowski zu und schob ins rechte Eck zum 2:0 ein. Das Spiel schien entschieden.

Doch der OFC kämpfte sich zurück. In der 73. Minute traf Mathias Fetsch zum 1:2 und beendete damit die Kickers-Serie von über 600 Minuten ohne eigenen Treffer. Über Bender und Bäcker gelangte der Ball zum Offenbacher Kapitän, der aus zentraler Position ins Hansa-Tor traf.

Der Torerfolg gab den Kickers neues Selbstvertrauen und Mut, die Hessen bestürmten nun das Tor der Gastgeber. Nur zwei Minuten nach dem Anschlusstreffer scheiterte Fetsch freistehend. In der Schlussphase verstärkte Rico Schmitt seine Offensive. Marcel Mosch kam für Lars Bender ins Spiel. Vier Minuten nach seiner Einwechslung stand der Youngster gleich im Mittelpunkt. Mosch ging im Rostocker Strafraum zu Boden – Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus zögerte nicht lange und entschied auf Elfmeter für den OFC. Mathias Fetsch schnappte sich den Ball, trat an und verwandelte sicher zum 2:2-Ausgleich (82.). Die Kickers wollten nun noch mehr. In der 85. Minute scheiterte Schwarz mit einem Schuss aus 15 Metern – Rostocks Schlussmann Kevin Müller konnte den Ball gerade noch zur Ecke klären.

In der Nachspielzeit wurde es noch einmal aufregend. Robert Wulnikowski verhinderte zunächst mit einer Glanzparade den Rostocker Siegtreffer, in dem er einen Kopfball von Johan Plat parierte. Auf der Gegenseite scheiterten die Kickers nach einem Eckball. Danach war das Spiel in der DKB-Arena zu Ende

Zum 36.Spieltag / Tabelle

Allgemeines
38 Anzahl Spiele 38
12 Tabellenplatz 15
44 Punkte 44
39 : 52 Tore 41 : 44
-13 Differenz -3
Siege / Unentschieden / Niederlagen
11 / 11 / 16 Gesamt 11 / 11 / 16
7 / 6 / 6 Zuhause 8 / 3 / 8
4 / 5 / 10 Auswärts 3 / 8 / 8
Höchsten Siege
FC Hansa Rostock 4 : 1 SV Babelsberg 03 Heim Kickers Offenbach 3 : 0 Borussia Dortmund II
VfB Stuttgart II 0 : 2 FC Hansa Rostock Auswärts SpVgg Unterhaching 0 : 3 Kickers Offenbach
Höchsten Niederlagen
FC Hansa Rostock 0 : 3 Karlsruher SC Heim Kickers Offenbach 1 : 5 VfL Osnabrück
SpVgg Unterhaching 3 : 0 FC Hansa Rostock Auswärts VfL Osnabrück 2 : 0 Kickers Offenbach

Fieberkurve