13.Spieltag Saison 2012/2013

3. Liga 2012/2013

Sa., 6. Oktober 2012 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 5 : 2
  • Zuschauer: 6.252
SV Babelsberg 03

Kickers bezwingen Babelsberg mit 5:2

Die Offenbacher Kickers haben ihre Erfolgsserie auf zehn ungeschlagene Pflichtspiele in Serie ausgebaut.

Beim 5:2 über Babelsberg feierte der OFC bereits den dritten Sieg in Folge. In der ersten Halbzeit gerieten die Offenbacher durch Tore von Oliver Kragl (4.) und Christian Groß (21.) zweimal in Rückstand, Mathias Fetsch hatte das zwischenzeitliche 1:1 erzielt (16.). In der zweiten Halbzeit trafen Markus Husterer (66.), Thomas Rathgeber (77.) und erneut Husterer (84.), bevor Julius Reinhardt das 5:2 besorgte (86.). Der Mittelfeldspieler bereitete außerdem alle anderen vier Tore vor. „Es war das erwartet schwere Spiel. Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben wir uns in die Partie hinein gekämpft. Die vielen Standardsituationen entstehen nur, wenn man offensiv spielt. Wir haben sie genutzt und verdient gewonnen“, sagte Trainer Arie van Lent nach dem Spiel.

„Alles Gute Dieter Müller!“, dieser Satz stand auf einem Spruchband, dass die Kickers zum Einlaufen mit sich trugen. Die Genesungswünsche des Vereins wurden begleitet von „Dieter Müller!“-Rufen und stehenden Ovationen auf den Rängen des Sparda-Bank-Hessen-Stadions für den ehemaligen OFC-Präsidenten.

Der gegen Unterhaching gelbgesperrte Markus Husterer lief von Beginn an in der Innenverteidigung auf. Für ihn rückte Stefan Kleineheismann auf die Bank. Aus Sicht der Kickers begann das Spiel mit einer Schrecksekunde. Zwar parierte Robert Wulnikowski den ersten Torschuss der Gäste, doch der Abpraller sprang zu Oliver Kragl, der aus wenigen Metern das 0:1 erzielte (4.). Den Ausgleich verpasste Thomas Rathgeber, der nach einer Ecke von Julius Reinhardt per Volleyschuss an Babelsbergs Torwart Frederic Löhe scheiterte (10.). Kurz darauf blockte ein Gästeverteidiger den aussichtsreichen Abschluss von Marcel Stadel (11.).

Was ihren Kollegen nicht glückte, gelang den Offenbachern Reinhardt und Mathias Fetsch. Der Mittelfeldspieler flankte auf den Stürmer – Fetsch brauchte nur den Kopf hinhalten und es stand 1:1 (16.). Jetzt drängten die Hausherren auf den Führungstreffer. Rathgebers Schuss aus der Distanz wurde abgefälscht (18.), Husterer köpfte aus fünf Metern in die Arme von Löhe (20.). Umso überraschender fiel die neuerliche Gästeführung. Nach einem Steilpass stand Christian Groß alleine vor dem Offenbacher Tor und schob ein – 2:1 (20.). Drei Minuten später bewahrte Wulnikowski seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand, als er gegen den freistehenden Christian Essig parierte. Die Kickers hatten Pech im Abschluss, als Reinhardts Freistoß den Kopf von Stadel, dessen Abschluss aber nicht den Weg ins Tor fand (24.).

Nach der ereignisreichen Anfangsphase beruhigte sich das Spielgeschehen. Die Kontrahenten neutralisierten sich nun im Mittelfeld. Nach einem Freistoß Reinhardts gelangte André Hahn an der Strafraumgrenze an den Ball und schoss knapp am linken Pfosten vorbei (35.). Es blieb die letzte torgefährliche Strafraumsituation vor dem Seitenwechsel.

Nach Wiederanpfiff verpasste Markus Müller einen Babelsberger Treffer bei zwei Kopfbällen aus kurzer Distanz (47./58.). Auf der Gegenseite schoss Maximilian Ahlschwede aus zwanzig Metern flach ins rechte Toreck, wo Babelsbergs Philipp Kreuels vor der Linie den Ausgleich verhinderte (50.).

Offenbach agierte Mitte der zweiten Halbzeit spielbestimmend. Julius Reinhardts Standardsituationen bekamen die Babelsberger zu keinem Zeitpunkt in den Griff. Nach einem Eckball wuchtete Vizekapitän Husterer das Spielgerät zum 2:2 in den rechten Torwinkel (66.).

Elf Minuten später hatten die Kickers das Spiel gedreht. Reinhardts Freistoßflanke landete auf dem Kopf von Rathgeber, der das Spielgerät ins linke Toreck lenkte, 3:2 (77.). Reinhardt assistierte munter weiter: Eckball, Kopfstoß Husterer, 4:2 (84.). Zum Abschluss traf der vierfache Vorbereiter selbst mit einem direkten Freistoß, der sich über den linken Innenpfosten ins Tornetz senkte – 5:2 (86.)

Zum 13.Spieltag / Tabelle

Allgemeines
38 Anzahl Spiele 38
15 Tabellenplatz 19
44 Punkte 37
41 : 44 Tore 32 : 54
-3 Differenz -22
Siege / Unentschieden / Niederlagen
11 / 11 / 16 Gesamt 9 / 10 / 19
8 / 3 / 8 Zuhause 7 / 7 / 5
3 / 8 / 8 Auswärts 2 / 3 / 14
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 3 : 0 Borussia Dortmund II Heim SV Babelsberg 03 2 : 0 SV Darmstadt 98
SpVgg Unterhaching 0 : 3 Kickers Offenbach Auswärts Alemannia Aachen 1 : 2 SV Babelsberg 03
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 1 : 5 VfL Osnabrück Heim SV Babelsberg 03 0 : 4 Wacker Burghausen
VfL Osnabrück 2 : 0 Kickers Offenbach Auswärts FC Hansa Rostock 4 : 1 SV Babelsberg 03

Fieberkurve