OFC schlägt Schott Mainz mit 4:2

Nur 24 Stunden nach dem 2:0 gegen die U23 der SpVgg Greuther Fürth stand am heutigen Sonntag gleich das nächste Testspiel auf dem Programm der Offenbacher Kickers. Gegner im Sparda-Bank-Hessen-Stadion war diesmal der Regionalliga-Aufsteiger TSV Schott Mainz. Campagna, zweimal Firat vom Elfmeterpunkt sowie Sobotta erzielten die Offenbacher Treffer beim 4:2-Erfolg der Kickers.

OFC - Schott Mainz
Hübner

Wie schon am Samstag musste Cheftrainer Angelo Barletta auf drei Spieler verzichten: In der Abwehr sind Marco Fritscher und Maurice Pluntke weiter angeschlagen, Mittelfeldmann Tunay Deniz wartet noch auf seine Spielgenehmigung.

Die Gäste aus Mainz gingen offensiv in die Partie und bestimmten in der Anfangsphase das Geschehen. Nach wenigen Minuten kam der OFC besser ins Spiel und erarbeitete sich ein optisches Übergewicht. Das Geschehen spielte sich jedoch zumeist im Mittelfeld ab, echte Torchancen blieben zunächst Mangelware. In der 24. Minute dann die Führung für die Gäste. Auletta traf nach einer Ecke volley aus kurzer Distanz, Draband im Tor der Kickers war chancenlos. Wenige Minuten später hatte Assibey-Mensah den zweiten Treffer für Mainz auf dem Fuß, zielte jedoch knapp am Tor vorbei. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verlor Zieleniecki den Ball dann vor dem eigenen Strafraum an Ripplinger, der zum Halbzeitstand von 2:0 für den TSV Schott Mainz traf.

Nach der Pause stellte Chefcoach Angelo Barletta auf das am Vortag so erfolgreiche 4-3-3 um. Auf Seiten der Kickers standen jetzt Dierßen, Campagna, Firat und Lemmer neu auf dem Feld. Mainz weiter gefährlich in der Offensive, der OFC seinerseits um eine Ergebnisverbesserung bemüht. Nach einer Stunde brachte Barletta dann auch Sobotta, Reinhard und Moreno ins Spiel. Die Kickers spielten weiter engagiert nach vorne, ohne sich zunächst für den betriebenen Aufwand zu belohnen. So traf Firat mit einem direkten Freistoß genau das Lattenkreuz. Wieder war es Firat, der kurz darauf per Kopf das gegnerische Tor nur um Zentimeter verfehlte. Es war schließlich Campagna, dem in der 79. Minute mit einem Gewaltschuss von der Strafraumgrenze endlich der längst überfällige Anschlusstreffer gelang.

Beide Mannschaften lieferten sich in der Schlussphase einen offenen Schlagabtausch, die Tore fielen jetzt im Minutentakt: Firat verwandelte sechs Minuten vor dem Ende einen Handelfmeter zum Ausgleich. Nur eine Minute später wurde Dierßen im Strafraum gelegt, erneut war es Firat, der mit dem fälligen Strafstoß zum 3:2 für den OFC traf. Nach Flanke von Reinhard erhöhte Sobotta direkt im Anschluss aus kurzer Entfernung zum Endstand von 4:2.

Wir informieren Sie, sobald die nächsten Testspiele der Offenbacher Kickers terminiert sind.

Mannschaftsaufstellung Kickers Offenbach:

  • Dominik Draband (1), Sebastian Zieleniecki (5), Maik Vetter (8), Abu Bakarr Kargbo (10), Malte Karbstein (15), Luka Garic (17), Denis Huseinbasic (20), Jan-Pelle Hoppe (21), Francesco Calabrese (23), Lucas Albrecht (29), Ronny Marcos (31)

Auswechselspieler:

  • Angelo Tramontana 16, Stephan Flauder (28), Leonidas Tiliudis (3), Tim Dierßen (4), Luigi Campagna (6), Serkan Firat (9), Marcell Sobotta (11), Jakob Lemmer (19), Moritz Reinhard (30), Vincent Moreno (32)

Torschützen:

  • 0:1 Auletta (24.)
  • 0:2 Ripplinger (45.)
  • 1:2 Campagna (79.)
  • 2:2 Firat (84. HE)
  • 3:2 Firat (85. FE)
  • 4:2 Sobotta (86.)