Kickers Offenbach und Sparda-Bank Hessen eG bauen Partnerschaft strategisch aus

Die Offenbacher Kickers und die Sparda Bank Hessen haben ihre seit 2010 bestehende Partnerschaft nachhaltig ausgebaut. Im Rahmen einer Kapitalerhöhung der OFC Kickers 1901 GmbH hat die Sparda Bank Hessen einen neuen Geschäftsanteil erworben und ist somit zukünftig nicht nur Sponsor, sondern auch Gesellschafter der GmbH.

Sparda-Bank

Die Sparda Bank wird den OFC in der neuen Rolle strategisch unterstützen, um gemeinsam die Rückkehr in den Profifußball zu erreichen. Über die Konditionen haben beide Partner Stillschweigen vereinbart.

Helmut Spahn (Präsident OFC Kickers 1901 e.V. und Aufsichtsratsvorsitzender OFC Kickers 1901 GmbH):

Wir sind stolz und glücklich, dass uns ein Institut mit der Reputation der Sparda Bank auf unserem Weg begleitet und uns als Gesellschafter zukünftig noch stärker unterstützen kann. Die Sparda Bank ist kein Investor, sondern ein strategischer Partner, der uns in vielerlei Hinsicht helfen wird.

Christopher Fiori (Geschäftsführer OFC Kickers 1901 GmbH):

Mit dem Engagement als Gesellschafter wird die ohnehin schon gute Partnerschaft zwischen OFC und Sparda Bank auf die engste Stufe gehoben. Wir freuen uns, den OFC gemeinsam mit der Sparda Bank weiterzuentwickeln und hoffentlich zeitnah wieder im professionellen Fußball etablieren zu können.

Markus H. Müller (Vorsitzender des Vorstandes Sparda-Bank Hessen eG):

Wir freuen uns, die erfolgreiche Arbeit von Herrn Spahn und seinem Team in den kommenden Jahren auch als Gesellschafter unterstützen zu können. Wir verstehen dies als einen weiteren Baustein, um in Offenbach wieder Bundesligafußball zu ermöglichen.