Aus für den OFC im Hessenpokal

Am heutigen Abend empfingen die Offenbacher Kickers den SC Hessen Dreieich im Viertelfinale des Hessenpokals. Die Kickers scheiden durch ein 1:2 aus dem Wettbewerb aus.

OFC - Dreieich
Hübner

Der OFC übernahm vom Spielbeginn weg das Heft des Handelns, während die Gäste auf Konter lauerten. In der 34. Spielminute zieht Kai Hesse an der Offenbacher Abwehr vorbei, schießt aufs Tor und scheitert zunächst an Brune. Im Nachschuss kann Danny Klein zum 0:1 einschieben. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Pausenpfiff.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs drängten die Offenbacher auf den Ausgleich, blieben aber weiter anfällig für Konter. In der 60. Minute dribbelt Andre Fliess um die Defensive der Kickers herum und spielt auf Klein, der aus zehn Metern seinen zweiten Treffer des Abends zum 0:2 erzielt. Nur sechs Minuten später gelingt Hirst der Anschlusstreffer durch einen Schuss aus kurzer Distanz von der linken Seite durch die Beine des Torhüters. In einer umkämpften Schlussphase fallen keine weiteren Treffer, die Kickers scheiden nach dem 1:2 aus dem Hessenpokal aus.

Sein nächstes Spiel bestreitet der OFC am kommenden Samstag bei der U23 des VfB Stuttgart. Anpfiff im GAZI-Stadion ist im 14 Uhr.

Mannschaftsaufstellung Kickers Offenbach:

  • Brune, Sawada, Vetter, Hodja, Firat, Hirst, Garic (46. Darwiche), Schulte, Marx, Kirchhoff, Albrecht

Tore:

  • 0:1 Klein (34.)
  • 0:2 Klein(60.)
  • 1:2 Hirst (66.)