17. Spieltag Saison 2011/2012

3. Liga 2011/2012

Sa., 19. November 2011 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 2 : 2
  • Zuschauer: 6.256
Wacker Burghausen

Punkteteilung gegen die Remiskönige – 2:2 gegen Burghausen

Es war ein kurioses Spiel am Nachmittag auf dem Bieberer Berg.

2:2-Unentschieden trennten sich die Offenbacher Kickers von Wacker Burghausen. Nach der ersten Halbzeit führten die Gäste durch ein Tor von Nicky Adler noch mit 1:0. Zu Beginn der zweiten Hälfte startete der OFC dann einen Sturmlauf und drehte innerhalb von nur 16 Minuten das Spiel durch Tore von Kai Hesse und Pascal Testroet. Doch Burghausen kam in der 71.Minute durch Sebastian Glasner noch zum Ausgleich – für die Gäste war es bereits das 11.Unentschieden in dieser Saison. „Ich bin heute nicht ganz zufrieden, aber auch nicht ganz unglücklich über das Unentschieden“, sagte OFC-Trainer Arie van Lent nach dem Spiel. „In der ersten Halbzeit sind wir verdient in Rückstand geraten, nach unserer guten Phase zu Beginn der 2.Hälfte haben wir die Führung wieder leichtfertig verschenkt.

Der Trainer der Kickers nahm im Vergleich zum letzten Auswärtsspiel in Erfurt zwei Änderungen in seiner Anfangsformation vor. Der wiedergenesene Robert Wulnikowski kehrte für Daniel Endres zurück ins Kickers-Tor. Lars Bender, der in den letzten beiden Spielen gesperrt fehlte, rückte für Daniel Dziwniel (Bandscheibenvorfall) ins Team. Elton da Costa und André Hahn saßen nach ihren Verletzungen erstmals wieder auf der Ersatzbank.

Die Kickers begannen offensiv. Nach sechs Minuten spielte Hesse den Ball in den Strafraum auf Vogler, der mit seinem Flachschuss das lange Eck nur knapp verfehlte. In der 13.Minute eine ähnliche Situation auf der Gegenseite. Sebastian Glasner spielte den Ball in den freien Raum auf Nicky Adler, doch Christopher Lamprecht konnte den einschussbereiten Stürmer der Gäste im letzten Moment stoppen.

Zwei Minuten später gab es Freistoß für den OFC. Lars Bender´s langen Ball in den Gästestrafraum hinein klärte ein Wacker-Verteidiger vor die Füße von Matthias Schwarz, dessen Distanzschuss aus 20 Metern aber noch abgeblockt wurde. In der 19.Minute köpfte Testroet einen Freistoß links am Tor von René Vollath vorbei.

Nach einer halben Stunde waren die Kickers einmal zu weit aufgerückt und den Gästen bot sich Raum zum Kontern. Doch die Hereingabe von Brucia verpasste Alexander Eberlein. Nur eine Minute später kam der Ex-Offenbacher Mounir Chaftar aus halblinker Position frei zum Schuss – doch der Ball ging ans Außennetz.

Die 6156 Zuschauer im Sparda-Bank-Hessen-Stadion sahen nun die stärkste Phase der Gäste, die sie mit der Führung krönten. Nicky Adler scheiterte nach einer Flanke von Marco Holz zunächst am Offenbacher Pfosten, doch Wacker bekam eine zweite Chance. Glasner passte noch einmal quer auf Adler, der aus drei Metern einschieben konnte (34.Minute).

Die Kickers bemühten sich um eine schnelle Antwort, doch Sead Mehic (39.) und Marc Stein (42.) scheiterten jeweils aus aussichtsreicher Position. Zur Pause blieb es bei der knappen Gästeführung.

Doch gleich mit der ersten Tormöglichkeit nach dem Seitenwechsel kam der OFC zum 1:1-Ausgleich. Matthias Schwarz hatte sich auf dem rechten Flügel durchgesetzt und nach innen geflankt, Kai Hesse köpfte ein. Der Rettungsversuch von Alexander Eberlein kam zu spät, der Ball hatte bereits die Torlinie überquert (49.Minute). Nur 60 Sekunden später dann sogar die große Chance zur Führung. Doch Stefan Vogler verpasste den Ball fünf Meter freistehend vor dem gegnerischen Tor nach Flanke von Bender.

Die Kickers dominierten jetzt das Spielgeschehen. In der 53.Minute spielte Josef Cinar einen gefährlichen Rückpass auf Torhüter Vollath, den Pascal Testroet beinahe noch abgefangen hätte – Burghausen im Glück.  Nach einer Stunde zeigten die Gastgeber dann einmal schönen, schnellen Kombinationsfußball. Im Strafraum passte Hesse quer auf Vogler, der erneut aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste. Doch Cinar spitzelte die Kugel im letzten Moment ins Toraus. In der 65.Minute wurden die Kickers dann für ihre Bemühungen belohnt. Bender spielte den Ball in den Lauf von Testroet, der alleine auf Torhüter René Vollath zustürmte und dann flach ins lange Eck einschob zur Führung für den OFC.

Nur sechs Minuten später der völlig überraschende Ausgleich für die Gäste. Brucia setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und flankte nach innen, dort stand Sebastian Glasner am kurzen Eck genau richtig und drückte den Ball über die Linie. In der Schlussphase hätte die Begegnung dann sogar noch ein weiteres Mal kippen können. Doch Marco Holz scheiterte in der Nachspielzeit an Torhüter Robert Wulnikowski – so blieb es beim Unentschieden.

Zum 17. Spieltag / Tabelle

Allgemeines
38 Anzahl Spiele 38
8 Tabellenplatz 6
55 Punkte 57
49 : 41 Tore 55 : 47
8 Differenz 8
Siege / Unentschieden / Niederlagen
15 / 10 / 13 Gesamt 13 / 18 / 7
10 / 4 / 5 Zuhause 9 / 9 / 1
5 / 6 / 8 Auswärts 4 / 9 / 6
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 3 : 0 Preußen Münster Heim Wacker Burghausen 3 : 0 Chemnitzer FC
Werder Bremen II 0 : 4 Kickers Offenbach Auswärts SV Babelsberg 03 0 : 2 Wacker Burghausen
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 1 : 4 SpVgg Unterhaching Heim Wacker Burghausen 2 : 3 Kickers Offenbach
Chemnitzer FC 2 : 0 Kickers Offenbach Auswärts SpVgg Unterhaching 4 : 0 Wacker Burghausen

Fieberkurve