5. Spieltag Saison 2011/2012

3. Liga 2011/2012

Mi., 17. August 2011 – 19:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 1 : 0
  • Zuschauer: 5.675
Rot-Weiß Oberhausen

Kickers siegen gegen Oberhausen – Hahn erzielt das Tor des Tages

Einen Tag vor dem Spiel war noch unklar, ob André Hahn überhaupt dabei sein würde beim Heimspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen – der Linksaußen der Kickers hatte sich eine Erkältung zugezogen.

Am Abend wurde Hahn zum Matchwinner mit seinem Tor in der 55.Minute. Es war das einzige Tor des Abends. Die Kickers siegten mit 1:0 gegen den Zweitligaabsteiger und feierten damit ihren zweiten Saisonsieg. „Ich freue mich sehr darüber, dass wir heute gewonnen haben“, sagte Trainer Arie van Lent nach dem Spiel. „Vor allem nach der Pause sind wir stärker geworden, haben Druck entwickelt und sind mit dem Führungstor auch belohnt worden. In der Schlussphase hatten wir auch das nötige Glück auf unserer Seite.

24 Stunden nach seiner Verpflichtung feierte Marc Stein seine Premiere im Kickers-Trikot. Arie van Lent ließ den 26jährigen von Beginn an auflaufen.

Auch Sead Mehic (für Daniel Gunkel) und Stefan Hickl (Daniel Henrich) kehrten in die Anfangsformation zurück. Der zweite Neuzugang Stefan Vogler, der erst wenige Stunden vor der Begegnung verpflichtet worden war, saß zunächst auf der Bank.

Die erste Chance des Spiels hatte André Hahn. Doch der Linksaußen scheiterte in der 8.Minute zweimal aus aussichtsreicher Position. Da Costa hatte mit einem Freistoß von der linken Seite den Ball in den Strafraum geflankt, doch Hahn´s Schüsse blieben in der Oberhausener Abwehr hängen.

Nach 20 Minuten tauchten auch die Gäste das erste Mal vor dem Offenbacher Tor auf. Doch der Distanzschuss von Jeff Gyasi konnte Robert Wulnikowski nicht in Verlegenheit bringen. Fünf Minuten später setzte sich auf der Gegenseite André Hahn auf der linken Außenbahn durch und flankte in die Mitte. Doch der Ball war ein bisschen zu hoch für Stürmer Pascal Testroet, der per Kopf vergab.

Die Kickers bemühten sich und erspielten sich ein optisches Übergewicht, Torgefahr erzeugte der OFC aber erst wieder kurz vor dem Halbzeitpfiff. Eine Hereingabe von Mehic schoss Testroet per Seitfallzieher über das Tor.  So blieb es zur Pause beim torlosen Unentschieden. „In der ersten Halbzeit wollten beide Mannschaften nichts anbrennen lassen. Auch deshalb waren Torchancen Mangelware“, analysierte van Lent.

Die Kickers kamen stürmisch aus der Kabine. In der 50.Minute musste ein Oberhausener Verteidiger in höchster Not einen Kopfball von Pascal Testroet auf der Torlinie klären. Da Costa hatte den Ball per Ecke in den Strafraum geflankt. Die Kickers bekamen noch einmal die Chance, doch Kleineheismann köpfte vorbei. Fünf Minuten später spielte Lamprecht auf der rechten Außenbahn auf Hickl, der den Ball per Hacke Lamprecht wieder in den Lauf legte. Der 26jährige nahm den Schwung auf und flankte, schon fast auf Höhe der Torauslinie, nach innen. Dort lauerte Hahn am langen Eck und brauchte nur noch einköpfen – zum 1:0 für den OFC. Der beste Angriff des Spiels brachte die Offenbacher Führung. „Der Treffer war wunderschön herausgespielt“, schwärmte van Lent.

Nach 64 Minuten spielte Testroet den Ball in den Lauf von da Costa, der plötzlich frei vor Torhüter Michael Melka stand. Doch Melka reagierte schnell und konnte den Ball vor dem heranstürmenden Brasilianer klären.

Eine Viertelstunde vor Schluss verließ da Costa das Spielfeld, für ihn kam Stefan Vogler – der zweite Debütant des Abends. Nur in der 89.Minute wurde es noch einmal vor dem Offenbacher Tor gefährlich, doch der eingewechselte Felicio Brown-Forbes scheiterte und schoss den Ball links am Tor von Robert Wulnikowski vorbei. So blieb der Treffer von André Hahn der einzige des Tages. Er selbst machte sich damit auch ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk. Am vergangenen Samstag feierte Hahn seinen 21.Geburtstag

Zum 5. Spieltag / Tabelle

Allgemeines
38 Anzahl Spiele 38
8 Tabellenplatz 19
55 Punkte 38
49 : 41 Tore 33 : 47
8 Differenz -14
Siege / Unentschieden / Niederlagen
15 / 10 / 13 Gesamt 8 / 14 / 16
10 / 4 / 5 Zuhause 6 / 8 / 5
5 / 6 / 8 Auswärts 2 / 6 / 11
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 3 : 0 Preußen Münster Heim Rot-Weiß Oberhausen 4 : 1 SV Sandhausen
Werder Bremen II 0 : 4 Kickers Offenbach Auswärts Werder Bremen II 0 : 1 Rot-Weiß Oberhausen
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 1 : 4 SpVgg Unterhaching Heim Rot-Weiß Oberhausen 0 : 3 1. FC Heidenheim
Chemnitzer FC 2 : 0 Kickers Offenbach Auswärts Rot-Weiß Erfurt 4 : 0 Rot-Weiß Oberhausen

Fieberkurve