25. Spieltag Saison 2010/2011

3. Liga 2010/2011

Sa., 19. Februar 2011 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 1 : 2
  • Zuschauer: 6.201
Rot Weiss Ahlen

Niederlage in letzter Minute – Kickers verlieren gegen Ahlen

Die Offenbacher Kickers haben das Heimspiel am Nachmittag gegen Rot Weiss Ahlen unglücklich mit 1:2 verloren.

Der Siegtreffer der Gäste fiel erst in der Nachspielzeit. Einen Schuss von Kevin Wölk aus 20 Metern konnte OFC-Schlussmann Tobias Wolf nicht festhalten. Zuvor hatten die Kickers viele eigene Tormöglichkeiten ungenutzt gelassen. Nur einmal konnten die Kickers-Fans jubeln. José Pierre Vunguidica traf zum zwischenzeitlichen 1:1 (54.Minute), nachdem die Gäste zur Halbzeit durch das Tor von Sebastian Hille in Führung lagen. „Der Einsatz heute hat gestimmt, auch am spielerischen hat es nicht gelegen. Wenn ich der Mannschaft heute einen Vorwurf machen kann, dann nur den, dass wir unsere vielen Möglichkeiten nicht genutzt haben“, sagte OFC-Trainer Wolfgang Wolf nach dem Spiel.

Der Kickers-Trainer vertraute zu Beginn den gleichen zehn Feldspielern, die unter der Woche unglücklich in Saarbrücken mit 0:2 unterlagen. Im Tor musste Stammkeeper Robert Wulnikowski (Schultereckgelenksprellung) ersetzt werden. Für ihn kam Tobias Wolf zu seinem ersten Einsatz in der 3.Liga von Beginn an.

Die Kickers begannen druckvoll. Schon nach 120 Sekunden sahen die 6201 Zuschauer auf der Baustelle Bieberer Berg zum ersten Mal einen sehenswerten Angriff der Gastgeber. Occean spielte in den Lauf seines Sturmpartners José Pierre Vunguidica, der mit einem Schlenzer aus 14 Metern den Ahlener Schlussmann Andre Maczkowiak zu einer Parade zwang – Maczkowiak lenke den Ball mit den rechten Fingerspitzen über sein Tor. Aus dem anschließenden Eckball heraus entwickelte sich die nächste Tormöglichkeit: Nachdem Ahlen zunächst klären konnte, kämpfte sich Daniel Gunkel erneut in den Strafraum der Gäste, legte sich den Ball auf den linken Fuß und flankte nach innen. Occean stieg hoch und köpfte knapp vorbei.

Nach 13 Minuten bekam Tobias Wolf die erste Chance, sich auszuzeichnen. Matthew Taylor hatte im Offenbacher Strafraum zwei Verteidiger aussteigen lassen und stand plötzlich völlig frei vor Offenbachs Torwart mit der Nummer eins. Doch Wolf behielt die Ruhe und konnte den Schuss von Taylor aus kurzer Distanz klären. Fünf Minuten später kam erneut der OFC. Gunkel spielte einen Ball hoch in den Strafraum hinein auf da Costa, der legte ab auf Vunguidica, doch ein Ahlener Verteidiger ging dazwischen und konnte die Situation klären. Es war der Auftakt einer kurzen, intensiven Drangperiode der Kickers. Zwei Minuten später rettete das Aluminium für die Gäste. Nicolas Feldhahn hatte aus 18 Metern nur die Latte getroffen, weitere 60 Sekunden später scheiterte Haas im Strafraum aus halbrechter Position an Maczkowiak.

Das Tor fiel dann überraschend auf der anderen Seite. In der 29.Minute spielte Dahlhoff einen hohen Ball in den Lauf von Sebastian Hille, der am rechten Strafraumeck den Ball gedankenschnell über Torwart Wolf hinweg ins Tor lupfte – das 0:1! Der Gegentreffer zeigte Wirkung, bis zur Halbzeit kamen die Kickers zu keiner Torchance mehr, so blieb es zur Pause bei der knappen Führung der Gäste.

Zum Wiederanpfiff brachte Wolfgang Wolf einen neuen Mann – für Nicolas Feldhahn kam Denis Berger ins Spiel. Doch die erste Offensivaktion gehörte den Gästen. Eine Flanke von Kluft köpfte Marcus Piossek aus kurzer Distanz neben das Offenbacher Tor. Auf der Gegenseite schlenzte Elton da Costa einen Freistoß knapp über die Latte (53.Minute).

Eine weitere Minute später gab es dann ein Lehrbeispiel dafür, wie es sich sofort rächt, wenn man größte eigene Möglichkeiten nicht nutzt. Taylor stand plötzlich völlig frei vor OFC-Schlussmann Tobias Wolf und scheiterte, im direkten Gegenzug stand Vunguidica plötzlich genauso frei vor Ahlens Schlussmann Maczkowiak und machte es besser – der 21jährige Angolaner schob überlegt zum 1:1 ein.

Fünf Minuten später hatten die Fans dann schon wieder den Torschrei auf den Lippen, doch gleich drei Offenbacher brachten den Ball nach einem Eckball von da Costa aus kurzer Distanz nicht über die Linie. In der 56.Minute scheiterte Kapitän Marko Kopilas per Kopf.

Das Spielgeschehen verlagerte sich jetzt wieder vermehrt in die Ahlener Hälfte. Die Gäste blieben bei ihren wenigen Kontermöglichkeiten aber gefährlich. So musste Wolf in der 68.Minute einen gefährlichen Aufsetzer von Piossek um den eigenen Torpfosten lenken. Und drei Minuten später vergab auch Hille vor Wolf. Den Ball hatte der Stürmer der Gäste zwar am Offenbacher Schlussmann vorbeigelegt, aber auch am Tor.

Eine Viertelstunde vor dem Ende konnte auf der Gegenseite Maczkowiak einen Freistoß von Gunkel mit den Fäusten entschärfen, der flache Nachschuss von Berger ging rechts am Ahlener Tor vorbei. Eine Minute später scheiterte Occean freistehend aus halbrechter Position am Torhüter der Gäste. In der 78.Minute war Maczkowiak dann schon geschlagen, ein Feldspieler rettete auf der Torlinie nach dem Kopfball von da Costa.

Kurz danach gab es dann lauten Torjubel am Bieberer Berg, doch der verstummte nach nur wenigen Sekunden. Kopilas hatte eine Hereingabe von Berger ins lange Eck geköpft, doch Schiedsrichter Dr. Jochen Drees hatte zuvor schon ein Foulspiel des Offenbacher Verteidigers gesehen und gab den Treffer nicht. In der fünften Minute der Nachspielzeit fiel der Siegtreffer dann auf der gegenüberliegenden Seite. „Der Fußballgott ist derzeit einfach kein Offenbacher. Nach dem Ausgleich ist die Post eigentlich nur noch in eine Richtung abgegangen, das Gegentor in der Nachspielzeit ist doppelt bitter. Die Mannschaft hat heute alles gegeben, deshalb tun mir unsere Jungs heute richtig leid. Wir sind heute viel Risiko gegangen, dafür aber nicht belohnt worden“, sagte Wolf.

Zum 25. Spieltag / Tabelle

Allgemeines
38 Anzahl Spiele 38
7 Tabellenplatz 17
57 Punkte 42
52 : 45 Tore 45 : 69
7 Differenz -24
Siege / Unentschieden / Niederlagen
16 / 9 / 13 Gesamt 11 / 9 / 18
11 / 4 / 4 Zuhause 8 / 4 / 7
5 / 5 / 9 Auswärts 3 / 5 / 11
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 4 : 1 Bayern München Heim Rot Weiss Ahlen 3 : 0 FC Carl Zeiss Jena
VfB Stuttgart II 0 : 2 Kickers Offenbach Auswärts Kickers Offenbach 1 : 2 Rot Weiss Ahlen
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 0 : 2 FC Carl Zeiss Jena Heim Rot Weiss Ahlen 0 : 3 Eintracht Braunschweig
Rot-Weiß Erfurt 3 : 1 Kickers Offenbach Auswärts SV Sandhausen 5 : 0 Rot Weiss Ahlen

Fieberkurve