21. Spieltag Saison 2010/2011

3. Liga 2010/2011

Di., 15. Februar 2011 – 19:00 Uhr

1. FC Saarbrücken
  • 2 : 0
  • Zuschauer: 5.600
Kickers Offenbach

OFC verliert 0:2 gegen Saarbrücken – Rot für Occean, Wolf auf Tribüne

Die Offenbacher Kickers haben ihr Auswärtsspiel beim 1. FC Saarbrücken verloren.

Am Dienstagabend unterlag die Mannschaft von Trainer Wolfgang Wolf mit 0:2. In einer hitzigen Partie wurde Wolf auf die Tribüne beordert, nachdem Stürmer Olivier Occean nach einer Rangelei die Rote Karte sah.

Wolf nahm im Vergleich zum 2:0-Erfolg bei Jahn Regensburg am Samstag zwei Änderungen in der Startelf vor. Mannschaftskapitän Marko Kopilas kehrte nach abgesessener Gelbsperre zurück in die Innenverteidigung. Christopher Lamprecht, der ihn dort am Samstag vertrat, übernahm die rechte defensive Außenbahn von Alexander Huber, der aufgrund einer Innenbanddehnung im Knie fehlte. Für Denis Berger, der mit muskulären Problemen pausierte, begann Elton da Costa.

Wolf setzte also wieder, wie in Regensburg, auf zwei Sturmspitzen: José Vunguidica und Olivier Occean. Occean war es, der die erste Torchance des Spiels hatte. Sein Kopfball nach einer Viertelstunde war allerdings zu unplatziert. Eine weitere Viertelstunde später näherte sich der OFC dem Saarbrücker Tor: Ein Pass von Vunguidica, der eigentlich für Occean bestimmt war, landete bei Linksverteidiger Nils Teixeira. Sein Schuss landete aber nur am Innenpfosten, sodass beide Teams mit einem 0:0 in die Kabinen gingen.

In der zweiten Hälfte änderte sich zunächst nichts am Bild der ersten Halbzeit: Der OFC war das spielbestimmende Team, einzig ein Tor sprang nicht heraus. Herausgestellt wurde stattdessen Olivier Occean. Der kanadische Nationalspieler wurde in der 58. Minute gefoult, sein Gegenspieler Lerandy ging zu Boden, anschließend entstand eine Rudelbildung. Occean sah die Rote Karte – eine umstrittene Entscheidung, wie auch OFC-Geschäftsführer Thomas Kalt fand: „Ich habe die Bestätigung vom Fernsehen bekommen: Das war keine Rote Karte!“ In Folge der Rudelbildung wurde außerdem Kickers-Trainer Wolf auf die Tribüne verbannt. „Ich gehe auf deren Kapitän zu, sage zu ihm: ‚Geh da weg, sonst fliegst du vom Platz’, und dann werde ich auf die Tribüne geschickt. Dafür habe ich kein Verständnis“, so Wolf, der zu allem Übel zehn Minuten später Torhüter Robert Wulnikowski auswechseln musste. Für den an der Schulter verletzten Stammtorhüter des OFC kam Ersatzmann Tobias Wolf.

Dass die Kickers in der Folge in Unterzahl spielen mussten, merkte man ihnen nicht an – weiter war der OFC die Mannschaft, die dem 1:0 näher war: so traf Vunguidica zwanzig Minuten vor dem Schlusspfiff nur den Außenpfosten. Wie aus dem Nichts kam dann das 1:0 der Saarbrücker. Zimmermann war im Strafraumgetümmel der Schnellste und netzte flach ein.

Die Kickers drängten auf den Ausgleich. So hatte Haas zweimal die Chance zu einem Treffer. Doch zunächst bekam er den Ball nicht richtig unter Kontrolle (80.), ehe er einen Eckball von Daniel Gunkel (82.) nicht nutzen konnte. Kurz darauf Freistoß für die Kickers. Da Costas Schuss wurde von Saarbrückens Schlussmann geklärt, der somit einen Konter und die Entscheidung einleitete. OFC-Schlussmann Wolf foulte Saarbrückens Abwehrspieler Kohler im Strafraum. Den fälligen Strafstoß verwandelte erneut Zimmermann.

Mit ein bisschen mehr Erfahrung passiert ihm das vielleicht nicht“, nahm Thomas Kalt den jungen Wolf in Schutz. „Der Spielverlauf und das Ergebnis passen heute nicht zusammen“, fügte Kalt hinzu. „Ich gehe aber trotzdem positiv aus dem Spiel heraus, denn ich bin sicher, dass wir aufsteigen werden. Wir müssen realistisch einsehen, dass Platz eins und zwei in weite Ferne gerückt sind, aber nicht Platz drei, so, wie wir heute aufgetreten sind. Mit der Leistung habe ich keine Angst: Wir werden aufsteigen.

Kalt lobte vor allem die Leistung nach der Roten Karte und, „dass wir dann noch so souverän auftreten. Es war außerdem auch eine tolle Reaktion von den Fans.“ Dem stimmte Trainer Wolfgang Wolf zu: „Wir hatten heute gute Fans auf der Tribüne. Das hat Spaß gemacht.

Zum 21. Spieltag / Tabelle

Allgemeines
38 Anzahl Spiele 38
6 Tabellenplatz 7
59 Punkte 57
61 : 51 Tore 52 : 45
10 Differenz 7
Siege / Unentschieden / Niederlagen
17 / 8 / 13 Gesamt 16 / 9 / 13
10 / 4 / 5 Zuhause 11 / 4 / 4
7 / 4 / 8 Auswärts 5 / 5 / 9
Höchsten Siege
1. FC Saarbrücken 4 : 1 Bayern München Heim Kickers Offenbach 4 : 1 Bayern München
FC Carl Zeiss Jena 0 : 7 1. FC Saarbrücken Auswärts VfB Stuttgart II 0 : 2 Kickers Offenbach
Höchsten Niederlagen
1. FC Saarbrücken 0 : 3 Eintracht Braunschweig Heim Kickers Offenbach 0 : 2 FC Carl Zeiss Jena
Dynamo Dresden 3 : 0 1. FC Saarbrücken Auswärts Rot-Weiß Erfurt 3 : 1 Kickers Offenbach

Fieberkurve