5. Spieltag Saison 2010/2011

3. Liga 2010/2011

Sa., 21. August 2010 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 2 : 1
  • Zuschauer: 9.629
Jahn Regensburg

Kickers gewinnen Spitzenspiel - Bester Saisonstart seit 34 Jahren

Fünfter Sieg im fünften Spiel.

Die Offenbacher Kickers haben den besten Saisonstart seit 34 Jahren hingelegt. Mit dem 2:1-Erfolg am Nachmittag gegen den Tabellenzweiten SSV Jahn Regensburg hat der OFC außerdem die eigene Tabellenführung festigen können. Im Spitzenspiel des Wochenendes dauerte es aber bis zur 77.Minute, bis das erste Tor fiel. Steffen Haas brachte den OFC durch einen Elfmeter in Führung. Der eingewechselte Thomas Rathgeber erzielte zwei Minuten vor dem Ende das 2:0, Regensburg gelang im direkten Gegenzug nur noch der  Anschlusstreffer durch Formento. „Das war heute ein Arbeitssieg gegen einen hochmotivierten und starken Gegner. Nach unserem guten Auftakt können wir jetzt mal etwas durchschnaufen“, sagte Kickers-Trainer Wolfgang Wolf nach Spielende.

Wolf vertraute der gleichen Elf, die schon in der Vorwoche gegen Bochum überraschen konnte. Bei Olivier Occean war die aufkommende Erkältung abgeklungen, der Kanadier stand wieder als einzige Spitze auf dem Feld.

Die Kickers übernahmen von Beginn an die Initiative und kamen schon in der vierten Minute durch Mirnes Mesic zur ersten Möglichkeit. Er profitierte davon, dass Gegenspieler Mersad Selimbegovic ausrutschte, doch Mesic konnte den Platz nicht nutzen, sein Flachschuss parierte Regensburgs Schlussmann Michael Hofmann. Nur zwei Minuten später stand erneut Mesic im Blickpunkt.

Nach einem Freistoß von Berger und der anschließenden Kopfballverlängerung durch Occean stand der Bosnier völlig frei am langen Eck und köpfte aus zwei Metern nur an den Pfosten. Pech für die Kickers!

Doch der OFC blieb weiter die aktivere Mannschaft. In der 9.Minute vergab Sead Mehic per Flachschuss, nachdem zuvor Torwart Hofmann einen Freistoß direkt vor die Füße des defensiven Offenbacher Mittelfeldspielers geklärt hatte.

Völlig aus dem nichts heraus kam dann Regensburg nach 18 Minuten zur ersten guten Möglichkeit. Nach einem Fehler in der OFC-Abwehr stand Marco Haller acht Meter vor dem Tor plötzlich völlig frei vor Robert Wulnikowski, doch der Kickers-Schlussmann verhinderte mit einer Glanzparade den Führungstreffer der Gäste.

Nach 25 Minuten versuchte es der Ex-Regensburger Denis Berger aus der Distanz. Seinen Schuss aus 20 Metern lenkte Michael Hofmann gerade noch über die eigene Torlatte. Kurz vor der Pause dann nochmal eine Standardsituation für die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl. Der Freistoß von Mahmut Temür landete in der Kickers-Mauer, der Nachschuss von Petr Stoilov dann weit über dem Tor. So blieb es beim torlosen Unentschieden zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel sahen die 9629 Zuschauer auf dem Bieberer Berg eine völlig offene Partie, in der zunächst die Kickers wieder Aluminium trafen.

Einen Eckball von Feldhahn verlängerte Haas per Kopf auf Husterer, der aus kurzer Distanz aber nur das Lattenkreuz traf. Nach 55 Minuten zeigten die Gäste einen ihrer gefährlichen Konter, doch Temür scheiterte nach Pass von Stoilov an Wulnikowski. Nach einer Stunde war es Denis Berger, der einen Freistoß aus 20 Metern knapp vergab, sein Schlenzer über die Regensburger Mauer verfehlte den linken Torpfosten. Auf der Gegenseite parierte Wulnikowski gegen Schmied – der Schlagabtausch ging weiter.

Nach 70 Minuten brachte der für Mesic eingewechselte Thomas Rathgeber eine Flanke von rechts in den Strafraum, Occean setzte sich gegen Selimbegovic durch, doch der Ball landete erneut neben dem Tor. Es folgten zwei starke Minuten der Gäste, in denen Zellner, Selimbegovic und Jarosch aus jeweils guter Schussposition scheiterten.

Nach 77 Minuten zeigte dann Schiedsrichter Harm Osmers auf den Elfmeterpunkt. Stefan Binder hatte an der eigenen Strafraumgrenze mit der Hand geklärt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Steffen Haas zum 1:0 für den OFC. „Mit dem Elfmeter waren wir auf der Verliererstraße“, sagte Regensburgs Trainer Markus Weinzierl und sah darin die spielentscheidende Szene der Begegnung.  Zwei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit legten die Kickers nach.

Rathgeber vollendete einen stark vorgetragenen Angriff über die linke Seite, Denis Berger hatte mit einer Flanke die Vorlage gegeben – das 2:0 für die Kickers. Im direkten Gegenzug gelang dem eingewechselten Formento nur noch der Regensburger Anschlusstreffer.

Zum 5. Spieltag / Tabelle

Allgemeines
38 Anzahl Spiele 38
7 Tabellenplatz 8
57 Punkte 52
52 : 45 Tore 35 : 41
7 Differenz -6
Siege / Unentschieden / Niederlagen
16 / 9 / 13 Gesamt 13 / 13 / 12
11 / 4 / 4 Zuhause 3 / 9 / 7
5 / 5 / 9 Auswärts 10 / 4 / 5
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 4 : 1 Bayern München Heim Jahn Regensburg 3 : 0 SpVgg Unterhaching
VfB Stuttgart II 0 : 2 Kickers Offenbach Auswärts TuS Koblenz 0 : 2 Jahn Regensburg
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 0 : 2 FC Carl Zeiss Jena Heim Jahn Regensburg 0 : 3 Eintracht Braunschweig
Rot-Weiß Erfurt 3 : 1 Kickers Offenbach Auswärts FC Hansa Rostock 5 : 0 Jahn Regensburg

Fieberkurve