4. Spieltag Saison 2010/2011

3. Liga 2010/2011

Sa., 7. August 2010 – 14:00 Uhr

SV Wehen Wiesbaden
  • 1 : 2
  • Zuschauer: 8.060
Kickers Offenbach

Kickers drehen Hessenderby – Joker Rathgeber mit 2:1-Siegtreffer

Die Offenbacher Kickers haben auch ihr viertes Spiel in dieser 3.Liga-Saison gewinnen können.

Gegen den SV Wehen Wiesbaden drehten die Kickers einen 0:1-Rückstand in ein 2:1. Den entscheidenden Treffer erzielte der eingewechselte Thomas Rathgeber.

Im Hessenderby schickte Trainer Wolfgang Wolf die gleiche Mannschaft auf den Platz, die auch in den beiden vorangegangenen Partien gegen den SV Sandhausen und Bayern München II als Sieger vom Feld ging. Früh musste Wolf allerdings eine Änderung vornehmen: Marcel Stadel verletzte sich am linken Unterarm, wurde durch Markus Husterer ersetzt.

In einer intensiv geführten ersten Halbzeit, in der es nicht viele Torchancen gab, kamen die Kickers durch ansehnliche Angriffe zwar immer wieder vor das Tor der Wehener, allerdings fehlte die letzte Durchsetzungskraft: So wurden Schüsse von Occean in der 6. Minute und Kopilas (37.) geblockt oder die OFC-Offensive bei den zahlreichen durch Elton Da Costa geschossenen Standardsituationen entscheidend gestört.

Mehr Durchsetzungsvermögen zeigten die Wehener, schlossen in der 23. Minute einen Angriff erfolgreich ab, erzielten durch Menga das 1:0. Drei Minuten zuvor verletzte sich Innenverteidiger Marcel Stadel am Unterarm, spielte zwar zunächst weiter, musste nach dem Treffer aber doch ausgewechselt werden. Stadel wurde während des Spiels noch ins Krankenhaus gebracht, in dem ein Bruch der Elle festgestellt wurde.

„Schade, dass sich Marcel Stadel in dieser Phase die Elle gebrochen hat“, so Wolf, der den Kampfgeist seiner Mannschaft lobte: „Es war das erste Mal, dass die Mannschaft in Rückstand geraten ist. Deshalb ein großes, großes Kompliment für die Leistung in der zweiten Halbzeit.“ Fünf Minuten nach Wiederanpfiff glichen die Kickers nach einem erneut sehr ansehnlichen Angriff nämlich zum 1:1 aus. Eine Flanke von Nils Teixeira legte Olivier Occean für Elton Da Costa ab. Der versenkte den Ball überlegt in der linken unteren Ecke.

Beflügelt durch den Ausgleich und die vielen mitgereisten OFC-Fans – mindestens 5.000 der 8.060 Zuschauer kamen aus Offenbach – nahmen die Kickers das Spiel immer deutlicher in die Hand. Nach einem Fallrückzieher durch Occean, der knapp über das Tor ging (57.), einem Schuss von Mesic, der in der 59. Minute ebenfalls knapp das Tor verfehlte und Kopfbälle durch Occean in der 60. und 62. Minute deutete sich ein weiterer Offenbacher Treffer an.

Sieben Minuten vor dem Abpfiff war es dann soweit: Nach einer Flanke von Denis Berger von der linken Eckfahne kam Thomas Rathgeber am zweiten Pfosten an den Ball, versenkte ihn im Fallen im Tor. „Der Trainer sagt immer, dass der Äußere nach innen rücken soll. Tja, und dann kam der Ball eben rein“, beschrieb der Torschütze sein Joker-Tor. Rathgeber war zehn Minuten zuvor eingewechselt worden. „Jeder muss seine Chance nutzen, wenn er sie hat. Thomas hat sich genau in das eingefügt, was ich ihm gesagt habe“, war Wolfgang Wolf froh über seine Einwechslung. „Es hat mir sehr gefallen, wie er sich eingesetzt hat.“

„Wir wollten unbedingt die drei Punkte – gerade hier im Derby“, erklärte Rathgeber. „Wir haben immer an uns geglaubt.“ Dies bestätigte auch Kickers-Präsident Dieter Müller: „Ich war in der Halbzeitpause in der Kabine. Die Mannschaft hat gesagt: ‚Wir biegen das Spiel noch!‘ Es ist wichtig, dass die Mannschaft das Spiel umgebogen hat gegen diesen schweren Gegner. Das gibt noch mehr Selbstvertrauen.“

Durch den vierten Sieg im vierten Spiel führt der OFC weiterhin die Tabelle der 3.Liga an. „Es freut mich für die vielen mitgereisten Fans, die wie ein Fels hinter uns standen“, lobte Wolfgang Wolf zum Abschluss den Offenbacher Anhang. „Die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten.“

Zum 4. Spieltag / Tabelle

Allgemeines
38 Anzahl Spiele 38
4 Tabellenplatz 7
64 Punkte 57
55 : 39 Tore 52 : 45
16 Differenz 7
Siege / Unentschieden / Niederlagen
18 / 10 / 10 Gesamt 16 / 9 / 13
12 / 2 / 5 Zuhause 11 / 4 / 4
6 / 8 / 5 Auswärts 5 / 5 / 9
Höchsten Siege
SV Wehen Wiesbaden 3 : 0 SpVgg Unterhaching Heim Kickers Offenbach 4 : 1 Bayern München
Werder Bremen II 1 : 4 SV Wehen Wiesbaden Auswärts VfB Stuttgart II 0 : 2 Kickers Offenbach
Höchsten Niederlagen
SV Wehen Wiesbaden 1 : 3 VfR Aalen Heim Kickers Offenbach 0 : 2 FC Carl Zeiss Jena
Rot Weiss Ahlen 4 : 1 SV Wehen Wiesbaden Auswärts Rot-Weiß Erfurt 3 : 1 Kickers Offenbach

Fieberkurve