3. Spieltag Saison 2010/2011

3. Liga 2010/2011

Di., 3. August 2010 – 19:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 4 : 1
  • Zuschauer: 9.305
Bayern München

OFC besiegt Bayern II mit 4:1 – Doppelpack von Occean

Dritter Sieg im dritten Spiel – so lautet die Bilanz der Offenbacher Kickers.

Denn auch gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München gewann die Mannschaft von Trainer Wolfgang Wolf. Einen Doppelpack beim 4:1-Erfolg erzielte Olivier Occean, für die weiteren Treffer für den OFC sorgten Marko Kopilas und Christopher Lamprecht.

Cheftrainer Wolfgang Wolf vertraute der Gewinnermannschaft aus Sandhausen und schickte die exakt gleiche Mannschaft gegen die Bayern-Amateure auf den Platz. Einziger Unterschied: Mirnes Mesic begann im rechten Mittelfeld, Denis Berger links. Immer wieder tauschten die beiden Flügelspieler die Seiten und brachten durch diese Wechsel Unruhe in die Münchner Defensive. „Was die beiden laufen, marschieren und vorbereiten für Occean – das gefällt mir schon“, lobte Wolfgang Wolf sein Mittelfeld, stellte aber klar: „Ich war damit anfangs nicht so sehr zufrieden, denn in der ersten Halbzeit haben wir das nicht so oft gemacht, wie in der zweiten.“

So fiel der erste Treffer in der 13. Spielminute dann nach einer Standardsituation: Ein Freistoß aus 30 Metern landete am langen Pfosten bei Marcel Stadel, der den Ball zurück in den Strafraum flankte. OFC-Innenverteidiger Marko Kopilas sorgte im Stile eines Mittelstürmers für das 1:0, versenkte den Ball im Fallen aus fünf Metern im Tor.

Nach weiteren Torchancen durch Da Costa (14.) und Berger (20.) fiel beinahe der zweite Treffer. Bayern-Torhüter Sattelmeier, bei den Profis Nummer Zwei hinter Hans-Jörg Butt, rutschte in der 28. Minute nach einem Rückpass weg, Mirnes Mesic schaltete schnell und blockte den Passversuch von Sattelmeier; der Ball landete nur knapp neben dem Münchner Tor.

Drei Minuten später spielte Denis Berger einen langen Pass auf Olivier Occean. Der Kanadier schob den Ball aus 15 Metern am aus dem Tor stürmenden Münchner Schlussmann vorbei, versenkte den Ball in der linken unteren Ecke.

Wolfgang Wolf schien mit der ersten Hälfte seiner Mannschaft zufrieden gewesen zu sein, nahm er in der Halbzeitpause keine Wechsel vor. „Eigentlich wollte ich früher wechseln und einige Spieler schonen“, meinte Wolf, tat es aber nicht. Dies zahlte sich aus: Vier Minuten nach Wiederanpfiff flankte Mirnes Mesic von links und Olivier Occean kam aus vier Metern zu seinem zweiten Treffer in dieser Partie – der vierte in dieser Saison. „Das war ein sensationeller Spielzug“, freute sich Wolf. „So etwas ist schwer zu verteidigen. Ein außerordentlicher Angriff!“

Im weiteren Spielverlauf kamen die Kickers zu weiteren Torchancen. So schoss Mesic (54.) und köpfte Kopilas über das Tor (60.). „Es hätte nach dem 3:0 ein lockeres Spiel werden können“, so Wolf, doch statt des OFC nutzte der eingewechselte Deul seine erste Chance und erzielte den 3:1-Anschlusstreffer für die Bayern-Amateure. Wolf war dennoch insgesamt zufrieden. „Wir sind auf einem guten Weg“, zog er sein Fazit. „Man sieht, dass wir gefährlich sind und, dass wir nicht viele Torchancen brauchen, um Tore erzielen.“

Denn pünktlich mit dem Schlusspfiff stellten die Kickers den alten Abstand wieder her: Nach einer Flanke von Denis Berger kam der eingewechselte Christopher Lamprecht zum Kopfball und seinem ersten Treffer für die Offenbacher Kickers, die mit diesem 4:1-Erfolg zumindest für 24 Stunden die Tabellenführung der 3. Liga übernommen haben.

Zum 3. Spieltag / Tabelle

Allgemeines
38 Anzahl Spiele 38
7 Tabellenplatz 20
57 Punkte 30
52 : 45 Tore 30 : 54
7 Differenz -24
Siege / Unentschieden / Niederlagen
16 / 9 / 13 Gesamt 7 / 9 / 22
11 / 4 / 4 Zuhause 4 / 5 / 10
5 / 5 / 9 Auswärts 3 / 4 / 12
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 4 : 1 Bayern München Heim Bayern München 1 : 0 Eintracht Braunschweig
VfB Stuttgart II 0 : 2 Kickers Offenbach Auswärts SpVgg Unterhaching 0 : 4 Bayern München
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 0 : 2 FC Carl Zeiss Jena Heim Bayern München 0 : 2 Jahn Regensburg
Rot-Weiß Erfurt 3 : 1 Kickers Offenbach Auswärts Kickers Offenbach 4 : 1 Bayern München

Fieberkurve