32. Spieltag Saison 2017/2018

Regionalliga Südwest 2017/18

Mo., 2. April 2018 – 20:15 Uhr

Kickers Offenbach
  • 2 : 3 (1 : 1)
  • Zuschauer: 6.031
TuS Koblenz

OFC am Ostermontag gegen Koblenz

Am 32. Spieltag der Regionalliga Südwest empfängt Kickers Offenbach am Ostermontag die TuS Koblenz unter Flutlicht. Spielbeginn im Sparda-Bank-Hessen-Stadion ist um 20.15 Uhr.

OFC - Koblenz
Hübner

Die Gäste von der TuS Koblenz kommen als Tabellensechzehnter an den Bieberer Berg. Mit 25 Punkten aus 28 Spielen stecken sie mitten im Abstiegskampf, konnten auswärts bislang vier von 14 Begegnungen für sich entscheiden. Am vergangenen Mittwoch trennte sich das Team von Trainer Anel Dzaka im heimischen Stadion Oberwerth mit einem torlosen Unentschieden vom VfB Stuttgart II.

Nach dem Auswärtssieg unter der Woche beim FC-Astoria Walldorf stehen die Offenbacher Kickers unverändert auf dem zweiten Tabellenplatz. Auch in der Partie gegen Koblenz baut das Team von Cheftrainer Oliver Reck auf seine Heimstärke. Gemeinsam mit dem Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken ist der OFC die beste Heimmannschaft, elf von 15 Spielen im Sparda-Bank-Hessen-Stadion wurden gewonnen. Verzichten muss Reck am Ostermontag noch auf Marco Rapp, der nach seinem Platzverweis am vergangenen Wochenende eine Sperre von zwei Spielen verbüßt sowie auf Jan Hendrik Marx wegen seiner 5. gelben Karte.

In der Hinrunde kamen die Kickers in Koblenz zu einem 0:1-Auswärtssieg. Dren Hodja erzielte im Oktober des vergangenen Jahres den goldenen Treffer.

Dren Hodja:

  • Koblenz ist durch sein Spiel mit hohen Bällen immer schon unangenehm zu bespielen. Dennoch zählt für uns vor heimischer Kulisse nur der Sieg.

Oliver Reck (OFC-Cheftrainer):

  • TuS Koblenz spielt nach dem Trainerwechsel sehr erfolgreich. Nicht nur der Auswärtssieg beim 1. FC Saarbrücken hat dies zuletzt unter Beweis gestellt. Es gilt deren starke Defensive durch geschickte Laufwege auszuhebeln.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

OFC verliert Flutlichtspiel in der Nachspielzeit

Die Offenbacher Kickers unterliegen am heutigen Montagabend der TuS Koblenz mit 2:3 und erleiden damit einen Rückschlag im Kampf um den Relegationsplatz. Firat und Akgöz treffen für den OFC.

OFC - Koblenz
Hübner

+Nachdem die Konkurrenz am Wochenende gepunktet hatte, waren die Kickers am Ostermontag gegen die TuS Koblenz gefordert. Unter Flutlicht kamen 6.031 Zuschauer ins Sparda-Bank-Hessen-Stadion und sahen von Beginn an eine von beiden Seiten kampfbetont geführte Partie.

Cheftrainer Oliver Reck musste auf die gesperrten Marco Rapp und Jan-Hendrik Marx verzichten, in die Startelf rückten Grgo Zivkovic und Serkan Göcer nach überstandener Verletzungspause.

Die Kickers begannen druckvoll und dominierten die Anfangsviertelstunde, zwingende Torchancen sprangen dabei zunächst nicht heraus. Effektivität auf der anderen Seite, den Gästen gelang nach 20 gespielten Minuten mit der ersten Chance die Führung durch Gairic. Kickers-Keeper Endres war bei dem platzierten Direktschuss ohne Abwehrchance.

Die Antwort gelang dem OFC durch Serkan Firat, der nach 35 Minuten per direkt verwandelten Freistoß aus 25 Metern in den rechten Torwinkel traf. Noch in der gleichen Spielminute die Chance zur Führung, Sawada vergibt freistehend vor dem Koblenzer Tor.

Gleich nach Wiederanpfiff die nächste Großchance zur Führung für die Kickers, wieder war es Firat per Freistoß. Doch diesmal traf er nur das Lattenkreuz des Gästetores. Der OFC erhöhte die Schlagzahl, Koblenz blieb bei Kontern jederzeit gefährlich. Und wieder die Gästeführung inmitten einer Drangphase der Hausherren: Gerade noch wurde Göcers Schuss an der Strafraumgrenze geblockt, da konterte Koblenz mit einem langen Ball auf Lahm, der den aus dem Tor eilenden Endress umspielte und zum 1:2 einschob.

Die Kickers antworteten mit wütenden Angriffen, Akgöz gelang nach einem Eckstoß der 2:2-Ausgleich. Beim OFC kamen Darwiche, Jürgens und Lovric, kurz vor Ende der regulären Spielzeit dann die Riesenchance durch Akgöz zum Führungstreffer, doch sein Schuss strich knapp am Tor vorbei. Nun warfen die Kickers alles nach vorne, doch waren es die Gäste, denen das Last-Minute-Tor und die Entscheidung in diesem Spiel gelingen sollte. Für die Kickers eine bittere Niederlage, Koblenz entführt alle drei Punkte vom Bieberer Berg am Ende glücklich aber nicht unverdient.

Die Kickers reisen am kommenden Samstag, den 7. April zum TSV Eintracht Stadtallendorf. Beginn der Partie im Herrenwaldstadion ist um 14 Uhr.

Zum 32. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
33 Anzahl Spiele 32
4 Tabellenplatz 17
63 Punkte 30
63 : 39 Tore 36 : 48
24 Differenz -12
Siege / Unentschieden / Niederlagen
19 / 6 / 8 Gesamt 6 / 12 / 14
11 / 3 / 3 Zuhause 1 / 8 / 7
8 / 3 / 5 Auswärts 5 / 4 / 7
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 4 : 1 SV Röchling Völklingen Heim TuS Koblenz 1 : 0 TSV Eintracht Stadtallendorf
SV Röchling Völklingen 0 : 3 Kickers Offenbach Auswärts FSV Mainz 05 II 1 : 3 TuS Koblenz
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 1 : 2 1. FC Saarbrücken Heim TuS Koblenz 0 : 3 Stuttgarter Kickers
SC Freiburg II 5 : 1 Kickers Offenbach Auswärts SV Röchling Völklingen 3 : 2 TuS Koblenz

Fieberkurve