13. Spieltag Saison 2017/2018

Regionalliga Südwest 2017/18

So., 8. Oktober 2017 – 14:00 Uhr

TuS Koblenz
  • 0 : 1 (0 : 0)
  • Zuschauer: 2.172
Kickers Offenbach

OFC reist als Tabellenführer nach Koblenz

Am 13. Spieltag der Regionalliga Südwest treten die Offenbacher Kickers an diesem Sonntag bei der TuS Koblenz an. Spielbeginn im Stadion Oberwerth ist um 14 Uhr.

Koblenz - OFC
Hübner

In ihren bisher ausgetragenen elf Ligaspielen konnte die TuS Koblenz acht Punkte sammeln und steht damit auf dem 16. Tabellenplatz. Den bislang einzigen Saisonsieg feierte die von Trainer Petrik Sander betreute Mannschaft am 9. Spieltag beim 1:0 gegen Aufsteiger Eintracht Stadtallendorf. Im heimischen Stadion Oberwerth spielten die Gastgeber dazu dreimal unentschieden und mussten eine Niederlage hinnehmen. Am vergangenen Dienstag verlor die TuS Koblenz mit 2:1 bei der U23 des VfB Stuttgart.

Spitzenreiter Kickers Offenbach holten in den bisherigen sechs Auswärtsbegegnungen zehn Punkte. In den zwei letzten Partien, die beide im Sparda-Bank-Hessen-Stadion ausgetragen wurden, erzielte das Team von Cheftrainer Oliver Reck gegen den FSV Frankfurt und den FC-Astoria Walldorf jeweils vier Treffer und reist mit dem zweitbesten Sturm der Liga ans Deutsche Eck.

In der vergangenen Spielzeit unterlag der OFC im Oktober 2016 mit 2:1 in Koblenz. Torschütze der Offenbacher vor 1.993 Zuschauern war in dieser Begegnung Maik Vetter.

Semih Sentürk:

  • Natürlich beflügelt uns der aktuelle Erfolg. Man kann im Gegensatz zum letzten Jahr mit freiem Kopf auflaufen und alles in die Waagschale werfen. Dennoch dürfen wir keinen Gegner unterschätzen.
  • Wenn wir auch in Koblenz so konsequent wie zuletzt spielen, dann sollten wir auch dort erfolgreich sein.

Oliver Reck (OFC-Cheftrainer):

  • Petrik Sander macht in Koblenz einen sehr guten Job. Sie haben trotz der im Kader vorgenommenen Veränderungen eine sehr abgezockte Truppe. Dennoch ist klar, wir wollen den Dreier – wir wollen dort gewinnen.
  • Theodosiadis wird weiter ausfallen und auch die Einsätze von Kirchhoff und Endres sind nach wie vor unklar. Dazu kommt, dass auch Niklas Hecht Zirpel und Denis Schulte angeschlagen sind. Dennoch ist unser Kader so stark, dass wir die ausfallenden Spieler ersetzen können.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

OFC mit 1:0 Auswärtssieg in Koblenz

Mit ihrem vierten Auswärtssieg in der laufenden Saison behaupten die Offenbacher Kickers die Tabellenführung in der Regionalliga Südwest. Das Tor des Tages erzielte Dren Hodja in der 57. Minute.

Koblenz - OFC
Hübner

Die 600 mitgereisten OFC-Fans unter den 2.172 Zuschauern sahen eine Partie, in der der OFC eine halbe Stunde in Überzahl agierte. Unmittelbar nachdem der Koblenzer André Marx wegen wiederholtem Foulspiels mit gelb-rot des Feldes verwiesenen wurde schlugen die Kickers zu.

Cheftrainer Oliver Reck musste gleich auf mehrere Stammspieler verzichten. Zu den verletzungsbedingten Ausfällen Endres, Theodosiadis und Kirchhoff gesellten sich unter der Woche noch Schulte und Hecht-Zirpel.

Die Kickers begannen mit der Doppelspitze Treske und Akgöz, in der Abwehrkette spielte abermals Göcer in der Innenverteidigung, Stoilas ersetzte Schulte außen.

Der OFC war von Beginn an darauf bedacht die Kontrolle zu übernehmen und kam bereits in der vierten Minute zu einer ersten guten Torchance. Treske scheiterte nach schönem Zuspiel von Akgöz an TuS-Keeper Keilmann.

Eine halbe Stunde war gespielt, da versprang Ihab Darwiche der Ball freistehend am langen Pfosten. So blieb auch die größte Chance der Kickers im ersten Durchgang ungenutzt.

Gefahr für das Gästetor erzeugten die Gastgeber lediglich bei Kontern und Freistößen. OFC-Torhüter Brune überzeugte mit einer fehlerfreien Leistung und hielt seinen Kasten sauber.

Die Kickers begannen die zweite Halbzeit mit unveränderter Aufstellung. Die erste Möglichkeit in Überzahl war zugleich die Entscheidung im Spiel. Der Treffer von Hodja war verdient, die Kickers insgesamt das stärkere Team. Beim OFC kam Vetter für Akgöz, der erneut mit einer starken Vorstellung zu überzeugen wusste.

Koblenz gab sich jedoch noch nicht geschlagen und kam in der Folge trotz Unterzahl zu einigen Chancen. So Traf Bozic in der 87. Minute mit einem Gewaltschuss nur die Querlatte. Es sollte die größte und zugleich letzte Chance zum Ausgleich gewesen sein.

Die Kickers entführen wichtige drei Punkte aus dem Stadion Oberwerth und haben damit bereits zehn Punkte Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz.

Am kommenden Freitag, den 13.Oktober empfängt Kickers Offenbach die Mannschaft von Eintracht Stadtallendorf zum Flutlichtspiel am Bieberer Berg. Anstoß im Sparda-Bank-Hessen-Stadion ist um 19.30 Uhr

Zum 13. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
19 Anzahl Spiele 19
17 Tabellenplatz 2
14 Punkte 39
21 : 28 Tore 37 : 24
-7 Differenz 13
Siege / Unentschieden / Niederlagen
2 / 8 / 9 Gesamt 12 / 3 / 4
1 / 5 / 4 Zuhause 8 / 1 / 1
1 / 3 / 5 Auswärts 4 / 2 / 3
Höchsten Siege
TuS Koblenz 1 : 0 TSV Eintracht Stadtallendorf Heim Kickers Offenbach 4 : 1 SV Röchling Völklingen
TSV Steinbach 1 : 2 TuS Koblenz Auswärts SV 07 Elversberg 1 : 3 Kickers Offenbach
Höchsten Niederlagen
TuS Koblenz 2 : 3 SV 07 Elversberg Heim Kickers Offenbach 1 : 2 1. FC Saarbrücken
SV Röchling Völklingen 3 : 2 TuS Koblenz Auswärts SC Freiburg II 5 : 1 Kickers Offenbach

Fieberkurve