12. Spieltag Saison 2017/2018

Regionalliga Südwest 2017/18

Di., 3. Oktober 2017 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 4 : 3 (3 : 1)
  • Zuschauer: 6.126
FC Astoria Walldorf

Spitzenreiter OFC empfängt Walldorf

Am zwölften Spieltag der Regionalliga Südwest empfangen die Offenbacher Kickers am morgigen Tag der Deutschen Einheit den FC-Astoria Walldorf. Spielbeginn im Sparda-Bank-Hessen-Stadion ist um 14 Uhr.

OFC - Walldorf
Hübner

Aus seinen bislang zehn Punktspielen in der laufenden Saison holte der FC-Astoria Walldorf zwölf Zähler und steht damit auf dem elften Tabellenplatz. Auf fremden Plätzen kam die Elf aus dem Rhein-Neckar-Kreis zu einem Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen, darunter zuletzt ein 2:2 beim Tabellenzweiten 1. FC Saarbrücken. Am vergangenen Freitag musste sich die von Trainer Matthias Born betreute Mannschaft im heimischen FC-Astoria Stadion der U23 des VfB Stuttgart mit 1:3 geschlagen geben.

Als einzige Mannschaft der Regionalliga Südwest sind die Offenbacher Kickers in der laufenden Spielzeit zuhause noch ohne Punktverlust. 15 Punkte und 14:2 Tore aus fünf Partien lautet die Bilanz des von Cheftrainer Oliver Reck betreuten Spitzenreiters im Sparda-Bank-Hessen-Stadion.

In der Vorsaison gewann der OFC sein Heimspiel gegen Walldorf mit 3:2. Vor 4.216 Zuschauern auf dem Bieberer Berg erzielten seinerzeit Sawada, Firat und Taylor die Offenbacher Treffer.

Jan Hendrik Marx:

  • Wir sind gewappnet für morgen. Wir spielen zu Hause und da wollen wir natürlich auch wieder gewinnen. Wir haben einen guten Lauf und werden mit breiter Brust auftreten.

Oliver Reck: (OFC-Cheftrainer):

  • Astoria Walldorf spielt schon lange zusammen und ist von daher ein absolut eingespieltes Team. Sie haben in dieser Saison bereits Höhen und Tiefen durchleben müssen aber wer in Saarbrücken punktet und 6:0 gegen den FSV Frankfurt gewinnt, der ist in jedem Fall ein sehr ernstzunehmender Gegner auch wenn Sie wohl verletzungsbedingt auf ihren Topspieler Schön verzichten müssen.
  • Alexandros Theodosiadis und Daniel Endres laborieren nach wie vor noch an muskulären Problemen und auch Stefano Maier und Benjamin Kirchhoff mussten in dieser Woche ein bisschen kürzer treten. Man wird sehen, ob es für entsprechende Einsätze ausreicht.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Kickers schlagen Astoria Walldorf 4:3

Die Offenbacher Kickers empfingen am heutigen Nachmittag den FC Astoria Walldorf. Im Sparda-Bank-Hessen-Stadion erlebten 6.126 Zuschauer eine torreiche Begegnung.

Hübner

Der aktuelle Tabellenführer der Regionalliga Südwest begann mit einer gegenüber dem letzten Spiel gegen den FSV Frankfurt auf mehreren Positionen veränderten Formation.

Cheftrainer Oliver Reck musste auf seinen verletzten Kapitän Daniel Endres verzichten, für ihn kam Sebastian Brune zu seinem zweiten Einsatz in einem Pflichtspiel. Ebenfalls verletzt passe musste Alexandros Theodosiadis, für ihn rückte Dennis Schulte in die Startaufstellung. Ebenfalls in der Offenbacher Startelf Niklas Hecht-Zirpel und Ihab Darwiche, Benjamin Kirchhoff blieb auf der Bank.

Mit der ersten Chance der Partie gingen die Gäste bereits in der dritten Minute in Führung. Einen Fehlpass von Göcer nutzte Christopher Hellmann per Flachschuss zum 0:1. Fast im Gegenzug verwandelte Hecht-Zirpel eine Flanke von Darwiche per Kopf zum Ausgleich. Und die Kickers legten nach. Darwiche stürmte nach einem Zuspiel von Treske in den Strafraum und traf mit einem Flachschuss zur Kickersführung.

Drei Minuten später war es erneut Darwiche, der im Strafraum von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dren Hodja sicher zum 3:1. Mit der Führung im Rücken kontrollierte der OFC Ball und Gegner, hinten agierte die Abwehr um Stefano Maier bis zum Pausenpfiff zunehmend sicher.

Zehn Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, da entschied Schiedsrichter Kempter auf Strafstoss für den FC-Astoria. Vetter war mit seinem Gegenspieler zusammengeprallt, Kern verwandelte zum Anschlusstreffer.

Diesmal sollte es fünf Minuten dauern, bis die Kickers eine Antwort parat hatten. Ein präzise Flanke von Schulte verwandelte Treske in der 62. Spielminute per Kopf und stellte den Zwei-Tore- Abstand wieder her. Die Kickers dominierten das Spiel, die Gäste setzten mit Kontern Nadelstiche und gestalteten die Partie jetzt offener. Für Rapp und Vetter auf Offenbacher Seite kamen Firat und Akgöz, weiter Chancen nutzten die Kickers aber nicht.

In der 89. Minute fiel dann der 4:3 Anschlusstreffer für die Gäste. Brune versuchte auf der Linie eine Rückgabe zu retten, der Schiedsrichterassistent sah den Ball hinter der Torlinie. Kurz danach ertönte der Schlusspfiff, die Kickers verteidigten die Tabellenführung und stehen weiterhin mit einem Zähler Vorsprung vor Verfolger 1. FC Saarbrücken.

Am kommenden Sonntag, den 8. Oktober reist der OFC zur TuS Koblenz. Anpfiff im Stadion Oberwerth ist um 14 Uhr.

Zum 12. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
19 Anzahl Spiele 19
2 Tabellenplatz 10
39 Punkte 23
37 : 24 Tore 28 : 29
13 Differenz -1
Siege / Unentschieden / Niederlagen
12 / 3 / 4 Gesamt 6 / 5 / 8
8 / 1 / 1 Zuhause 4 / 2 / 4
4 / 2 / 3 Auswärts 2 / 3 / 4
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 4 : 1 SV Röchling Völklingen Heim FC Astoria Walldorf 6 : 0 FSV Frankfurt
SV 07 Elversberg 1 : 3 Kickers Offenbach Auswärts 1899 Hoffenheim II 0 : 2 FC Astoria Walldorf
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 1 : 2 1. FC Saarbrücken Heim FC Astoria Walldorf 0 : 2 TSV Steinbach
SC Freiburg II 5 : 1 Kickers Offenbach Auswärts Wormatia Worms 3 : 1 FC Astoria Walldorf

Fieberkurve