38. Spieltag Saison 2016/2017

Regionalliga Südwest 2016/17

Sa., 20. Mai 2017 – 14:00 Uhr

VfB Stuttgart II
  • 2 : 0 (1 : 0)
Kickers Offenbach

OFC will Saison mit Sieg abschließen / Göcer und Marx bleiben beim OFC

Im Rahmen des 38. Spieltages reist der OFC in die Stuttgarter Waldau. Auch wenn der Klassenerhalt bereits gesichert ist, werden wieder zahlreiche OFC-Fans ihre Mannschaft begleiten. Anstoß im Gazi Stadion ist am Samstag um 14:00 Uhr.

Stuttgart - OFC
Hübner

Da die Offenbacher Kickers bereits im letzten Heimspiel den Klassenerhalt sichern konnten, geht es im letzten Ligaspiel um nichts Entscheidendes mehr. Kickers Offenbach kann also ganz entspannt in Richtung Stuttgart fahren. Dennoch ist klar, dass der OFC auch in der letzten Begegnung nochmal alles geben wird, um die Spielzeit mit einem positiven Ausgang besiegeln zu können.

Auch für die Gastgeber hat der Ausgang dieser Partie keinerlei Bewandtnis mehr. Mit 49 Punkten steht der VfB Stuttgart II im Mittelfeld der Tabelle.

Für Kickers Offenbach und die loyalen, mitreisenden Anhänger wäre ein erneuter Auswärtssieg in Stuttgart ein schöner Abschluss einer anstrengenden aber letztlich erfolgreichen Saison.

Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz gaben die Kickers auch bekannt, dass Jan Hendrik Marx und Serkan Göcer ihre Verträge bei den Kickers jeweils um zwei weitere Jahre verlängert haben.

Oliver Reck (OFC-Cheftrainer):

  • Wir wollen auch in Stuttgart nochmal alles abrufen und den vielen OFC-Fans zum Saisonabschluss einen Sieg schenken.

Robin Scheu:

  • Es war eine tolle Zeit in Offenbach. Ich möchte mich bei den Fans, dem ganzen Club und dem Trainerteam ganz herzlich bedanken.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

OFC wird zum Saisonabschluss trotz Niederlage in Stuttgart gefeiert

Am letzten Spieltag der Regionalliga Südwest 2016/17 reisten die Offenbacher Kickers nach Stuttgart. Im Gazi-Stadion traf der OFC auf die U23 des VfB Stuttgart. Für beide Mannschaften ging es in sportlicher Hinsicht um nichts mehr. Die Gastgeber belegten einen Platz in der Tabellenmitte, der OFC sicherte sich am vergangenen Spieltag den Klassenerhalt.

Stuttgart - OFC

Einen Sieg hätte die Mannschaft von Trainer Oliver Reck dennoch gerne mitgenommen. Trotz der lautstarken Unterstützung von mehr als 450 mitgereisten Fans mussten sich die Kickers jedoch mit 2:0 geschlagen geben. Sie feierten ihre Mannschaft nach dem bereits in der letzten Woche eingefahrenen Klassenerhalt jedoch frenetisch.

Der OFC lief mit einer veränderten Startelf auf. Für Jan-Hendrik Marx, Maik Vetter, Alexandros Theodosiadis und Ihab Darwiche brachte Coach Oliver Reck Aaron Frey, Matthew Taylor, Konstantinos Neofytos und Dennis Schulte. Frey und Taylor bestritten ihr letztes Pflichtspiel für Kickers Offenbach.
Beide Teams hatten zu Beginn Probleme in die Partie zu finden. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase kamen die Gastgeber zunehmend besser ins Spiel. Der Führungstreffer der Stuttgarter in der 33. Minute war daher keine Überraschung. Der VfB hatte auf dem rechten Flügel viel Raum, einen Schuss von Walter fälschte Breier unhaltbar für Alexander Sebald ab. Nur eine Minute später dann beinahe schon das 2:0.

Anstatt in Schockstarre zu verfallen, sortierten sich die Kickers und spielten jetzt konzentrierter. Vor dem Halbzeitpfiff kam der OFC noch zu mehreren guten Offensivaktionen. So legte Kirchhoff auf Taylor, dessen Kopfball jedoch in den Händen von Torhüter Bolten landete. Gleich darauf versuchte es Frey über links, doch der Ball rutschte ihm über den Spann und flog übers Tor. Auch der nächste Versuch fand nicht den Weg ins Netz. Nach einem Schuss von Dren Hodja ließ Torhüter Bolten den Ball prallen, der Nachschuss von Frey verfehlte jedoch das Tor.

Auch nach der Pause war der OFC zunächst überlegen. Die für Taylor und Frey eingewechselten Nicola Jürgens und Ihab Darwiche erspielten eine Doppelchance. Jürgens Distanzschuss aus 20 Metern wurde geblockt, Darwiche setzte mit einem Volley nach, der Ball ging jedoch erneut über das Gehäuse der Gastgeber.

Doch der VfB Stuttgart II legte jetzt nach. Binnen zwei Minuten kam Ramaj zweimal vor dem Offenbacher Tor zum Abschluss. Kickers-Keeper Alexander Sebald verhinderte jeweils den zweiten Treffer der Hausherren an diesem Nachmittag.

Kurze Zeit später dann doch das 2:0. Nach einem langen Pass schoss Breier direkt aufs Tor und ließ Sebald diesmal keine Chance. Die Stuttgarter versuchten gleich darauf durch Ristl aus der Distanz nachzulegen, aber Sebald konnte Schlimmeres für seine Mannschaft verhindern.

Wie seine mitgereisten Fans gab auch der OFC bis zum Schluss nicht auf. Doch Darwiche und der eingewechselte Maik Vetter konnten trotz großem Einsatz nicht mehr treffen. Es blieb bis zum Schlusspfiff beim 2:0 für die Gastgeber.

Zum 38. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

Allgemeines
36 Anzahl Spiele 36
7 Tabellenplatz 12
52 Punkte 53
58 : 55 Tore 49 : 39
3 Differenz 10
Siege / Unentschieden / Niederlagen
15 / 7 / 14 Gesamt 14 / 11 / 11
8 / 4 / 6 Zuhause 11 / 6 / 1
7 / 3 / 8 Auswärts 3 / 5 / 10
Höchsten Siege
VfB Stuttgart II 3 : 0 TuS Koblenz Heim Kickers Offenbach 4 : 0 FC 08 Homburg
KSV Hessen Kassel 0 : 4 VfB Stuttgart II Auswärts FC Nöttingen 1 : 3 Kickers Offenbach
Höchsten Niederlagen
VfB Stuttgart II 1 : 3 Stuttgarter Kickers Heim Kickers Offenbach 2 : 3 1. FC Saarbrücken
TSV Steinbach 4 : 0 VfB Stuttgart II Auswärts FC Astoria Walldorf 4 : 2 Kickers Offenbach

Fieberkurve