35. Spieltag Saison 2016/2017

Regionalliga Südwest 2016/17

Sa., 29. April 2017 – 14:00 Uhr

SSV Ulm 1846
  • 2 : 1 (2 : 0)
  • Zuschauer: 2.476
Kickers Offenbach

Kickers reisen mit Mut und Selbstvertrauen zum starken Aufsteiger SSV Ulm 1846

Am 35. Spieltag gastiert Kickers Offenbach beim ehemaligen Bundesligisten SSV Ulm 1846. Anstoß ist im Ulmer Donaustadion am Samstag um 14:00 Uhr.

Ulm - OFC
Hübner

Die Ausgangslage ist klar definiert: Kickers Offenbach will weiter in das tabellarische Mittelfeld aufrücken. Der SSV Um 1846 hingegen, hat als starker Aufsteiger, bereits 46 Punkte eingefahren und hofft, im Heimspiel gegen den OFC, den 9. Heimsieg einfahren zu können.
Die Ulmer Spatzen gewannen zuletzt auswärts beim Überraschungsaufsteiger TuS Koblenz mit 2:1. Auch SSV-Stürmer Thomas Rathgeber ist wieder fit. Somit könnte es zu einem Wiedersehen mit seinem ehemaligen Club Kickers Offenbach kommen.

Die Kickers wollen den Last-Minute-Punkt aus dem Heimspiel gegen Hessen Kassel nun auswärts vergolden. Mit Ordnung, Disziplin und starkem Selbstvertrauen reist der OFC an die Donau um etwas Zählbares mitzunehmen. Ein besonderer Fokus liegt auch auf den Kickers-Torhütern. Nach der Verletzung von Alexander Sebald kam zuletzt Levent Vanli zum Einsatz. OFC-Talent Bilal Jooma Zabadne, aus dem Bereich der Kickers A-Junioren, wird in den Kader nachrücken.

Oliver Reck (OFC-Cheftrainer):

  • Wir wissen um die Qualitäten des SSV Ulm 1846. Sie haben eine sehr erfahrene Mannschaft, die eine tolle Saison gespielt und bereits vorzeitig den Klassenerhalt klargemacht hat.
  • An Punktespekulationen bis zum Saisonende wollen wir uns nicht beteiligen. Unser Job ist es, Taten sprechen zu lassen. Wenn wir das nun auch in Ulm schaffen, dann fahren wir mit einem positiven Ergebnis nach Hause.

Maik Vetter:

  • Ulm hat zuletzt Koblenz geschlagen, die noch weiter oben stehen. Jedoch haben wir auswärts auch Steinbach geschlagen, die wiederum noch höher in der Tabelle platziert sind.
  • Wir haben das Selbstvertrauen, auch in Ulm drei Punkte zu holen. Insofern ist das natürlich auch unser Ziel.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Trotz großem Kampf: OFC verliert nach 90-minütiger Unterzahl beim SSV Ulm 1846

Im Rahmen des 35. Spieltages trafen die Offenbacher Kickers im Donaustadion auf den SSV Ulm 1846. Nach einer roten Karte für Dennis Schulte in der ersten Minute boten die Kickers einen großen Kampf, mussten sich jedoch letztlich mit 1:2 geschlagen geben.

Ulm - OFC
Hübner

Der OFC startete denkbar ungünstig in die Partie und musste bereits in der ersten Minute einen herben Rückschlag hinnehmen. Den ersten Angriff der Gastgeber unterband Dennis Schulte mit einem Foulspiel nahe der Strafraumgrenze. Schiedsrichter Michael Kempter wertete dieses Einsteigen als Notbremse und stellte den Innenverteidiger vom Platz.

Ulm versuchte umgehend Kapital aus der veränderten Ausgangssituation zu schlagen. Eine flache Hereingabe von der rechten Außenbahn erreichte Felix Nierichlo, der aus aussichtsreicher Position nur das Aluminium traf (siebte Minute).

Die Kickers fanden in der Folgezeit besser in die Partie und ließen kaum noch gefährliche Angriffe der „Spatzen“ zu. Dass die Ulmer-Fans bis zur Pause trotzdem zweimal jubeln durften, war zwei starken Distanzschüssen zu verdanken. Alper Bagceci von der Strafraumgrenze, sowie Felix Hörger aus gut 20 Metern konnten Levent Vanli überwinden.

Für den zweiten Durchgang stand das Team von Oliver Reck vor der schwierigen Aufgabe mehr für das Spiel zu tun, ohne den dritten Gegentreffer zu kassieren. Dies gelang dem Team sehr gut. Bereits in 52. Minute konnte Ihab Darwiche nach Vorarbeit von Christos Stoilas auf 1:2 verkürzen.

2.476 Zuschauer, darunter ca. 500 aus Offenbach, bekamen nun eine äußerst spannende zweite Halbzeit geboten. Der OFC drängte auf den Ausgleich und der Gastgeber bekam viel Platz zum Kontern. Trotz größter Chancen (darunter auch ein parierter Elfmeter) versäumte es der SSV für die Entscheidung zu sorgen. So blieb das Spiel bis zuletzt offen. Der OFC warf nochmal alles nach vorne, schaffte es aber nicht mehr zu klaren Torchancen zu kommen. So blieb es bei der ersten Niederlage seit fünf Spielen, durch die der OFC den Sprung auf Rang elf verpasste.

Zum 35. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

Allgemeines
36 Anzahl Spiele 36
9 Tabellenplatz 12
51 Punkte 53
48 : 46 Tore 49 : 39
2 Differenz 10
Siege / Unentschieden / Niederlagen
14 / 9 / 13 Gesamt 14 / 11 / 11
9 / 4 / 5 Zuhause 11 / 6 / 1
5 / 5 / 8 Auswärts 3 / 5 / 10
Höchsten Siege
SSV Ulm 1846 5 : 1 FC Nöttingen Heim Kickers Offenbach 4 : 0 FC 08 Homburg
Teutonia Watzenborn 0 : 3 SSV Ulm 1846 Auswärts FC Nöttingen 1 : 3 Kickers Offenbach
Höchsten Niederlagen
SSV Ulm 1846 1 : 4 1.FC Kaiserslautern II Heim Kickers Offenbach 2 : 3 1. FC Saarbrücken
Eintracht Trier 5 : 0 SSV Ulm 1846 Auswärts FC Astoria Walldorf 4 : 2 Kickers Offenbach

Fieberkurve