22. Spieltag Saison 2016/2017

Regionalliga Südwest 2016/17

So., 27. November 2016 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 2 : 3 (2 : 2)
  • Zuschauer: 4.838
1. FC Saarbrücken

Duell der ehemaligen Bundesligisten: Topteam Saarbrücken zu Gast in Offenbach

Am 22. Spieltag führt der Weg des 1. FC Saarbrücken nach Offenbach. Die Partie der beiden ehemaligen Bundesligisten wird am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr im Sparda-Bank-Hessen-Stadion am Bieberer Berg angepfiffen. Die Saarländer müssen in Offenbach gewinnen, um auf den Relegationsplätzen verweilen zu können, der OFC hingegen will seine Heimstärke nutzen, um den siebten Sieg im eigenen Stadion einzufahren.

Saarbrücken - OFC
Hübner

Für den 1. FC Saarbrücken kann es erneut nur um das Ziel Aufstieg in die 3. Liga gehen. Darauf ist auch in diesem Jahr wieder alles ausgerichtet. Sowohl sportlich mit Cheftrainer Dirk Lottner, als auch finanziell. Die Saarländer reisen also bestens gerüstet in Offenbach an.

Die Kickers hingegen backen deutlich kleinere Brötchen. Mit einem stark reduzierten Lizenzspieler-Etat und einer in großen Teilen neuen Mannschaft, hat man sportlich zwar schon 29 Punkte eingefahren, jedoch belastet die vom Schiedsgericht nach wie vor offene Baustelle „Neun-Punkte-Retoure“ aus Offenbacher Sicht das Tabellenbild. Erstes Ziel ist es, die Abstiegsränge zu verlassen.

Nichtsdestotrotz will sich der OFC vor dem 1. FC Saarbrücken nicht verstecken. Ganz im Gegenteil. Die Kickers sind zu Hause weiterhin ungeschlagen und werden mit breiter Brust und großem Engagement dagegenhalten und ebenfalls auf Sieg spielen.

Oliver Reck (OFC-Cheftrainer)

  • Die Trainingsarbeit in dieser Woche war nicht nur sehr intensiv sondern auch qualitativ sehr gut. Der Konkurrenzkampf im gesamten Team zeigt Wirkung.
  • Wir müssen lediglich auf Maik Vetter verzichten, alle anderen Spieler aus unserem Kader sind an Bord.
  • Saarbrücken hat zweifelsfrei die Qualität, um die Relegationsränge bzw. auch um den Aufstieg zu spielen. Zahlreiche Spieler des FCS haben bereits höherklassig gespielt. Es handelt sich um eine sehr erfahrene Mannschaft, der wir alles abverlangen müssen, um zu punkten.

Serkan Göcer

  • Es ist immer etwas Schönes gegen gute Gegner zu spielen. Und es ist schon klar, dass wir gewinnen wollen. Auf Unentschieden werden wir nicht spielen.
  • Ich persönlich bin fit und brenne auf einen Einsatz. Ich werde alles geben, um uns das Match erfolgreich zu gestalten.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Trotz starker Moral: Kickers mit erster Heimniederlage / 2:3 gegen Saarbrücken

Am 22. Spieltag gastierte der 1. FC Saarbrücken in Offenbach. Die Saarländer gingen früh in Führung und aus Offenbacher Sicht war das Spiel gegen den Tabellenzweiten nach einem zwischenzeitlichen 0:3 Rückstand eigentlich früh entschieden. Und doch gelang es dem OFC, in der Schlussphase dem Punktgewinn nochmal ganz nahe zu kommen. Hodja verwandelte zwei Foulelfmeter zum Endstand von 2:3.

Kickers Offenbach -  1.FC Saarbrücken
Hübner

Der OFC zeigte von Anfang an wenig Respekt vor dem Aufstiegsaspiranten aus dem Saarland und spielte couragierten Angriffsfußball. Die beste Chance in der Anfangsphase hatte Stefano Maier bereits nach drei Minuten. Nach einem Eckball kam der aufgerückte Innenverteidiger frei zum Kopfball und zwang Gästekeeper David Salfeld zu einer ersten starken Parade.

Die Kehrseite dieser offensiven Ausrichtung offenbarte sich erstmals in der achten Spielminute. Nach einem Konter stürmte Patrick Schmidt alleine auf das Offenbacher Tor zu, scheiterte allerdings an Daniel Endres. Drei Minuten später machte Patrick Schmidt es dann besser und schob zum 1:0 ein. Erneut ging der Aktion ein schneller Konter der Gäste voraus.

Die Anfangsphase ließ deutlich erahnen, wie sich das Spiel entwickeln würde. Der OFC bestimmte das Spiel doch die klareren Chancen hatte durch schnelles Konterspiel der FCS. So war es erneut dem starken Umschaltspiel der Saarbrücker zu verdanken, dass Daniel Endres ein zweites Mal hinter sich greifen musste. Eine Hereingabe auf den kurzen Pfosten konnte Marco Holz zum 2:0 über die Linie drücken (38. Minute).

Auch nach der Halbzeitpause änderte sich wenig am Spiel. Der OFC hatte zahlreiche „Halbchancen“, trotzdem waren es die Gäste die nach 55 Minuten erneut Jubeln durften. Zwar traf mit Bryan Gaul, ein Offenbacher, allerdings ins eigene Tor.

Bemerkenswert hiernach die Reaktion des Teams von Oliver Reck. Statt den dritten Gegentreffer gegen den Tabellenzweiten als Vorentscheidung zu akzeptieren, spielten sie weiter mit großem Engagement nach vorne. Knappe zwei Minuten später hatte Rekonvaleszent Jan-Hendrik Marx den Anschlusstreffer auf dem Fuß, setzte den Ball aber knapp am Tor vorbei.

Der OFC steckte nicht auf und hatte nun auch endlich das Glück des Tüchtigen. In der Schlussviertelstunde sprach Schiedsrichter Justus Zorn den Kickers gleich zwei Strafstöße zu. Dren Hodja verwandelte beide (75. und 86. Minute). Die rund 4.800 Zuschauer bekamen nun eine dramatische Schlussphase geboten, die allerdings keine echten Höhepunkte mehr zu bieten hatte. Der OFC konnte sich so nicht mehr für seine starke Moral belohnen und verlor denkbar knapp mit 2:3.

Zum 22. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

Allgemeines
36 Anzahl Spiele 36
12 Tabellenplatz 3
53 Punkte 69
49 : 39 Tore 61 : 42
10 Differenz 19
Siege / Unentschieden / Niederlagen
14 / 11 / 11 Gesamt 21 / 6 / 9
11 / 6 / 1 Zuhause 11 / 4 / 3
3 / 5 / 10 Auswärts 10 / 2 / 6
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 4 : 0 FC 08 Homburg Heim 1. FC Saarbrücken 3 : 0 FC Astoria Walldorf
FC Nöttingen 1 : 3 Kickers Offenbach Auswärts Eintracht Trier 0 : 4 1. FC Saarbrücken
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 2 : 3 1. FC Saarbrücken Heim 1. FC Saarbrücken 0 : 2 1899 Hoffenheim II
FC Astoria Walldorf 4 : 2 Kickers Offenbach Auswärts 1.FC Kaiserslautern II 4 : 1 1. FC Saarbrücken

Fieberkurve