28. Spieltag Saison 2015/2016

Regionalliga Südwest 2015/16

So., 17. April 2016 – 14:00 Uhr

1899 Hoffenheim II
  • 5 : 1 (3 : 0)
  • Zuschauer: 695
Kickers Offenbach

Kickers zu Gast bei der TSG 1899 Hoffenheim II

Nach dem vergangenen Heimspiel gegen Waldhof Mannheim am vergangenen Sonntag, geht es am kommenden Sonntag auswärts bei der TSG Hoffenheim II um die nächsten Punkte in der Regionalliga Südwest. Anstoß zur Partie ist um 14.00 Uhr, Austragungsort der Begegnung ist das Dietmar-Hopp-Stadion in Sinsheim.

Kickers Offenbach - TSG Hoffenheim II
Hübner

Die TSG Hoffenheim II belegt aktuell mit 48 Punkten den fünften Tabellenplatz hinter dem OFC, der mit 51 Zählern auf dem vierten Rang steht. Im Kraichgau wartet keine leichte Aufgabe auf den OFC, schließlich hat das Team von Cheftrainer Marco Wildersinn in diesem Jahr noch keine Partie verloren, konnte in jedem der vergangenen acht Spiele punkten und möchte diese Serie unter keinen Umständen zu Hause beenden.

OFC-Mannschaftskapitän Daniel Endres gibt sich vor dem Spiel zuversichtlich: „Wir sind frohen Mutes und schauen nach vorne. Wir haben ein paar ganz gute Trainingseinheiten hinter uns, ein paar haben wir noch vor uns und wir wollen in Hoffenheim natürlich wieder punkten.“ Cheftrainer Oliver Reck hat aus dem verlorenen Spiel gegen Mannheim Lehren gezogen. Gemeinsam mit seiner Mannschaft hat er das Spiel aufgearbeitet. Jetzt geht der Blick nach vorne. „Wir wollen versuchen unsere Auswärtsbilanz weiterhin aufrecht zu erhalten. Mit dieser Marschrichtung gehen wir in das Spiel gegen Hoffenheim II. Wir wissen natürlich, dass das eine sehr gute Mannschaft ist. Wir müssen jetzt sehen, dass wir unser Ding durchziehen.

Mit Stefano Maier, Martin Röser und Benjamin Pintol, der erst gestern wieder in das Mannschaftstraining zurückgekommen ist, kommen drei wichtige Bausteine im Spiel des OFC zurück“, so Oliver Reck. „Wichtige Spieler, die wissen, was sie zu tun haben wenn es brenzlig wird und unverzichtbar für die Mannschaft sind.

Wir sind frohen Mutes und schauen nach vorne!

Fabian Becker fällt weiterhin langzeitverletzt aus. Für die Partie gesperrt sind Jan- Hendrik Marx (Gelb-Rote Karte), sowie Niko Dobros und Maik Vetter, die jeweils beide mit der fünften Gelben Karte in der laufenden Saison verwarnt wurden. Laut Cheftrainer Oliver Reck sind diese Ausfälle sehr gut zu kompensieren. „Es fehlen wichtige Säulen, dafür kommen andere wichtige Säulen zurück.

Daniel Endres gibt sich kämpferisch. Die Mannschaft will an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen. „Angst ist Fehl am Platz, wir stehen stabiler als in der Hinrunde.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Kickers unterliegen TSG 1899 Hoffenheim II

Auf gleich vier Positionen veränderte Oliver Reck die Mannschaft im Vergleich zur 0:4-Niederlage gegen Waldhof Mannheim. Zudem begannen die Kickers im Dietmar-Hopp-Stadion erstmals mit einer Dreierkette in der Defensive. Trotz oder gerade wegen dieser Umstellung startete der OFC druckvoller in die Partie. Gegen den besten Angriff der Liga (vor der Partie: 60 Treffer) ließ man zunächst wenig zu und hatte durch Robin Scheu zwei gute Gelegenheiten, um selbst in Führung zu gehen (13. /14. Min.).

Hoffenheim - Offenbach
Hübner

In der 26. Minute die erste Gelegenheit für die Gastgeber: Benjamin Trümner wurde durch einen Querpass von rechts in den Strafraum freigespielt, traf aber nur den Pfosten. Zwei Minuten später machte er es zum Leidwesen der Gäste besser. Schindler drang über die linke Abwehrseite der Kickers in den Strafraum durch und legte für Trümner quer, der nur noch einzuschieben brauchte. Keine fünf Minuten später erzielten die U23 der TSG Hoffenheim durch einen nahezu identischen Angriffszug das 2:0, einen Pass von Baris Atik verwertete Felix Lohkemper eiskalt. Auch im weiteren Spielverlauf hatte die OFC-Defensive große Probleme, das blitzschnelle Umschaltspiel der Gastgeber zu unterbinden. Nur fünf Minuten später erzielten diese durch Jannik Dehm sogar das 3:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

OFC-Trainer Oliver Reck reagierte in der Halbzeit, brachte Benjamin Pintol für Thomas Franke und stellte auf eine Viererkette um. Der OFC begann die zweite Halbzeit erst einmal energisch. Martin Röser setzte einen Freistoß aus aussichtsreicher Position knapp über das Tor (53. Minute), drei Minuten später hatte Pintol die Chance auf den Anschlusstreffer, nachdem ihm ein geblockter Kopfball von Dren Hodja vor die Füße fiel, der Offensivspieler vergab allerdings. In der 62. Minute dann die große Möglichkeit, zurück ins Spiel zu finden. Martin Röser ging nach einem Zweikampf im Strafraum zu Boden und Schiedsrichter Patrick Alt entschied auf Elfmeter. Der Hoffenheimer Schlussmann Ricco Cymer konnte den von Alexandros Theodosiadis getretenen Strafstoß allerdings parieren. Diese fahrlässige Chancenverwertung wurde in der 68. Minute erneut durch die Gastgeber bestraft. Einen schnellen Konter schloss Lohkemper ohne große Mühe zum 4:0 ab. Nachdem der eingewechselte Markus Müller per Kopfball, durch Vorarbeit Theodosiadis, auf 4:1 verkürzte (70. Minute) und der Hoffenheimer Marcus Mann nach Verhinderung einer klaren Torchance die Gelb-Rote Karte sah, kam bei den rund 400 mitgereisten OFC-Anhängern zwar nochmal so etwas wie Spannung auf, diese jedoch währte nur kurz. Felix Lohkemper sorgte mit seinem dritten Tor des Tages in der 84. Minute für den 5:1 Endstand vor insgesamt 695 Zuschauern.

Zum 28. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
3 Tabellenplatz 4
66 Punkte 64
77 : 39 Tore 67 : 49
38 Differenz 18
Siege / Unentschieden / Niederlagen
20 / 6 / 8 Gesamt 19 / 7 / 8
10 / 2 / 5 Zuhause 10 / 5 / 2
10 / 4 / 3 Auswärts 9 / 2 / 6
Höchsten Siege
1899 Hoffenheim II 6 : 1 SV Saar 05 Saarbrücken Heim Kickers Offenbach 5 : 1 SC Freiburg II
FC Astoria Walldorf 0 : 4 1899 Hoffenheim II Auswärts SV Spielberg 1 : 5 Kickers Offenbach
Höchsten Niederlagen
1899 Hoffenheim II 0 : 1 Eintracht Trier Heim Kickers Offenbach 0 : 4 Waldhof Mannheim
Waldhof Mannheim 3 : 1 1899 Hoffenheim II Auswärts Eintracht Trier 6 : 0 Kickers Offenbach

Fieberkurve