27. Spieltag Saison 2015/2016

Regionalliga Südwest 2015/16

So., 10. April 2016 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 0 : 4 (0 : 1)
  • Zuschauer: 11.399
Waldhof Mannheim

Kickers gehen optimistisch in das Spitzenspiel gegen Mannheim

Am kommenden Sonntagnachmittag kommt es in der Regionalliga Südwest zum Spitzenspiel der Liga. Ab 14 Uhr rollt der Ball im Sparda-Bank-Hessen-Stadion in der Partie der Offenbacher Kickers gegen den SV Waldhof Mannheim. Im Traditionsduell kämpfen dann der Tabellenvierte sowie der aktuelle Ligaspitzenreiter um die Punkte.

OFC - Mannheim
Hübner

Bisher konnte der SV Waldhof Mannheim 18 seiner 26 Spiele in dieser Saison gewinnen und musste nur gegen den SV Saar 05 Saarbrücken sowie eben im Hinspiel gegen die Offenbacher Kickers Niederlagen hinnehmen. Das Spiel im Mannheimer Carl-Benz-Stadion konnten die Kickers mit 2:0 für sich entscheiden. Das will der OFC, geht es nach dem Gastgeber des Duells, am kommenden Wochenende unbedingt wiederholen. Das Pokalspiel und das Weiterkommen in das Finale des Kombacher Hessenpokals gibt den Offenbachern dabei zusätzlich Schwung. Jan Hendrik Marx sagte dazu vor der Partie: „Das Spiel gegen Kassel hat uns beflügelt und jetzt freuen wir uns auf Waldhof Mannheim.

it dem tollen Publikum hintendran, werden uns die Fans anpeitschen

Mit nur elf kassierten Gegentreffern der Mannheimer bisher, trifft der OFC mit der zweitbesten Offensive auf die beste Defensive der Liga. Doch auch der Sturm des Spitzenreiters ist nicht ungefährlich. 45 Treffer konnten bisher verbucht werden. Bester Angreifer ist dabei ein alter Bekannter. Jannik Sommer konnte in 25 Spielen bereits 13 Mal den gegnerischen Torwart überwinden. Damit ist er bis jetzt auch bester Torschütze der gesamten Liga. Oliver Reck: „Waldhof Mannheim ist eine Mannschaft, die außergewöhnlich gut gepunktet hat und zu Recht auf dem ersten Tabellenplatz steht.“ Doch auch Kenan Kocan, Trainer des SV Waldhof Mannheim, kennt die Stärken seines kommenden Gegners. „Offenbach besitzt eine große individuelle Qualität, ist mit vielen robusten Spielern gespickt und daher physisch sehr stark. Außerdem ist der OFC bei Standards gefährlich“, wird der Waldhof-Coach vor der Partie zitiert.

Für Sonntag erwartet der OFC an die 12.000 Fans. Dies wäre in dieser Saison Rekordkulisse im Sparda-Bank-Hessen-Stadion und würde für eine würdige Atmosphäre des Spitzenspiels auf dem Bieberer Berg sorgen. Oliver Reck: „Wir sind gut aufgestellt für Sonntag. Mit dem tollen Publikum hintendran, werden uns die Fans anpeitschen.“ Der OFC bittet dabei alle Fans frühzeitig am Stadion zu sein, um durch den großen Andrang Verzögerungen an den Einlässen zu den Tribünen zu vermeiden.

Die Mannschaft hat die vier Tage zwischen dem Pokalspiel und dem anstehenden Ligaduell gut genutzt. Für das Aufeinandertreffen mit dem Tabellenführer aus Mannheim sind jedoch derweil Stefano Maier, Marco Rapp, Martin Röser sowie Benjamin Pintol angeschlagen. Oliver Reck. „Wir haben unsere kleinen Wehwehchen, aber ich bin mir sicher, wir werden auch dies auffangen. Wir haben einen breiten und guten Kader.

Anpfiff zur Partie der Offenbacher Kickers gegen den SV Waldhof Mannheim ist am kommenden Sonntag, den 10. April 2016, um 14 Uhr, im Sparda-Bank-Hessen-Stadion.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

OFC verliert gegen Waldhof Mannheim

Am heutigen Sonntagnachmittag kam es in der Regionalliga Südwest zum Spitzenspiel der Liga. Ab 14 Uhr rollte der Ball im Sparda-Bank-Hessen-Stadion in der Partie der Offenbacher Kickers gegen den SV Waldhof Mannheim. Im Traditionsduell kämpften der Tabellenvierte sowie der aktuelle Ligaspitzenreiter um die Punkte. Der OFC unterlag dabei dem Spitzenreiter mit 4:0.

Kickers Offenbach - Waldhof Mannheim
Hübner

Trainer Oliver Reck war gezwungen im Vergleich zum Pokalspiel gegen Hessen Kassel umzustellen: Thomas Franke, Matthias Schwarz und Dren Hodja spielten anstelle von Stefano Maier, Robin Scheu und Benjamin Pintol. 11.399 Zuschauer besuchten das Spiel der Offenbacher Kickers gegen den SV Waldhof Mannheim und wollten ihre Mannschaft im Kampf um die drei Punkte in der Liga unterstützen.

Der OFC versuchte alles gegen den Tabellenersten zu punkten. In der ersten Halbzeit hatte der OFC die beste Chance zur 1:0 Führung. Nach einer halben Stunde stand Maik Vetter am langen Pfosten frei und köpfte den Ball in die Mitte. Im Strafraum lauerte Dennis Schulte, der es verpasste den Ball über die Linie zu drücken. Sechs Minuten vor dem Pausenpfiff jubelten dann die Gäste aus Mannheim. Nach einem ausgespielten Konter traf Philipp Förster aus fünfzehn Metern (39.). Mit der Führung für die Gäste ging es in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel reagierte Cheftrainer Oliver Reck. Er brachte Steven von der Burg für Markus Müller und Christos Stoilas für Dren Hodja. Der OFC musste jedoch ab der 52. Spielminute nur zu zehnt auskommen. Der bereits verwarnte Jan Hendrik Marx sah in der 52. Minute das zweite Mal in diesem Spiel die gelbe Karte und musste den Platz mit gelb-rot verlassen. Die Mannheimer blieben jedoch eiskalt und erzielten binnen fünf Minuten gleich drei Treffer. Mombongo Enyanga (75.), Gian-Luca Korte (76.) und Jannik Sommer (78.) erzielten die Treffer für den Tabellenführer.

Mit 4:0 besiegte der SV Waldhof Mannheim damit die Offenbacher Kickers, die am kommenden Sonntag bei der TSG Hoffenheim II ran müssen. Anpfiff ist dabei um 14 Uhr.

Zum 27. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
4 Tabellenplatz 1
64 Punkte 73
67 : 49 Tore 64 : 19
18 Differenz 45
Siege / Unentschieden / Niederlagen
19 / 7 / 8 Gesamt 22 / 7 / 5
10 / 5 / 2 Zuhause 12 / 3 / 2
9 / 2 / 6 Auswärts 10 / 4 / 3
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 5 : 1 SC Freiburg II Heim Waldhof Mannheim 5 : 0 SV Saar 05 Saarbrücken
SV Spielberg 1 : 5 Kickers Offenbach Auswärts Kickers Offenbach 0 : 4 Waldhof Mannheim
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 0 : 4 Waldhof Mannheim Heim Waldhof Mannheim 0 : 2 Kickers Offenbach
Eintracht Trier 6 : 0 Kickers Offenbach Auswärts SV 07 Elversberg 3 : 1 Waldhof Mannheim

Fieberkurve