25. Spieltag Saison 2015/2016

Regionalliga Südwest 2015/16

Mo., 28. März 2016 – 20:15 Uhr

Kickers Offenbach
  • 1 : 1 (0 : 0)
  • Zuschauer: 7.200
SV 07 Elversberg

Blick Richtung Elversberg gerichtet

Gestern traten die Offenbacher Kickers noch gegen den SV Spielberg an. Den Tabellenvorletzten bezwang der OFC deutlich mit 5:1. Doch schon heute wird der Blick auf den kommenden Gegner gerichtet. Am Ostermontag, den 28. März, um 20.15 Uhr, treffen die Offenbacher Kickers als Abschluss der englischen Woche auf den SV Elversberg.

Offenbach - Elversberg
Hübner

In der vergangenen Saison verpasste der SV Elversberg nur knapp den Sprung auf den zweiten Relegationsplatz. Im Duell mit dem Lokalrivalen, dem 1. FC Saarbrücken, hatte man über lange Strecken mitgehalten, musste jedoch zu Saisonende den Kürzeren ziehen. In dieser Saison, geht es nach den Verantwortlichen des nächsten OFC-Gegners, soll die Teilnahme an den Aufstiegsspielen gelingen. Mit dem aktuell zweiten Tabellenplatz hat man ein Zeichen an die Konkurrenz gesendet, dass man in dieser Saison konkurrenzfähig ist und den Aufstieg in Angriff nehmen will. Oliver Reck: „Elversberg hat eine erfahrene Truppe. Viele der Spieler haben bereits in höheren Ligen gespielt. Gerade die Robustheit und Körpergröße ist die Stärke unseres kommenden Gegners. Es wird ein Spitzenspiel auf Augenhöhe, nach dessen Ende wir eine bessere Ausgangsposition haben wollen als vor der Partie.

Die Stimmung ist gut und die Verfassung ist auch gut.

16 Siege, drei Punkteteilungen und nur fünf Niederlagen haben die Saarländer aus Elversberg vor der Partie als Bilanz vorzuweisen. Doch die Vorfreude in Offenbach auf das Duell mit dem Tabellenzweiten ist groß. Maik Vetter: „Die Stimmung ist gut und die Verfassung ist auch gut. Es wird ein Spiel unter Flutlicht sein, Montagsabends, live im Fernsehen. Was gibt es für einen Fußballer besseres? Viel mehr geht nicht!“ Der Defensivspieler der Kickers wird es vorrangig mit Mijo Tunjic zu tun bekommen. Mit 13 erzielten Treffern ist er nicht nur bester Torschütze seines Teams, sondern führt auch gemeinsam mit Jannik Sommer vom SV Waldhof Mannheim die Torjägertabelle der Liga an.

Während der OFC den Schwung aus drei Siegen in Folge mitnehmen will, reist der SV Elversberg mit zuletzt zwei Niederlagen im Gepäck an den Main. Gegen den 1. FC Saarbrücken und den KSV Hessen Kassel konnten die kommenden Gäste der Kickers bisher in der englischen Woche nicht punkten. Mit 2:0 und 1:0 gingen beide wichtigen Duelle für Elversberg verloren. Entsprechend motiviert gehen beide Mannschaften in das Aufeinandertreffen. Oliver Reck wünscht sich dabei, dass die Stimmung auf dem Berg brennt und zahlreiche Zuschauer den Weg in das Stadion finden.

Beginn der Partie ist im Sparda-Bank-Hessen-Stadion auf dem Bieberer Berg am Ostermontag, um 20.15 Uhr.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Kickers beenden englische Woche mit sieben Punkten

Am heutigen Ostermontag, den 28. März, um 20.15 Uhr, trafen die Offenbacher Kickers zum Abschluss der englischen Woche auf die SV Elversberg. Mit 1:1 endete die Partie mit einer Teilung der Punkte. Für den OFC traf Maik Vetter (78.). Der Gegentreffer fiel dabei erst in der Nachspielzeit.

Kickers Offenbach - SV Elversberg
Hübner

Mit der SV Elversberg war am heutigen Abend der Tabellenzweite der aktuell laufenden Regionalligasaison zu Gast im Sparda-Bank-Hessen-Stadion auf dem Bieberer Berg. „Elversberg hat eine erfahrene Truppe. Viele der Spieler haben bereits in höheren Ligen gespielt. Gerade die Robustheit und Körpergröße ist die Stärke unseres kommenden Gegners. Es wird ein Spitzenspiel auf Augenhöhe, nach dessen Ende wir eine bessere Ausgangsposition haben wollen als vor der Partie“, hatte Oliver Reck vor dem Duell den heutigen Gegner eingeschätzt. 16 Siege, drei Punkteteilungen und nur fünf Niederlagen hatten die Saarländer aus Elversberg vor der Partie als Bilanz vorzuweisen.

Im Vergleich zum Spiel unter der Woche in Spielberg musste Oliver Reck nur auf einer Position reagieren. Für den angeschlagenen Thomas Franke kam Dennis Schulte in die Partie, der mit seiner Mannschaft vom Anpfiff weg gut in das Spiel kam. Der OFC übte direkt Druck aus. Das erste Mal hitzig wurde es jedoch vor dem Tor von Daniel Endres, nach einem langen Ball der Gäste in die Spitze. Der OFC-Torwart stieß außerhalb des Strafraums mit Moritz Göttel zusammen, der hierdurch frei auf das Tor zugehen konnte. Der leitende Schiedsrichter der Partie, Marcel Göpferich, entschied jedoch auf Foul und pfiff die Gästetorchance ab (14.). Die bis dahin beste Offenbacher Torchance hatte Benjamin Pintol, der sich nach einer Flanke von Theodosiadis im Strafraum per Kopf durchsetzte, jedoch den Ball nicht platziert unterbringen konnte (26.). Mit dem torlosen Unentschieden gingen beide Mannschaften in die Kabine.

Wir haben uns in der Schlussphase der Partie zu tief gestellt.

Nach dem Seitenwechsel sahen die rund 7.300 Zuschauer auf den Rängen eine noch agilere Leistung ihrer Kickers-Mannschaft. Mit den Einwechslungen von Schwarz und Röser sorgte Oliver Reck zudem für mehr Offensivkraft. Nun kam der OFC auch immer wieder gefährlich vor das Tor der Saarländer. Oliver Reck: „Es war ein hochinteressantes Spiel. Wir mussten heute alles reinlegen. Es ging heute nur über eine kämpferische Leistung. Das war uns von vornherein klar.“ In der 52. Spielminute verpasste ein Schuss von Maik Vetter nur knapp den
Elversberger-Kasten und rollte knapp am Torpfosten vorbei. Doch nur wenige Minuten später sollte es genau er sein, der die Kickers-Fans auf den Rängen jubeln ließ. Nach einer Kopfballverlängerung von Markus Müller fiel der Ball in den Lauf von Maik Vetter, der sich im Kampf um den Ball gegen die Abwehrreihe der OFC-Gäste durchsetzte und mit dem Knie den Ball über den SVE-Schlussmann, Daniel Batz, hob. Der Ball flog zur 1:0-Führung für die Hausherren in das Tor (78.).

Elversberg drohte nun die dritte Niederlage im dritten Spiel der englischen Woche. Dies wollte die Wiesinger-Elf mit aller Macht abwenden. Vom Gegentreffer an warf der Tabellenzweite alles nach vorn, doch der OFC hielt gut dagegen. In der 83. Spielminute verhinderte Daniel Endres den Ausgleich mit einer Parade gegen Mijo Tunjic, bevor er in der Nachspielzeit der Partie machtlos war. Nach einer Hereingabe stand Kevin Maek im Strafraum goldrichtig und traf per Volleyschuss zum Ausgleich. Michael Wiesinger: „Wir haben Offenbach auf Distanz gehalten. Das war oberstes Ziel der heutigen Partie.“ Oliver Reck ist dennoch mit dem Verlauf der englischen Woche zufrieden. „Wir haben uns in der Schlussphase der Partie zu tief gestellt. Wir wollten Elversberg keine Chance bieten. In der 92. Spielminute ist es dann trotzdem passiert. Dennoch gehen wir mit sieben Punkten aus der englischen Woche. Die Mannschaft ist willig und sehr bereit. Das werden wir in den nächsten Spielen noch sehen.

Die Offenbacher Kickers treffen am kommenden Samstag, den 02. April, um 14 Uhr, im Waldstadion in Homburg auf Saar 05 Saarbrücken. „Wir haben noch einiges im Köcher“, macht Oliver Reck Hoffnung für die noch neun ausstehenden Spiele in der laufenden Saison.

Zum 25. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
4 Tabellenplatz 2
64 Punkte 72
67 : 49 Tore 69 : 28
18 Differenz 41
Siege / Unentschieden / Niederlagen
19 / 7 / 8 Gesamt 22 / 6 / 6
10 / 5 / 2 Zuhause 14 / 2 / 1
9 / 2 / 6 Auswärts 8 / 4 / 5
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 5 : 1 SC Freiburg II Heim SV 07 Elversberg 5 : 0 Wormatia Worms
SV Spielberg 1 : 5 Kickers Offenbach Auswärts SV Saar 05 Saarbrücken 1 : 7 SV 07 Elversberg
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 0 : 4 Waldhof Mannheim Heim SV 07 Elversberg 0 : 1 KSV Hessen Kassel
Eintracht Trier 6 : 0 Kickers Offenbach Auswärts SV Spielberg 2 : 0 SV 07 Elversberg

Fieberkurve