23. Spieltag Saison 2015/2016

Regionalliga Südwest 2015/16

Sa., 19. März 2016 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 4 : 0 (1 : 0)
  • Zuschauer: 5.461
FK Pirmasens

Kickers bestreiten Auftakt in die englische Woche gegen den FK Pirmasens

Am kommenden Samstag, den 19. März, treffen die Offenbacher Kickers zum Auftakt in die englische Woche der Regionalliga Südwest auf den FK 03 Pirmasens. Im Duell der beiden Ligakonkurrenten rollt ab 14 Uhr der Ball im Sparda-Bank-Hessen-Stadion auf dem Bieberer Berg im Kampf um die Punkte.

Kickers Offenbach - FK Pirmasens
Hübner

Der kommende Gast des OFC wird bereits seit Juli 2012 von Trainer Peter Tretter betreut und kommt als Tabellenzwölfter an den Main nach Offenbach. Damit trennen den FK Pirmasens nur zwei Ränge von dem ersten potentiellen Abstiegsplatz.

In dieser Spielzeit sammelte der Vorjahresaufsteiger bislang 25 Punkte aus 22 Begegnungen. Am vergangenen Samstag wurde dabei sogar der KSV Hessen Kassel vor 688 Zuschauern im heimischen Sportpark Husterhöhe mit 2:1 besiegt. Benjamin Auer (78.) und Patrick Freyer (88.) brachten in einer spannenden Begegnung den siebten Saisonsieg in der Schlussphase unter Dach und Fach. Doch Stefano Maier weiß: „Zu Hause sind wir immer für drei Punkte gut.“ Der Innenverteidiger wird es mit dem erfolgreichsten Torschützen der Pirmasenser zu tun bekommen. Mittelstürmer Benjamin Auer, der bislang für ein Drittel der insgesamt 24 Treffer verantwortlich war, wird am kommenden Samstag für die Gäste auf Torejagd gehen. Doch Stefano Maier fühlt sich gut vorbereitet. „Mit drei Punkten im Gepäck aus Worms trainiert es sich unter der Woche einfacher.

Zu Hause sind wir immer für drei Punkte gut!

Auf die beiden Mannschaften wartet im Stadion ein frisch verlegter, neuer Rasen. Darauf freuen sich nicht nur die Spieler. Auch Oliver Reck weiß wie wichtig dieser für das Spiel des OFC ist. „Die Bedingungen werden ideal sein, aber wir müssen mit den Bedingungen auch ideal Fußballspielen, um das Spiel gegen den FK Pirmasens zu gewinnen. Wir sind eine Mannschaft, die versucht das Spiel zu machen, ein guter Untergrund kommt uns dabei entgegen.

Mit dem Spiel seines Teams in Worms war Oliver Reck zufrieden. Er betont jedoch auch, dass die Mannschaft „weit mehr Luft nach oben hat. Da geht noch einiges.“
Das will der OFC im Kampf um die Punkte gegen den FK Pirmasens abrufen. Dabei werden jedoch Thomas Franke und Marcel Gebers fehlen. Beide sahen im Spiel gegen den VfR Wormatia 08 Worms am vergangenen Samstag die 5. gelbe Karte und sind somit für die anstehende Partie gesperrt. Oliver Reck: „Wir haben eine gute Substanz in unserem Kader. Gerade auf der Innenverteidigerposition sind wir ideal aufgestellt, so dass wir diese Ausfälle kompensieren können.

Nur kleine Chancen auf einen Einsatz sieht der Offenbacher Cheftrainer dagegen bei Matthias Schwarz sowie Martin Röser. Schwarz laboriert nach einem Schlag am vergangenen Samstag am Sprunggelenk, während Röser über Schmerzen im Knie klagt. Oliver Reck: „Wir werden weiterhin alles geben, um die beiden fit zu bekommen.
Spielbeginn gegen den FK 03 Pirmasens ist am kommenden Samstag, den 19. März 2016, um 14 Uhr, im Sparda-Bank-Hessen-Stadion am Bieberer Berg.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Marx und Scheu lassen Kickers jubeln

Im heutigen Duell gegen den FK 03 Pirmasens setzten sich die Offenbacher Kickers deutlich mit 4:0 durch. Für den OFC trafen dabei Jan Hendrik Marx und Robin Scheu, der in acht Spielminuten drei Treffer erzielte und damit den Heimsieg perfekt machte.

Kickers Offenbach - FK Pirmasens
Hübner

Gegen den FK Pirmasens war Cheftrainer Oliver Reck zum Umstellen seiner Mannschaft gezwungen. Neben den gesperrten Thomas Franke und Marcel Gebers, die beide im Spiel gegen Wormatia Worms die 5. gelbe Karte gesehen hatten, fielen zusätzlich Matthias Schwarz, Fabian Bäcker und Martin Röser verletzt aus.
In den Anfangsminuten der von Schiedsrichter Pascal Müller geleiteten Partie tasteten sich beide Mannschaften zunächst ab. Die Folge waren wenige Torchancen und Abschlussmöglichkeiten. Oliver Reck: „Wir wussten, dass Pirmasens eine Mannschaft ist, die wir zunächst bearbeiten müssen. Uns war bewusst, dass unser heutiger Gast versuchen wird mit hohen Bällen zum Torerfolg zu kommen. Je länger das Spiel gedauert hat, desto besser haben wir jedoch den Schlüssen hierfür gefunden.“ Erst ab der 25. Spielminute drehten die Kickers richtig auf. Niko Dobros legte sieben Minuten später über die Außenbahn für Dren Hodja auf, der im Fünfmeterraum weiterleitete. Die Chance schien von den Gästen geklärt, als Jan-Hendrik Marx die 5.461 Zuschauer auf den Rängen mit seinem ersten Regionalligator jubeln ließ. Sein Schuss aus ca. 20 Metern passte genau und war für den Schlussmann der Pirmasenser, Frank Steigelmann, unhaltbar (32.). Oliver Reck: „Wir haben immer besseren Zugriff auf das Spiel bekommen und uns gute und viele Torchancen erarbeitet. Gerade in der ersten Halbzeit hätten wir vielleicht sogar das ein oder andere Tor mehr machen müssen.“ Mit der 1:0-Führung für die Hausherren ging es in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es zehn Spielminuten bis der OFC wieder richtig in die Partie fand. Nach einem Rempler im Strafraum an Maik Vetter hatten die Kickers jedoch die Chance zum vorentscheidenden 2:0. Der Unparteiische Pascal Müller pfiff und entschied direkt auf Strafstoß, zu dem Alexandros Theodosiadis antrat. Sein Schuss vom Elfmeterpunkt traf jedoch nur die Latte (56.). Doch die Enttäuschung über die verpasste Chance währte nicht lange. Denn ab der 73. Spielminute war es das Spiel von Robin Scheu, der zwischenzeitlich für den verletzten Kristian Maslanka eingewechselt wurde.

Zunächst feierten die Stadionbesucher sein 2:0 als er sich den Schlussmann der Pirmasenser ausschaute und in das rechte Eck traf (73.), bevor er mit dem Treffer zum 3:0 (74.) und zum 4:0 (80.) den Kickers-Heimsieg perfekt machte. Damit erzielte der erst 21-Jährige Offensivspieler in acht Minuten drei Tore und ließ keinen Zweifel mehr daran, dass die Offenbacher Kickers heute drei Punkte auf dem Zählerkonto verbuchen konnten. Oliver Reck: „Robin hat heute eiskalt drei Chancen genutzt. Das war wichtig für unser Spiel.“ Auch der Dreifach-Torschütze war überglücklich. „Ich kann mir das ehrlich gesagt selbst nicht erklären“, sagte er nach dem Spiel und strahlte dabei über das ganze Gesicht.

Für die Offenbacher Kickers war es der Auftakt in eine englische Woche, in der am kommenden Mittwoch, den 23. März, mit dem SV Spielberg der nächste Gegner wartet. Spielbeginn ist um 16:30 Uhr.

Zum 23. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
4 Tabellenplatz 13
64 Punkte 39
67 : 49 Tore 43 : 43
18 Differenz 0
Siege / Unentschieden / Niederlagen
19 / 7 / 8 Gesamt 11 / 6 / 17
10 / 5 / 2 Zuhause 6 / 5 / 6
9 / 2 / 6 Auswärts 5 / 1 / 11
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 5 : 1 SC Freiburg II Heim FK Pirmasens 4 : 1 TSV Steinbach
SV Spielberg 1 : 5 Kickers Offenbach Auswärts SV Saar 05 Saarbrücken 0 : 7 FK Pirmasens
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 0 : 4 Waldhof Mannheim Heim FK Pirmasens 0 : 3 1. FC Saarbrücken
Eintracht Trier 6 : 0 Kickers Offenbach Auswärts Kickers Offenbach 4 : 0 FK Pirmasens

Fieberkurve