21. Spieltag Saison 2015/2016

Regionalliga Südwest 2015/16

Fr., 4. März 2016 – 19:30 Uhr

Kickers Offenbach
  • 0 : 0 (0 : 0)
  • Zuschauer: 6.062
TSV Steinbach

Kickers treffen unter Flutlicht auf den TSV Steinbach

Am morgigen Freitag, den 04. März, trifft der OFC unter Flutlicht auf den TSV Steinbach. Ab 19.30 Uhr rollt der Ball im Sparda-Bank-Hessen-Stadion auf dem Bieberer Berg im Duell gegen den Tabellenfünfzehnten.

OFC - Steinbach
Hübner

Das Ergebnis des Aufeinandertreffens beider Teilnehmer der Regionalliga Südwest in der Hinrunde der laufenden Spielzeit war eindeutig. Bei strahlendem Sonnenschein besiegte der OFC den TSV Steinbach auf heimischen Rasen mit 3:0. Die Treffer für die Kickers erzielten dabei Martin Röser und Markus Müller (2). Der amtierende Meister der Oberliga Hessen steht als Tabellenfünfzehnter aktuell auf einem potentiellen Abstiegsplatz. In seinen ersten 20 Begegnungen in der Regionalliga Südwest sammelte der Aufsteiger aus dem Lahn-Dill-Kreis mit vier Siegen und fünf Unentschieden bislang 17 Punkte. Jeweils drei Punkte holte man dabei beim SC Freiburg II (2:3), gegen den SV Spielberg (2:0), Saar 05 Saarbrücken (2:0) und beim FC-Astoria Walldorf (0:2). Für einiges Aufsehen sorgte der 1921 gegründete Turn- und Sportverein am 14. Spieltag, als dem Aufstiegskandidaten Eintracht Trier im Moselstadion ein 2:2-Unentschieden abgetrotzt wurde.

Freitagsabend, wenn das Licht angeht, habe ich mich immer am wohlsten gefühlt

Allerdings hat der TSV Steinbach nach der Runderneuerung seines Kaders in den letzten Monaten nur noch wenig mit dem Gegner vom Sommer vergangenen Jahres gemein. Von den 14 Akteuren, die seinerzeit gegen die Kickers zum Einsatz kamen, stand am letzten Freitag beim Hessen-Derby gegen den KSV Hessen Kassel (2:2) mit Daniel Jais gerade noch ein einziger Spieler auf dem Feld, und das erst ab der 88. Minute. Oliver Reck, Cheftrainer Kickers Offenbach: „Die Mannschaft des TSV Steinbach hat sich komplett neu orientiert. Wir treffen morgen auf eine interessante Mannschaft und Aufgabe. Es ist eine erfahrene Truppe, mit Spielern, die schon einige Stationen hinter sich haben. Wir wollen es jedoch dem Gegner schwer machen und unser Spiel in den Fokus stellen.

Seine Spieler freuen sich hingegen bereits auf die einzigartige Stimmung eines Flutlichtspiels auf Bieberers Höhen. Thomas Franke sagte daher im Vorfeld des Spiels: „Ein Spiel am Freitagabend auf diesem Rasen ist für alle, die dort auflaufen dürfen, das beste was es gibt. Was gibt es besseres?“ Und auch sein Cheftrainer pflichtet ihm bei: „Freitagsabend, wenn das Licht angeht, habe ich mich immer am wohlsten gefühlt.

Mit diesem guten und positiven Gefühl soll es nach dem Auftaktsieg in Freiburg auch mit dem zweiten Pflichtspielsieg in diesem Kalenderjahr klappen. Oliver Reck: „Wir sind in einer Situation, in der wir Punkte sammeln müssen. Das gibt die Tabellensituation so her.“ Klappen soll dies am besten mit einem mutigen Auftritt, so der Übungsleiter der Kickers. „Ich wünsche mir, dass wir mit Mut spielen. Wir wollen unser Spiel dem Gegner aufdrücken und mit einer guten Leistung und Einstellung das Publikum von Beginn an auf unsere Seite ziehen.

Verzichten muss Oliver Reck dabei für das Duell gegen den TSV Steinbach auf Fabian Bäcker, der eine Operation am Knie auskuriert. Weiterhin fallen Kristian Maslanka sowie Julian Dudda aus. Beide Spieler haben sich einen grippalen Infekt zugezogen. Spielbeginn gegen den TSV Steinbach ist am morgigen Freitag, den 04. März 2016, um 19.30 Uhr, im Sparda-Bank-Hessen-Stadion am Bieberer Berg.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Reck-Debüt im Sparda-Bank-Hessen-Stadion auf dem Bieberer Berg

Am heutigen Freitagabend, den 04. März, traf der OFC unter Flutlicht auf den TSV Steinbach. Ab 19.30 Uhr rollte der Ball im Sparda-Bank-Hessen-Stadion auf dem Bieberer Berg im Duell gegen den Tabellenfünfzehnten. 6062 Stadionbesucher sahen dabei ein torloses Unentschieden.

OFC - Steinbach
Roskaritz

Bei leichtem Nieselregen und einem tiefen Platz hatte Cheftrainer Oliver Reck seine Anfangsformation im Vergleich zum Auftaktspiel in das Jahr 2016 gegen den SC Freiburg II auf zwei Positionen verändert. Für Maik Vetter begann der wieder genesene Martin Röser, der in Freiburg noch nur als Einwechslung in das Spielgeschehen eingreifen konnte. Für den Abwehrmann Stefano Maier startete Dennis Schulte. Der Mann mit der Rückennummer 23 im OFC-Dress kam so zu seinem ersten Einsatz von Beginn an nach seinem überstandenen Bandscheibenvorfall.

Der TSV Steinbach hat es uns in der ersten Halbzeit sehr schwer gemacht!

Der OFC begann vom Anpfiff weg mit viel Einsatz. Bei tiefem Untergrund kämpften die Kickers um die erste Tormöglichkeit. In der elften Minute war es Niko Dobros, der sich auf der Außenbahn gut durchsetzte und den Ball flach vor das gegnerische Tor brachte. Seine Hereingabe verpasste Martin Röser jedoch knapp. Auf der Gegenseite wurde es dann ebenfalls gefährlich. Nach einer Ecke für den TSV Steinbach musste Thomas Franke eingreifen und rettete für sein Team vor der Linie. Zehn Minuten später dann die große Chance für den OFC. Benjamin Pintol traf jedoch nur den Pfosten, während der leitende Schiedsrichter der Partie, Tobias Endriß, auf Abseits entschieden hatte. Mit dem Unentschieden für beide Mannschaften ging es in die Kabine. Oliver Reck: „Der TSV Steinbach hat es uns in der ersten Halbzeit sehr schwer gemacht. Die Gäste haben versucht uns immer wieder zu zustellen, zu pressen und uns keine Möglichkeit geboten unsere Offensivspieler anzuspielen. Wir mussten hierdurch versuchen lange Bälle zu spielen, aber das ist nicht unser Spiel.

Oliver Reck reagierte in der zweiten Halbzeit und brachte für Martin Röser und Benjamin Pintol, das OFC-Eigengewächs Robin Scheu sowie Markus Müller in die Partie. „Ich wollte frische Spieler bringen, die vielleicht mit einer Aktion ein solches Spiel noch drehen und die Partie zu unserer Seite hin entscheiden und prägen können“, begründete Oliver Reck im Anschluss an das Duell mit dem TSV Steinbach seine Entscheidung.

Nach dem Seitenwechsel kam der OFC besser in die Partie und erarbeitete sich mehr Spielanteile, doch blieb die Mannschaft von Oliver Reck im Abschluss zu harmlos. Auf der Gegenseite erkämpfte sich Steinbach gleich zwei große Möglichkeiten. Der Angreifer der Gäste, Maurice Müller, scheiterte zunächst frei am Offenbacher Schlussmann Daniel Endres, der stark parierte (65.), bevor er den Keeper im OFC-Kasten noch mit einem Volleyschuss prüfte. Doch auch diesen konnte Endres entschärfen (74.).

In der Schlussphase versuchten die Kickers noch einmal alles, die drei Punkte noch auf dem Bieberer Berg zu behalten, mussten sich jedoch aufgrund des torlosen Unentschiedens mit einem Punkt zufrieden geben. Oliver Reck: „Schlussendlich muss man in der ein oder anderen Situation auch ein wenig Glück haben und dieses hatten wir heute nicht.

Am kommenden Samstag, den 12. März, greift der OFC erneut in der Liga an. Dann treffen die Kickers auf den VfR Wormatia 08 Worms. Spielbeginn in der EWR-Arena ist um 14 Uhr.

Zum 21. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
4 Tabellenplatz 12
64 Punkte 42
67 : 49 Tore 36 : 56
18 Differenz -20
Siege / Unentschieden / Niederlagen
19 / 7 / 8 Gesamt 11 / 9 / 14
10 / 5 / 2 Zuhause 5 / 5 / 7
9 / 2 / 6 Auswärts 6 / 4 / 7
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 5 : 1 SC Freiburg II Heim TSV Steinbach 2 : 0 SV Spielberg
SV Spielberg 1 : 5 Kickers Offenbach Auswärts SV Saar 05 Saarbrücken 0 : 4 TSV Steinbach
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 0 : 4 Waldhof Mannheim Heim TSV Steinbach 0 : 3 1899 Hoffenheim II
Eintracht Trier 6 : 0 Kickers Offenbach Auswärts KSV Hessen Kassel 5 : 0 TSV Steinbach

Fieberkurve