20. Spieltag Saison 2015/2016

Regionalliga Südwest 2015/16

So., 28. Februar 2016 – 14:00 Uhr

SC Freiburg II
  • 1 : 2 (1 : 0)
  • Zuschauer: 600
Kickers Offenbach

Pflichtspielauftakt in das Jahr 2016 gegen den SC Freiburg II

Am kommenden Sonntag, den 28. Februar, treten die Offenbacher Kickers zum ersten Pflichtspiel des Kalenderjahres an. Im Möslestadion in Freiburg kommt es in der Regionalliga Südwest zum Aufeinandertreffen des letztjährigen Meisters, Kickers Offenbach, und der Bundesligareserve des SC Freiburg II. Ab 14 Uhr rollt der Ball im Duell um die ersten Punkte des Jahres.

SC Freiburg - Kickers Offenbach
Hübner

Nach einer langen Winterpause von rund zwölf Wochen geht es am Sonntag auch für die Offenbacher Kickers wieder in Pflichtspielen um Siege. 15 Ligaspiele stehen bis Saisonende noch auf dem Spielplan, die gemeinsam mit dem neuen Cheftrainer Oliver Reck positiv bestritten werden sollen. Acht Testspiele absolvierte der OFC seit dem Trainingsstart Anfang Januar in Vorbereitung auf die verbleibenden Spiele der Rückrunde. Mit vier Siegen, zwei Remis und zwei Niederlagen konnten die Kickers diese positiv für sich abschließen.

Mit dem guten Gefühl einer gelungenen Vorbereitung können die Offenbacher Spieler am Sonntag gegen den SC Freiburg II auflaufen. Dort wartet jedoch eine „spielstarke Mannschaft“, wie Trainer Oliver Reck betont. Die Bundesligareserve der Breisgauer hat sich in der Winterpause nochmals verstärkt. Heinz Barmettler trägt ab sofort das Trikot der Freiburger. Der 28-Jährige war zuletzt vereinslos und spielte bis vergangenen September in der ersten Liga der Dominikanischen Republik bei Cibao CF. Zuvor war der Defensivspieler bei Real Valladolid, dem FC Vaduz, FK Baku sowie den beiden Zürcher Vereinen FCZ und GC am Ball. Doch auch der OFC hat sich mit Marco Rapp und Dren Hodja breit aufgestellt. Oliver Reck: „Meine Spieler sollen flexibel sein. Wir wollen den Gegner auf der ein oder anderen Position überraschen.“ Gegen Freiburg sollen dabei die ersten drei Punkte des Jahres her. Hierfür fordert er die Spieler dazu auf, die Chancen zu nutzen und mutig zu sein. „Die Jungs müssen wach und bereit sein, wenn wir gegen Freiburg punkten wollen“, sagte der Offenbacher Übungsleiter im Vorfeld des Spiels.

Verzichten muss Oliver Reck dabei für dieses Duell auf Fabian Bäcker, der vergangene Woche frisch am Knie operiert wurde. Weiterhin fällt Kristian Maslanka aus. Der Mittelfeldmann hat sich einen grippalen Infekt zugezogen.

Spielbeginn gegen den SC Freiburg II ist am kommenden Sonntag, den 28. Februar 2016, um 14.00 Uhr, im Möslestadion in Freiburg.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Kickers punkten dreifach in Freiburg

Am heutigen Sonntag, den 28. Februar, um 14 Uhr, traten die Kickers zum ersten Ligaspiel des Jahres gegen den SC Freiburg II an. In einer spannenden Regionalligapartie trafen für den OFC Dren Hodja sowie Niko Dobros und ließen mit ihren Toren die Offenbacher Kickers über einen 2:1-Auswärtssieg jubeln.

SC Freiburg - Kickers Offenbach
Hübner

Zwölf Wochen mussten die Kickers-Getreuen auf diesen Moment warten. Nach einer langen Winterpause in der Regionalliga Südwest rollte am heutigen Nachmittag wieder der Ball in einer OFC-Partie. Gegen den SC Freiburg II gab es dabei gleich vier Premieren. Mit Dren Hodja, Marco Rapp und Jan-Hendrik Marx feierten drei Spieler ihren ersten Einsatz in der Startformation der Kickers. An der Seitenlinie stand dabei erstmals in einem Ligapflichtspiel der neue Cheftrainer der Offenbacher Kickers, Oliver Reck. Der Gegner versprach eine spannende Partie. So war das Hinspiel in Offenbach der höchste Kickers-Sieg in der Hinrunde. Mit 5:1 bezwang der OFC die Breisgauer und behielt die drei Punkte im heimischen Stadion.

Mit fortschreitender Spielzeit haben wir immer besser in die Partie gefunden

Rund 400 Offenbacher Fans waren mit in das Möslestadion in Freiburg gereist, um ihre Kickers zu unterstützen, und sahen von Beginn an eine ausgeglichene Partie. Der OFC bemühte sich vom Anpfiff weg Druck auszuüben. Dabei standen beide Mannschaften in der Defensive sicher, taten sich aber im Angriff schwer. In der 42. Spielminute fasste sich Dren Hodja ein Herz und brachte den Ball auf das gegnerische Tor, Fuhry im Kasten der Breisgauer reckte jedoch die Faust hoch und lenkte den Ball über die Latte. Fast im Gegenzug gab es dann doch einen Treffer für die rund 800 Besucher des Spiels zu begutachten, für die Anhänger der Gäste hingegen auf der falschen Seite. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld landete der Ball bei Fabian Schleusener, der von der linken Seite frei auf Schlussmann Daniel Endres zulief und zum 1:0 für die Hausherren traf (43.). Die Freiburger setzten nach und kamen kurz vor dem Pausenpfiff sogar noch zur Möglichkeit das 2:0 zu erzielen, vergaben die Chance jedoch.

Nach dem Seitenwechsel wurde der OFC stärker. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff war es dann Dren Hodja, der seinen ersten Treffer im OFC-Trikot feiern durfte. Der Winterneuzugang konnte eine Flanke von Alexandros Theodosiadis per Kopf zum 1:1-Ausgleich verwerten (52.)

Oliver Reck reagierte und brachte Martin Röser in die Partie, der über die Außenbahnen zusätzlich für Druck sorgen sollte. Der OFC kam nun zu mehr Spielanteilen und drückte auf den Siegtreffer. „Nach dreimonatiger Pause hat man uns angemerkt, dass wir es am Anfang der Partie schwer hatten in das Spiel zu kommen. Mit fortschreitender Spielzeit haben wir immer besser in die Partie gefunden und sind zum Schluss verdient als Sieger vom Platz gegangen“, resümierte der Offenbacher Cheftrainer das Aufeinandertreffen seiner Mannschaft mit dem Tabellenvierzehnten. Zwölf Minuten vor Schluss zahlte sich der Einsatz dann aus. Niko Dobros tankte sich durch die gut stehende Freiburger Abwehrreihe und zog kompromisslos ab. Sein Schuss passte. Er traf den Ball dabei perfekt, der aus spitzem Winkel zur 2:1-Führung direkt unter der Latte des Freiburger Kastens einschlug (78.). Die Kickers konnten sich in der Schlussphase den Angriffen des Sportclubs erwehren, der versuchte die drohende Niederlage abzuwenden. Weitere Treffer fielen nicht mehr, so dass der OFC seinen Pflichtspielauftakt in das Jahr 2016 mit 2:1 gegen den SC Freiburg II gewann.

Der OFC tritt bereits am Freitagabend, den 04. März, wieder in der Liga an. Um 19.30 Uhr treffen die Kickers im heimischen Sparda-Bank-Hessen-Stadion unter Flutlicht auf den TSV Steinbach.

Zum 20. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
15 Tabellenplatz 4
34 Punkte 64
50 : 60 Tore 67 : 49
-10 Differenz 18
Siege / Unentschieden / Niederlagen
9 / 7 / 18 Gesamt 19 / 7 / 8
6 / 1 / 10 Zuhause 10 / 5 / 2
3 / 6 / 8 Auswärts 9 / 2 / 6
Höchsten Siege
SC Freiburg II 6 : 0 SpVgg Neckarelz Heim Kickers Offenbach 5 : 1 SC Freiburg II
SV Saar 05 Saarbrücken 0 : 2 SC Freiburg II Auswärts SV Spielberg 1 : 5 Kickers Offenbach
Höchsten Niederlagen
SC Freiburg II 2 : 5 Eintracht Trier Heim Kickers Offenbach 0 : 4 Waldhof Mannheim
Kickers Offenbach 5 : 1 SC Freiburg II Auswärts Eintracht Trier 6 : 0 Kickers Offenbach

Fieberkurve