19. Spieltag Saison 2015/2016

Regionalliga Südwest 2015/16

Sa., 5. Dezember 2015 – 14:00 Uhr

FC 08 Homburg
  • 3 : 4 (2 : 2)
  • Zuschauer: 1.432
Kickers Offenbach

Jahresabschluss bei den Kickers – OFC trifft auf FC 08 Homburg

Am morgigen Samstag, den 05. Dezember, treten die Offenbacher Kickers zum letzten Pflichtspiel des Kalenderjahres an. Im Waldstadion in Homburg kommt es in der Regionalliga Südwest zum Aufeinandertreffen des letztjährigen Meisters, Kickers Offenbach, und dem FC 08 Homburg. Ab 14 Uhr rollt der Ball im Duell um die letzten Punkte des Jahres.

FC Homburg - OFC
Hübner

Tabellenfünfter gegen Tabellensechster heißt das Duell des 19. Spieltags in der Regionalliga Südwest für den OFC. Die Mannschaft um Cheftrainer Rico Schmitt muss zum FC 08 Homburg und hat sich für das letzte Spiel des Jahres vorgenommen zu zeigen, „dass wir es auswärts besser können als zuletzt gezeigt“. Dabei sieht Rico Schmitt die 08er ganz ähnlich aufgestellt wie seine Mannschaft. „Homburg hat bisher das Optimum raus geholt. Wie stark die Substanz des Teams ist zeigen die letzten Ergebnisse.“ In denen konnte Homburg gleich drei Mal gegen direkte Mitkonkurrenten um die Tabellenplätze punkten. Mannheim, Kassel und Saarbrücken konnten jeweils nur einen Punkt in den Duellen mit den Saarländern erkämpfen. „Wir müssen alles aus uns raus holen“, betont der Cheftrainer und hält die Option offen, dass für den verletzten Markus Müller Robin Scheu in die Anfangsformation rutscht. „Wir haben eine starke Jugendarbeit. Das zeigen vor allem Sascha Korb, Stefano Maier aber auch Robin Scheu.“ Der freut sich über diesen möglichen Einsatz. „Ich freue mich, wenn ich 2015 noch ein Spiel von Anfang an machen kann. Ich werde alles geben wenn ich von Beginn an spiele aber auch wenn ich eingewechselt werde“, so das Nachwuchstalent im OFC-Dress. Dass er dabei den FC Homburg nicht unterschätzen darf, weiß Robin Scheu. „Wir werden als Mannschaft alles geben, um das Jahr erfolgreich abzuschließen.

Verzichten muss Rico Schmitt dabei für dieses Duell weiterhin auf Fabian Bäcker und Steven von der Burg sowie auf die gesperrten Markus Müller sowie Stefano Maier (beide 5. gelbe Karte). Wieder in den Kader zurückkehren wird hingegen Matthias Schwarz sowie der bereits gegen Kassel im Kader stehende Dennis Schulte.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Rico Schmitt: „Das war ein geiles Spiel!“

In der heutigen Regionalliga-Partie der Offenbacher Kickers gegen den FC 08 Homburg wurde pünktlich ab 14 Uhr um die letzten Punkte der Liga gekämpft. Im Waldstadion in Homburg trafen Benjamin Pintol, Robin Scheu, Niko Dobros sowie Klaus Gjasula für den OFC und ließen die Kickers im letzten Spiel des Jahres über einen 4:3-Auswärtssieg jubeln.

Homburg - OFC
Hübner

Durch die Sperren aus der Partie gegen den KSV Hessen Kassel war Cheftrainer Rico Schmitt zum Umstellen gezwungen. Für die gesperrten Markus Müller und Stefano Maier rückten Robin Scheu und der wiedergenesene Matthias Schwarz in die Anfangsformation. Rico Schmitt: “Es tut gut, ihn wieder auf dem Feld zu sehen.

Der OFC bestimmte von Beginn an die Partie und drückte dem Spiel seinen Stempel auf. Das Geschehen fand überwiegend in der Homburger Hälfte statt. Dennoch gingen die Hausherren in der sechsten Spielminute in Führung. Einen Konter spielten die Hausherren sauber aus und trafen durch Kröner zum 1:0. Der OFC ließ sich davon nicht aus dem Konzept bringen und spielte weiter nach vorn. Die Bemühungen der Gäste wurden belohnt. Benjamin Pintol zog in der 16. Spielminute von der Strafraumgrenze ab und traf zum 1:1 Ausgleich. Das Spiel kannte weiter hauptsächlich nur eine Richtung. Marcel Gebers traf per Kopf nur zehn Minuten später die Latte des Homburger Kastens. Jens Kiefer, Cheftrainer FC 08 Homburg: “Was beide Mannschaften mit diesem Verletzungspech heute gezeigt haben zollt höchsten Respekt!

Was beide Mannschaften mit diesem Verletzungspech heute gezeigt haben zollt höchsten Respekt!

Die Homburger kamen anschließend besser in die Partie, die nun auf Augenhöhe war. Kai Hesse kam für Homburg zur besten Möglichkeit, doch Maik Vetter klaute ihm frei vor Daniel Endres den Ball vom einschussbereiten Fuß. In der 36. Spielminute ging der OFC nach einem Fehler von Fromlowitz in Führung. Der Homburger Schlussmann trat bei einem Klärungsversuch über den Ball. Robin Scheu setze stark nach und traf zum 1:2. Damit erzielte das OFC Eigengewächs sein erstes Pflichtspieltor in der Profimannschaft des OFC.

Nun wurde die Partie zunehmend hitzig. Immer wieder wurde mit kleinen Fouls gearbeitet und der Spielfluss hierdurch unterbrochen. Homburg drückte kurz vor dem Pausenpfiff auf den nächsten Treffer und kam nach einem Einwurf durch Velagic zum Ausgleich (45.).

Nach dem Seitenwechsel kam Benjamin Pintol mit einem dicken Verband am Arm zurück. Ein Zusammenprall in der ersten Halbzeit hatte seine Spuren hinterlassen. Niko Dobros hatte die erste riesen Möglichkeit der zweiten Spielhälfte. In der 55. Spielminute erreichte ihn eine Hereingabe von Benjamin Pintol, doch der Schlussmann der Gastgeber konnte in höchster Not parieren. Drei Minuten später war es soweit. Nach einem Konter bediente Pintol erneut Niko Dobros, der den Ball aus spitzem Winkel zum 2:3 versenkte (58.). Die Homburger steckten nicht auf und kamen durch den Ex-Offenbacher Kai Hesse zur nächsten hundertprozentigen Möglichkeit, doch Daniel Endres hielt stark. Nun war die Partie völlig offen.

Homburg investierte in dieser Phase viel, um das letzte Heimspiel der Saison noch zu drehen, doch der OFC machte erneut im richtigen Moment das Tor. Klaus Gjausla setzte sich gut durch und erzielte das 2:4 (75.). Rico Schmitt: “Es war heute die Mannschaft, die mit tollem Willen sowie Einsatz die Ausfälle kompensiert hat und eine tolle Moral gezeigt hat!” Der FCH setze direkt nach. Nach einer unglücklichen Aktion im eigenen Strafraum von Marcel Gebers entschied der Schiedsrichter der Partei in der 78. Spielminute auf Elfmeter. Bildirici ließ Daniel Endres im Kasten keine Chance und verwandelte den Strafstoß sicher zum 3:4.

Die Schlussphase hatte es in sich! Homburg drückte auf den Ausgleich. Der OFC konnte sich nur sporadisch befreien. Die Mannen in rot-weiß warfen sich nun in jeden Schussversuch und kämpften um die drei verdienten Punkte. Bei einem Konter ließ Klaus Gjasula inklusive Homburger Schlussmann alles aussteigen, doch sein Schuss wurde dennoch kurz vor der Torlinie geblockt. Es entwickelte sich eine hoch spannende Partie, die alles zu bieten hatte. Die ca. 400 mitgereisten Offenbacher hielt es nun nicht mehr auf ihren Plätzen! Alle, die es mit den Kickers hielten, sehnten den Abpfiff nun sehnlichst herbei. Umso größer war der Jubel, dass der OFC den Vorsprung über die Zeit brachte. Rico Schmitt: “Das war ein geiles Spiel!” Mit 4:3 siegte der OFC im letzten Spiel des Jahres über den FC 08 Homburg.

Zum 19. Spieltag / Tabelle

Bilder zum Spiel

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
6 Tabellenplatz 4
59 Punkte 64
59 : 42 Tore 67 : 49
17 Differenz 18
Siege / Unentschieden / Niederlagen
17 / 8 / 9 Gesamt 19 / 7 / 8
8 / 5 / 4 Zuhause 10 / 5 / 2
9 / 3 / 5 Auswärts 9 / 2 / 6
Höchsten Siege
FC 08 Homburg 4 : 0 Bahlinger SC Heim Kickers Offenbach 5 : 1 SC Freiburg II
Wormatia Worms 0 : 5 FC 08 Homburg Auswärts SV Spielberg 1 : 5 Kickers Offenbach
Höchsten Niederlagen
FC 08 Homburg 2 : 4 SV 07 Elversberg Heim Kickers Offenbach 0 : 4 Waldhof Mannheim
1899 Hoffenheim II 4 : 0 FC 08 Homburg Auswärts Eintracht Trier 6 : 0 Kickers Offenbach

Fieberkurve