9. Spieltag Saison 2015/2016

Regionalliga Südwest 2015/16

Sa., 19. September 2015 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 3 : 1 (1 : 0)
  • Zuschauer: 5.434
SV Saar 05 Saarbrücken

Mit Wut im Bauch siegen gegen Saar 05 Saarbrücken

Nach dem schweren Auswärtsspiel gegen den SV Elversberg am vergangenen Wochenende begrüßen die Offenbacher Kickers an diesem Spieltag den aktuellen Tabellenletzten Saar 05 Saarbrücken im Sparda-Bank-Hessen-Stadion. Anstoß zur Partie ist am Samstag, den 19. September, um 14 Uhr.

Stadion
Foto Hübner/Scheiber

Mit dem SV Saar 05 Saarbrücken begrüßte der OFC zum kommenden Spieltag erneut einen Aufsteiger, der an den Main reist, um Punkte aus dem Stadion zu entführen. Der Liganeuling aus dem Saarland kommt mit bislang erst einem Zähler aus den ersten acht Punktspielen im Gepäck als Tabellenletzter nach Offenbach. Nach einem deutlichen 6:1 zum Ligaauftakt in Hoffenheim ging auch die Heimpremiere gegen Eintracht Trier mit 0:3 verloren. In der dritten Begegnung bei der SpVgg Neckarelz zog man mit 2:0 ebenso den Kürzeren wie beim darauf folgenden 1:4 im heimischen Kieselhumes-Stadion gegen den FCA Walldorf. Erst nach einer knappen 2:1-Niederlage in Kaiserslautern gelang Saar 05 am sechsten Spieltag der erste und bislang einzige Punktgewinn in der Regionalliga Südwest der laufenden Saison. Vor 300 Zuschauern erkämpfte man im Heimspiel gegen den Mitaufsteiger Bahlinger SC ein 3:3. Im Stadtderby beim 1. FC Saarbrücken am siebten Spieltag schaffte es Saar 05 Saarbrücken zwar als erstes Team in dieser Saison, einen Treffer gegen den Vizemeister der Vorsaison zu erzielen, am Ende ging das Derby aber dennoch 3:1 verloren. Ihre bislang letzte Begegnung bestritten die Gäste am vergangenen Samstag gegen den KSV Hessen Kassel. 350 Zuschauer sahen eine Partie, bei der die Nordhessen das bessere Ende für sich hatten. Schütze des goldenen Treffers war Shqipon Bektashi. Rico Schmitt: „Die Spiele gegen Saarbrücken aber auch Kassel waren lange Zeit offen. Es zeigt, dass am Wochenende ein starker Gegner auf uns wartet. Wir müssen mit dem nötigen Ernst, der Konzentration aber auch dem nötigen Respekt in die Partie gehen.“ Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende fordert der Cheftrainer vor allem Stabilität in der Defensive von seinem Team. „Wir müssen unsere Lehren aus dem Spiel gegen Elversberg ziehen. Die Gegentore müssen abgestellt werden. Es muss bei Ballbesitz strategischer gedacht werden und wir müssen bei ruhenden Bällen wacher sowie aufmerksamer sein.“ Matthias Schwarz hat sich für das Spiel vorgenommen „drei Punkte mitzunehmen. Wir wollen ganz klar siegen!“ Das will auch der Trainer des OFC: „Mit der Wut des vergangenen Wochenendes im Bauch werden wir am Samstag die drei Punkte hier behalten.

Cheftrainer Rico Schmitt muss hierbei jedoch weiterhin auf Fabian Bäcker verzichten, der bereits im Spiel am vergangenen Wochenende aufgrund anhaltender Knieprobleme fehlte. Weiterhin fehlt dem Trainer der Langzeitverletzte Dennis Schulte, dem Rückenprobleme einen Einsatz unmöglich machen.

Anstoß zur Partie ist am kommenden Samstag, den 19. September, um 14 Uhr, im Sparda-Bank-Hessen-Stadion.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Niko Dobros und Steven von der Burg lassen Kickers jubeln

Der OFC bezwang am heutigen Nachmittag den Tabellenletzten aus Saarbrücken, den SV Saar 05, mit 3:1. Die Tore von Steven von der Burg und Niko Dobros, der gleich doppelt traf, brachten den Kickers den Sieg unter strömendem Regen ein.

OFC_Saar05
Foto Hübner/Scheiber

Am heutigen Nachmittag trafen die Offenbacher Kickers auf dem Tabellenletzten, den SV Saar 05 Saarbrücken, die mit bisher nur einem Zähler auf dem Punktekonto aus dem Saarland an den Main reisten. Von Beginn an entwickelte sich eine umkämpfte Partie, bei der die Kickers das Spielgeschehen bestimmten. Für Martin Röser hatte Cheftrainer Rico Schmitt am heutigen Fußballnachmittag Devann Yao in die Anfangsaufstellung genommen und der Sommerneuzugang war auch gleich im Mittelpunkt des Geschehens. Nach einem tollen Pass lief er frei auf Torwart Marc Birkenbach zu, konnte jedoch seinen Schuss nicht im Tor platzieren. Rico Schmitt: „Den muss Devann machen. In der Anfangsphase hat uns der Zug zum Tor und das Glück im Abschluss gefehlt.“ In der 32. Minute dann erneut eine große Chance in Führung zu gehen. Benjamin Pintol kommt regelwidrig im Strafraum zu Foul und Schiedsrichter Simon Karcher entschied umgehend auf Strafstoß. Markus Müller legte sich den Ball auf den Elfmeterpunkt, doch vergab die bis dahin beste Offenbacher Möglichkeit. Nur drei Minuten später war es erneut Devann Yao, der sich stark durchsetzte und nur durch ein Foul zu stoppen war. Sein Gegenspieler Sascha Simon sah hierfür regelkonform die rote Karte. Den anschließenden Freistoß verwandelte Niko Dobros zur 1:0-Führung für die Gastgeber. Im Anschluss wurde es auf der Gegenseite noch einmal gefährlich, doch den Kopfball von Mathäus Gornik konnte Matthias Schwarz noch von der Linie kratzen, so dass es mit dem 1:0-Pausenstand in die Kabine ging.

Es war ein Arbeitssieg für uns und ein hartes Stück Arbeit!

Nach dem Seitenwechsel bot sich den 5.434 Fans ein ähnliches Bild. Der OFC drückte auf den nächsten Treffer konnte jedoch nichts Zählbares erzielen. In der 65. Spielminute dann der Schreckmoment für die Offenbacher Anhänger. Nach einem Freistoß kam Mathäus Gornik im Strafraum an den Ball und netzte zum 1:1-Ausgleich für die Gäste ein. Doch es kam noch schlimmer für den OFC. Benjamin Pintol, der gelb vorgewarnt war, schubste einen Gegenspieler an der Seitenlinie und sah hierfür die gelb-rote Karte. Damit war das Kräfteverhältnis auf beiden Seiten wieder ausgeglichen. Mit zehn Mann auf beiden Seiten ging es weiter.

Bei strömendem Regen und tiefem Platz drängten die Kickers nun mit aller Macht auf den Siegtreffer. Immer wieder brachten sie die Bälle in den Strafraum und ackerten sich bis zum gegnerischen Tor vor. Für den Einsatz sollten die Mannen um Cheftrainer Rico Schmitt belohnt werden. In der 85. Spielminute traf der eingewechselte Steven von der Burg zum 2:1 und ließ die OFC-Fans auf den Rängen jubeln. Die Gäste aus Saarbrücken waren geschlagen und hatten nichts mehr entgegenzusetzten, so dass Niko Dobros mit seinem Treffer zum 3:1 den Offenbacher Heimsieg perfekt machte. Rico Schmitt: „Es war ein Arbeitssieg für uns und ein hartes Stück Arbeit.

Zum 9. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
4 Tabellenplatz 18
64 Punkte 11
67 : 49 Tore 21 : 100
18 Differenz -79
Siege / Unentschieden / Niederlagen
19 / 7 / 8 Gesamt 2 / 5 / 27
10 / 5 / 2 Zuhause 1 / 3 / 13
9 / 2 / 6 Auswärts 1 / 2 / 14
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 5 : 1 SC Freiburg II Heim SV Saar 05 Saarbrücken 1 : 0 Waldhof Mannheim
SV Spielberg 1 : 5 Kickers Offenbach Auswärts SC Freiburg II 0 : 1 SV Saar 05 Saarbrücken
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 0 : 4 Waldhof Mannheim Heim SV Saar 05 Saarbrücken 0 : 7 FK Pirmasens
Eintracht Trier 6 : 0 Kickers Offenbach Auswärts 1899 Hoffenheim II 6 : 1 SV Saar 05 Saarbrücken

Fieberkurve