7. Spieltag Saison 2015/2016

Regionalliga Südwest 2015/16

Sa., 5. September 2015 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 2 : 1 (0 : 1)
  • Zuschauer: 6.010
SV Spielberg

OFC trifft auf den SV Spielberg

Am kommenden Spieltag der Regionalliga Südwest treffen die Offenbacher Kickers auf den SV Spielberg. Der Sportverein Spielberg 1920 e.V. stieg erst im Vorfeld dieser Saison in die Regionalliga Südwest auf.

OFC - Spielberg
Hübner

In die Saison gestartet ist die Mannschaft von Trainer Hartmut Kaufmann dabei mit einem 1:0-Sieg bei der SpVgg Neckarelz und konnte damit durchaus überraschen. Mit einer 0:4-Niederlage gegen den damaligen Ligaspitzenreiter FC Astoria Walldorf war das Ergebnis im darauffolgenden Spiel allerdings deutlich. Es folgte ein starkes 2:2-Unentschieden gegen die technisch gut ausgebildete Lauterer Nachwuchsmannschaft sowie ein Sieg gegen den Bahlinger SC. Nach vier Spielen in der noch jungen Regionalligasaison konnte der Liganeuling bereits zwei Siege und ein Unentschieden nachweisen. Sieben Punkte ergab dies auf dem Tabellenkonto und brachte den SV Spielberg in eine gute Ausgangsposition für den Kampf um die Plätze. Es folgten für die Mannschaft des SV Spielberg Partien gegen die Tabellenspitze, in denen sie bisher keine Punkte einfahren konnten. Zunächst musste man gegen den 1. FC Saarbrücken ran. Mit 2:0 entschieden die Saarländer das Duell für sich und konnten die Punkte im Ludwigsparkstadion behalten. Einen ganz staken Auftritt trotz Niederlage zeigten die Spielberger im Aufeinandertreffen mit dem Tabellenführer aus Kassel. Der KSV ging zwar spät in Führung, doch der Aufsteiger hatte nach einem tollen Spiel und hervorragendem Einsatz per Elfmeter noch die Möglichkeit zum Ausgleich. Der Treffer gelang nicht und so gewann der KSV, doch es blieb eine beeindruckende Leistung des Aufsteigers.

Die drei Punkte sollen hier bleiben!

Niko Dobros ist vor dem starken Aufsteiger gewarnt: „Wir wollen die guten Leistungen der englischen Woche auch im Spiel gegen den SV Spielberg bestätigen. Die drei Punkte sollen hier bleiben.“ Auch der Cheftrainer Rico Schmitt warnt vor dem Liganeuling. „Spielberg ist eine sehr spielstarke Mannschaft und hat das gegen Spitzenmannschaften wie den 1. FC Saarbrücken, Kaiserslautern II sowie Hessen Kassel bewiesen. Wir müssen die Rolle annehmen und unser Spiel durch drücken. Offensiv sind wir stark, doch defensiv müssen wir weiterhin arbeiten.“ Dabei sollten die Offenbacher Abwehrspieler vor allem Marius Schäfer im Blick haben. Der 28-jährige Stürmer der Gäste erzielte bisher alle vier Treffer des Aufsteigers. Gegen Lautern II gelang ihm sogar der Doppelpack.

Außer Stefano Maier (Adduktorenprobleme) und Dennis Schulte (Rückenprobleme) kann der Cheftrainer Rico Schmitt auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Niko Dobros freut sich bereits auf das nächste Heimspiel: „Vor solchen Fans, in einer Mannschaft mit so einer Qualität und mit so einem Trainerteam an der Seite, das uns immer perfekt taktisch und fußballerisch auf den Gegner vorbereitet, macht Fußballspielen riesig Spaß. Das wollen wir am Samstag zeigen!

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Kickers weiterhin ungeschlagen

Die Offenbacher Kickers haben heute in ihrem siebten Pflichtspiel der Saison drei Punkte der Moral geholt. Nach frühem Rückstand drehten die Kickers die Partie gegen den SV Spielberg und gewannen mit 2:1. Die Tore für den OFC erzielten dabei Steven von der Burg und Martin Röser.

OFC - Spielberg
Hübner

Die erste Halbzeit der Partie der Offenbacher Kickers gegen den Liganeuling aus Spielberg verlief nicht nach dem Geschmack der über 6.000 Zuschauer im Stadion sowie des Offenbacher Cheftrainers an der Außenlinie. „Wir sind nicht ins Spiel gekommen, haben zu unkonzentriert gespielt, zu häufig die Positionen verlassen und haben zu wenig über die Flügel gespielt“, lautete das Fazit von Rico Schmitt.

Die fehlende Konzentration der Kickers rächte sich bereits in der 12. Spielminute. Nach forschem Auftreten der Gäste aus Spielberg belohnte sich Manuel Hasel mit seinem Treffer zur 1:0-Führung. Die Kickers bemühten sich daraufhin weiter die Kontrolle über das Spiel zu erhalten und sich aussichtsreiche Torchancen zu erarbeiten. Zählbares kam hierbei jedoch nicht raus. Rico Schmitt: „Zwei Gesichter, zwei Halbzeiten.

Mit dem Rückstand für die Gäste ging es in die Pause. Die Zeit nutze der OFC-Coach um „die erste Halbzeit zu reflektieren und das Spiel aufzuarbeiten.“ Es zeigte Wirkung.

Zwei Gesichter, zwei Halbzeiten!

Nach dem Seitenwechsel war die Mannschaft des OFC wie ausgewechselt und brachte mit guten Möglichkeiten die Zuschauer hinter sich. Rico Schmitt: „Mit einer hohen Moral, dem Glauben an uns selbst, der Wut über die erste Halbzeit im Bauch und mit dem Publikum im Rücken sind wir zurück auf den Platz gekehrt.“ Die Kickers erarbeiten sich zunehmend gute Torchancen und kamen immer wieder aussichtsreich vor das Gehäuse von Spielberg-Schlussmann Mathias Moritz.

In der 67. Minute sollte sich dies auszahlen. Der eingewechselte Steven von der Burg traf zum 1:1-Ausgleich für den OFC. Nur dreizehn Minuten später wurde es noch besser für den OFC. Martin Röser trat zum Freistoß an und verwandelte den Standard, wie seinem Treffer gegen Wormatia Worms, erneut sehenswert. Die Kickers hatten das Spiel gedreht und gewannen mit 2:1.

Der OFC ist am kommenden Sonntag zu Gast beim Spitzenspiel im Saarland. Dort treffen die Kickers auf den SV Elversberg. Anstoß zur Partie ist am Sonntag, den 13. September, um 14 Uhr.

Zum 7. Spieltag / Tabelle

Bilder zum Spiel

KickersTV Stimmen zum Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
4 Tabellenplatz 16
64 Punkte 26
67 : 49 Tore 28 : 70
18 Differenz -42
Siege / Unentschieden / Niederlagen
19 / 7 / 8 Gesamt 7 / 5 / 22
10 / 5 / 2 Zuhause 6 / 2 / 9
9 / 2 / 6 Auswärts 1 / 3 / 13
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 5 : 1 SC Freiburg II Heim SV Spielberg 3 : 0 SV Saar 05 Saarbrücken
SV Spielberg 1 : 5 Kickers Offenbach Auswärts SpVgg Neckarelz 0 : 1 SV Spielberg
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 0 : 4 Waldhof Mannheim Heim SV Spielberg 0 : 4 FC Astoria Walldorf
Eintracht Trier 6 : 0 Kickers Offenbach Auswärts SC Freiburg II 5 : 0 SV Spielberg

Fieberkurve