Achtelfinale Saison 2013/2014

Hessenpokal 2013/14

Sa., 19. Oktober 2013 – 14:00 Uhr

SSV Sand 1901
  • 1 : 3 (1 : 3)
Kickers Offenbach

Hessenpokal Achtelfinale – OFC wird Favoritenrolle gerecht

Bei strahlendem Sonnenschein am Samstagnachmittag trafen sich der SSV Sand und die Offenbacher Kickers zum Achtelfinale im Krombacher Hessenpokal.

Sand
Hübner

In der 8. Minute zeigte der Regionalligist das erste Mal, dass er nach Bad Emstal gekommen war, um die nächste Runde im Pokal zu erreichen. Nach Hereingabe von Christian Cappek zog Benjamin Pintol von der Strafraumgrenze ab, traf jedoch den Ball nicht richtig, so dass der Schuss vom Sander Torwart leicht zu entschärfen war. Die Anfangsminuten waren geprägt vom Kampf und der hohen Motivation des Verbandsligisten aus Nordhessen. In der 10. Minute dann ein grobes Foul an dem von rechts nach innen ziehenden Tahiri. Das Foul wurde mit Gelb und einem Freistoß an der Strafraumgrenze geahndet. Die anschließende Standardsituation verwandelte Dennis Schulte zum 0:1 für Offenbach. Nur zwei Minuten später dann das 2:0. Nach dem Pintol noch am Torwart des SSV Sand gescheitert war, konnte Baris Yakut frei einschieben. In der 24. Minute folgte bereits die nächste Möglichkeit für den OFC die Führung zu erhöhen. Nach Hereingabe von rechts kann Benjamin Pintol frei abziehen, doch der gute Torwart des SSV Sand kann den Ball parieren. In der 31. Minute fiel es dann doch. Nach schöner Hereingabe von rechts durch Tahiri konnte Christian Cappek den Ball mit dem Kopf im Tor versenken. Nach dem 3:0 noch vor der Halbzeit schien die Gegenwehr gebrochen. Doch die Sander Fußballer steckten vor ca. 1000 Fans im Stadion „Sander Höhe“ nicht auf und kamen in der 41. Spielminute durch Tobias Oliev zum Anschlusstreffer.

Nur sieben Minuten nach dem Wiederanpfiff dann ein weiterer Rückschlag für den OFC. Nach einer gelben Karte für Christian Cappek, beschwerte sich dieser lautstark über die Entscheidung des Schiedsrichters und sah dafür umgehend die gelb-rote Karte. Das Spiel ging für den OFC nur noch mit zehn Mann weiter. Die zweite Halbzeit brachte keinen weiteren Treffer ein. Der SSV Sand gab nicht auf und suchte seine Chance, scheiterte jedoch nach einem sehr gut geschossenen Freistoß an Torhüter und Mannschaftskapitän Daniel Endres. Auf der anderen Seite ergab sich ebenfalls nochmals eine Chance. Philipp Fleischer setzte sich gut durch und legte den Ball auf Marcel Mosch ab, der freistehend vor dem Tor vollspann abzog. Doch auch diese Torchance konnte durch den Torwart des SSV Sand entschärft werden. Die Partie endete um 15.50 Uhr mit 3:1 für den OFC. Rico Schmitt: „Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen. Wir haben von beiden Mannschaften eine engagierte Leistung und eine umkämpfte Partie gesehen.“ Damit steht der Gegner des KSV Hessen Kassel im Viertelfinale des Krombacher Hessenpokals fest. In der nächsten Runde des Pokals wird es erneut auf ein Zusammentreffen beider Vereine kommen.