33. Spieltag Saison 2014/2015

Regionalliga Südwest 2014/15

Sa., 16. Mai 2015 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 3 : 2 (1 : 1)
  • Zuschauer: 5.469
1899 Hoffenheim II

Die TSG Hoffenheim II zu Gast im Sparda-Bank-Hessen-Stadion

Am morgigen Samstag treffen im Rahmen des 33. Spieltags der Regionalliga Südwest die TSG 1899 Hoffenheim II und Kickers Offenbach aufeinander.

OFC - Hoffenheim II
Hübner

Die Mannschaft der TSG Hoffenheim befindet sich zurzeit im Aufwärtstrend. Zwar musste Hoffenheim vergangene Woche eine Niederlage gegen Eintracht Trier hinnehmen, doch die Kraichgauer gewannen ihr darauf folgendes Spiel gegen den SV Elversberg. Mit 2:3 setzte sich die Bundesligareserve gegen den vor der Saison als Aufstiegsaspiranten gehandelten SV Elversberg durch und vermasselte dem Gast aus dem Saarland damit die letzten Chance auf einen Platz, der zur Teilnahme an der Relegation berechtigten würde.

Gabriel Gallus: „Wir wollen das letzte Ligaheimspiel vor der Relegation gewinnen und keinen Punkt herschenken.“ Hoffenheim II ist wie jede U23-Mannschaft ein spielstarkes Team mit technisch gut ausgebildeten Spielern, die den Sprung in die erste Mannschaft der Kraichgauer schaffen wollen.

Rico Schmitt: „Es wird ein absoluter Härtetest für die Jungs. Wir wollen keine Punkte herschenken und zeigen, dass wir keinen Zentimeter nachlassen in Vorbereitung auf das bevorstehende Relegationsspiel.“ 48 Punkte aus 32 Spielen konnten die Hoffenheimer mit diesem Erfolgsrezept bisher verbuchen. Im Vergleich mit den ähnliche platzierten Mannschaften in der Tabelle ist auffällig, dass die TSG das schlechteste Torverhältnis hat. Nur 40 geschossenen Treffern stehen 42 kassierte gegenüber. Dabei hat sich bisher gerade einer als sehr treffsicher erwiesen: Lucas Röser, der Bruder des Offenbachers Martin Röser. Im Hinspiel traf er gegen Kickers Offenbach in der 88. Spielminute zum 2:2-Endstand.

Zum bevorstehenden Spiel nicht mit auflaufen wird Alexandros Theodosiadis, der bereits wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen ist, für den jedoch ein Einsatz zu früh käme. Ein Fragezeichen hingegen sieht Cheftrainer Rico Schmitt hinter den Einsätzen von Martin Röser (Leistenprobleme) sowie Sascha Korb (muskuläre Probleme im Oberschenkel). Für mehr Alternativen in der Abwehr sorgt jedoch die Genesung von Dennis Schulte, der nach Adduktorenproblemen morgen wieder einsatzfähig ist.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Kickers bleiben zu Hause ungeschlagen

Auch in ihrem letzten Punktspiel der Saison auf dem heimischen Bieberer Berg im Sparda-Bank-Hessen-Stadion blieben die Kickers ungeschlagen und konnten somit die 79 Punktemarke erreichen. Torschützen für den OFC waren Martin Röser (10.) sowie zwei Mal Markus Müller (67./79.).

OFC - Hoffenheim II
Hübner

Das Spiel begann vom Anpfiff weg tempo- und chancenreich. Nach nur wenigen Sekunden stand Benjamin Pintol im Strafraum frei. Sein Schuss hingegen ging an den Pfosten. Nur drei Minuten später zappelte der Ball aber doch im Netz, jedoch im Tor der Kickers. Krempicki konnte einen Abpraller zur Führung verwerten. Doch im Spiel der Kickers gegen Hoffenheim II ging es Knall auf Fall. Martin Röser lief sich nur sieben Minuten später im gegnerischen Strafraum frei und versenkte den Ball im Kasten der Hoffenheimer. Nach zehn aufreibenden Anfangsminuten flachte das Spiel zunehmend ab. Kaum noch wirklich gefährliche Torchancen waren die Konsequenz, so dass es zur Halbzeit weiterhin 1:1 stand.

Nach dem Seitenwechsel begann das Spiel beider Mannschaften wieder temporeicher zu werden. In der 54. Spielminute traf der Hoffenheimer Benjamin Trümner zur 2:1-Führung. Nach einem Konter lief der Kraichgauer frei auf Torwart und Geburtstagkind Daniel Endres zu und schob zur Gästeführung ein. Rico Schmitt reagierte auf den neuerlichen Rückstand und brachte OFC-Stürmer Markus Müller in die Partie. Nur wenige Minuten brauchte Müller bis er das erst Mal traf. In der 67. Spielminute netzte der Angreifer ein. Und es kam noch besser für Markus Müller. Nach einer herrlichen Flanke von Denis Mangafic konnte der Stürmer die Hereingabe volley verwerten und traf zum 3:2-Siegtreffer (79.). Nur neun Minuten später hätte Klaus Gjasula den Sieg sogar noch deutlicher gestalten können. Nach einem Foul am Offenbacher Mittelfeldspieler schoss der Gefoulte selbst und vergab die Möglichkeit zum 4:2, so dass das Spiel mit 3:2 endete.

Zum 33. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
1 Tabellenplatz 9
79 Punkte 51
55 : 22 Tore 44 : 46
33 Differenz -2
Siege / Unentschieden / Niederlagen
24 / 7 / 3 Gesamt 15 / 6 / 13
15 / 2 / 0 Zuhause 6 / 3 / 8
9 / 5 / 3 Auswärts 9 / 3 / 5
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 5 : 0 SVN Zweibrücken Heim 1899 Hoffenheim II 3 : 1 KSV Hessen Kassel
SVN Zweibrücken 0 : 3 Kickers Offenbach Auswärts SVN Zweibrücken 1 : 4 1899 Hoffenheim II
Höchsten Niederlagen
- Heim 1899 Hoffenheim II 2 : 6 Eintracht Trier
FK Pirmasens 3 : 0 Kickers Offenbach Auswärts SpVgg Neckarelz 3 : 0 1899 Hoffenheim II

Fieberkurve