28. Spieltag Saison 2014/2015

Regionalliga Südwest 2014/15

Fr., 10. April 2015 – 19:30 Uhr

Kickers Offenbach
  • 3 : 0 (2 : 0)
  • Zuschauer: 7.191
TuS Koblenz

Harte Nuss für den OFC

Die Offenbacher Kickers bestreiten am morgigen Freitagabend unter Flutlicht im Sparda-Bank-Hessen-Stadion ihr Heimspiel gegen die TuS aus Koblenz. Ab 19.30 Uhr rollt auf dem Bieberer Berg der Ball im Kampf um weitere drei Punkte für den Spitzenreiter der Regionalliga Südwest.

OFC - TuS Koblenz
Hübner

Zu Gast auf dem heimischen Rasen ist die TuS aus Koblenz. Koblenz belegt vor dem Wochenende in der Regionalliga Südwest den sechzehnten Tabellenrang. Mit 17 Zählern aus 25 Spielen stellt sich bei der TuS ein wenig Ernüchterung ein. Klares Ziel für die morgigen Gäste in dieser Saison ist daher der Klassenerhalt. Mit 16 erzielten Toren ist die Offensive der TuS zu harmlos, um oben in der Tabelle anzugreifen. Der zweitschlechteste Angriff der Liga schlägt sich in bisher nur vier gewonnen Saisonspielen wieder. Dennoch weiß Cheftrainer Rico Schmitt, dass Koblenz keine einfache Aufgabe wird. „Die Mannschaft hat absolut Qualität und in der Winterpause sehr clever verpflichtet. Es wird eine harte Nuss, die wir knacken müssen. Dabei brauchen wir viel Geduld im Spiel nach vorn und müssen unsere Chancen nutzen.

Noch haben wir gar nichts erreicht!

Mittelfeldstratege Klaus Gjasula weiß worauf es morgen ankommt: „Koblenz wird versuchen sich auf die Verteidigung zu konzentrieren und die wenigen Möglichkeiten, die sich bieten werden effektiv auszunutzen. Wir müssen versuchen von Beginn an dagegen zu halten“. Für den Schlussspurt hat sich die Mannschaft viel vorgenommen wie der Kickers-Spieler verrät. „Es sind noch acht Spiele für uns, in denen wir konzentriert arbeiten wollen, um unser großes Ziel zu schaffen. Noch haben wir gar nichts erreicht und wollen daher weiter von Spiel zu Spiel denken“, sagte er im Vorfeld der Begegnung.

Verzichten muss Rico Schmitt dabei auf den OFC-Toptorjäger Christian Cappek sowie auf Sascha Korb. Cappek sitzt eine Gelbsperre ab, während Korb an einer Oberschenkelverletzung laboriert. Zusätzlich ausfallen wird Jan Biggel, bei dem das Epstein-Barr-Virus diagnostiziert wurde. Wieder zurück im Kader begrüßen kann das Team hingegen Matthias Schwarz, Denis Mangafic sowie Stefano Maier. Rico Schmitt: „Die personelle Lage entspannt sich ein wenig. Wir brauchen im Schlussspurt Alternativen. Jeder Spieler ist dabei enorm wichtig. Es freut mich daher, dass es den Jungs besser geht und sie wieder zum Team dazugestoßen sind.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Kickers schlagen die TuS aus Koblenz mit 3:0

Die Offenbacher Kickers haben am heutigen Abend mit 3:0 gegen die TuS Koblenz gewonnen und fuhren somit ihren 20. Ligaspielsieg der Saison ein. Die Torschützen für den OFC waren dabei Benjamin Pintol, Markus Müller sowie Fabian Bäcker.

OFC - TuS Koblenz
Hübner

Kaum hatten sich die Zuschauer im Sparda-Bank-Hessen-Stadion zum Spiel gesetzt, da durfte sie schon jubeln. Benjamin Pintol brachte das Stadion mit seinem frühen Tor zur Offenbacher 1:0-Führung in der 2. Spielminute zum kollektiven Freudentaumel. Der Torschütze jubelte mit seinem Team und rannte anschließend zum Cheftrainer an die Außenlinie, um ihn zu umarmen. Rico Schmitt: „Es freut mich unheimlich für Benni, dass er zeigen konnte, dass er nach den letzten Spielen, in denen er für seine Torausbeute gerügt wurde, immer noch treffen kann.

Es freut mich unheimlich für Benni!

Nur weitere 20 Minuten brauchten agile Kickers dann zum 2:0. Nach einer Ecke stand Markus Müller am langen Pfosten goldrichtig und schob zur 2:0-Führung für den OFC ein (22.). Mit der deutlichen Führung im Rücken nahmen die Kickers das Tempo etwas aus dem Spiel und brachten die TuS zunehmend besser in die Partie. Immer wieder konnten sich die Gäste so gute Tormöglichkeiten erarbeiten, die sie jedoch nicht zu nutzen wussten. Mit der Führung für den OFC ging es in die Kabine.

Nach der Halbzeit sahen die 7.191 Zuschauer im Sparda-Bank-Hessen-Stadion wieder eine konzentrierte Leistung ihrer Mannschaft. Fabian Bäcker war es dann, der in der 73. Spielminute den Sieg der Kickers perfekt machte. Nach einem tollen Ballgewinn von Benjamin Pintol und der Einleitung des Konters mit einem schönen Pass auf Markus Müller war die Abwehr der Koblenzer überwunden. Der Torschütze zum 2:0 legte auf den mitgelaufenen Fabian Bäcker ab, der frei vor dem Tor den Ball nur noch über die Linie schieben musste. Petrik Sander, Trainer TuS Koblenz: „Ich wünsche dem OFC alles Gute. Es war ein Klassenunterschied heute in der Chancenverwertung zu sehen.

Zum 28. Spieltag / Tabelle

Bilder zum Spiel

KickersTV Stimmen zum Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
1 Tabellenplatz 16
79 Punkte 25
55 : 22 Tore 24 : 58
33 Differenz -34
Siege / Unentschieden / Niederlagen
24 / 7 / 3 Gesamt 6 / 7 / 21
15 / 2 / 0 Zuhause 2 / 6 / 9
9 / 5 / 3 Auswärts 4 / 1 / 12
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 5 : 0 SVN Zweibrücken Heim TuS Koblenz 2 : 1 FK Pirmasens
SVN Zweibrücken 0 : 3 Kickers Offenbach Auswärts FC Nöttingen 0 : 2 TuS Koblenz
Höchsten Niederlagen
- Heim TuS Koblenz 0 : 3 1.FC Kaiserslautern II
FK Pirmasens 3 : 0 Kickers Offenbach Auswärts FC Astoria Walldorf 5 : 1 TuS Koblenz

Fieberkurve