22. Spieltag Saison 2014/2015

Regionalliga Südwest 2014/15

So., 8. März 2015 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 2 : 1 (0 : 0)
  • Zuschauer: 6.624
SC Freiburg II

Erstes Ligaspiel des Jahres gegen den SC Freiburg II

Das erste Ligaspiel des Jahres 2015 bestreitet Kickers Offenbach am kommenden Sonntag, den 08.03.2015, um 14 Uhr, gegen den SC Freiburg II. Die Breisgauer, die aktuell mit 30 eingefahrenen Punkten den achten Tabellenrang in der Regionalliga Südwest belegen, verzichteten letztes Jahr auf die Teilnahme an den Relegationsspielen zum Aufstieg in die 3. Liga. „Die jungen Spieler der Freiburger sind technisch sehr versiert und werden versuchen es spielerisch zu lösen. Da müssen wir dagegenhalten, um den Sieg und die drei Punkte in der Liga einzufahren“, sagte Stefano Maier, der motiviert ist gut aus der Winterpause in die Liga zu starten.

Kickers Offenbach -  SC Freiburg
Hübner

Da muss man nur an die Pause denken. Mehr als drei Monate waren nun lange genug. Wir wollen wieder Fußballspielen!“ Auf einen schönen Fußballnachmittag freut sich auch der Cheftrainer und Sportliche Leiter der Kickers, Rico Schmitt: „Die Sonne wird scheinen, es soll tolles Fußballwetter werden. Es wird eine spannende Angelegenheit. Wir brauchen Geduld und wollen unsere Stärken in das Spiel einbringen, um die Punkte hier auf dem Bieberer Berg zu behalten.

Nur zwei Tage nach dem tollen Pokalabend im Sparda-Bank-Hessen-Stadion sind die Beine der Kickers-Spieler zwar noch schwach, doch Rico Schmitt ist zuversichtlich, dass alle Mann bis Sonntag zum Spiel gegen den SC Freiburg II zur Verfügung stehen. Neben Sascha Korb, der sich im Pokalspiel gegen den Bundesligisten aus Gladbach nach einem Schlag auf den Kopf die Nasenwand gebrochen hatte, ist auch ein Einsatz von Giuliano Modica fraglich. Er hatte sich eine leichte Muskelzerrung in einem Zweikampf am Mittwochabend zugezogen. Bei einem Ausfall beider Akteure ist sich Trainer Rico Schmitt jedoch sicher, dass man diese kompensieren kann. „Es werden andere Spieler in diesem Fall nachrücken, die mit Ihrer Mannschaft ebenfalls ein gutes Spiel machen werden.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Kickers drehen Spiel gegen Freiburg II

Die Offenbacher Kickers drehen am heutigen Nachmittag hier erstes Punktspiel des Jahres und siegen gegen Freiburg II mit 2:1. Die Torschützen für den OFC waren Christian Cappek sowie Markus Müller.

Kickers Offenbach - SC Freiburg II
Foto Roskaritz

Im Vergleich zur Anfangsformation gegen Borussia Mönchengladbach nahm Cheftrainer Rico Schmitt zwei Positionswechsel vor. Martin Röser musste zunächst auf der Bank Platz nehmen, für ihn bekam Fabian Bäcker seine Chance von Anfang an. Für den verletzten Giuliano Modica rückte Marcel Wilke nach langer Verletzungspause wieder in die Startelf.

Der OFC kam gut aus der Kabine und zeigte von Anpfiff an, wer Herr im Hause des Sparda-Bank-Hessen-Stadions ist. Bereits nach drei gespielten Minuten hatten die Hausherren sich die erste Großchance erarbeitet. Christian Cappek setzte sich auf der Außenbahn gut durch und brachte den Ball in den gegnerischen Strafraum. Dort kam Benjamin Pintol frei an den Ball konnte jedoch das Spielgerät nicht im Netz unterbringen. Die Kickers machten weiter Druck und spielten unbeirrt nach vorn. Fabian Bäcker kam gleich zwei Mal in vielversprechender Position frei vorm Tor an den Ball, hatte jedoch den Fußballgott nicht auf seiner Seite. Kurz vor der Halbzeit wurde es dann im Strafraum vor Daniel Endres gefährlich. Nach einer Ecke gelang es den Männern in rot-weiß sich noch in den Schussversuch der Freiburger Spieler zu werfen, ehe es 0:1 für die Gäste geheißen hätte. Mit dem torlosen Unentschieden ging es in die Kabine.

Nach dem Gegentor waren wir alle geschockt!

Nach dem Seitenwechsel sahen die 6.624 Besucher im Stadion ein ähnliches Bild. Die Spieler der Kickers waren bemüht den Sieg einzufahren, jedoch fehlte vor dem Tor die nötige Konsequenz. In der 69. Spielminute dann ein Pfiff des Schiedsrichters Tobias Fritsche. Maik Vetter hatte im eigenen Strafraum Christos Almpanis gefoult, der zu Fall kam. Fritsche entschied umgehend auf Foulelfmeter, den Daniele Gabriele sicher zur Freiburger Führung verwandelte. Christian Cappek: „Nach dem Gegentor waren wir alle geschockt!“ Die Spieler ließen sich jedoch von dem Rückstand nicht entmutigen. Angetrieben von einer tollen Stimmung auf den Rängen des Stadions drängten sie auf den Ausgleich. Ihre Bemühungen sollten belohnt werden.

In der 79. Spielminute war es Christian Cappek der nach einer Hereingabe in den Strafraum an den Ball kam und aus der Drehung heraus den 1:1-Ausgleich erzielte. Nun wollten die Spieler und Fans des OFC mehr und die Kickers machten Druck, um den Sieg noch einzufahren. In der 86. Minute traf Klaus Gjasula jedoch mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze nur den Pfosten, doch die Leidenschaft und der Kampfgeist der Spieler sollten belohnt werden. Nur zwei Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit war es Markus Müller, der zum 2:1-Endstand traf. „Die letzte Viertelstunde war enorm spannend. Die Spieler haben noch einmal alles aus sich herausgeholt. Das hat heute gezeigt wie wertvoll die unbändige Unterstützung der Fans ist“, lobte Trainer Rico Schmitt die tolle Stimmung nach dem Spiel.

Die Offenbacher Kickers treten am Freitagabend bereits erneut in der Regionalliga Südwest an. Dann trifft der OFC auswärts um 19.30 Uhr auf den FC-Astoria Walldorf.

Zum 22. Spieltag / Tabelle

Bilder zum Spiel

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
1 Tabellenplatz 7
79 Punkte 53
55 : 22 Tore 66 : 46
33 Differenz 20
Siege / Unentschieden / Niederlagen
24 / 7 / 3 Gesamt 15 / 8 / 11
15 / 2 / 0 Zuhause 7 / 5 / 5
9 / 5 / 3 Auswärts 8 / 3 / 6
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 5 : 0 SVN Zweibrücken Heim SC Freiburg II 5 : 0 KSV Baunatal
SVN Zweibrücken 0 : 3 Kickers Offenbach Auswärts Wormatia Worms 1 : 4 SC Freiburg II
Höchsten Niederlagen
- Heim SC Freiburg II 1 : 3 Kickers Offenbach
FK Pirmasens 3 : 0 Kickers Offenbach Auswärts 1. FC Saarbrücken 2 : 1 SC Freiburg II

Fieberkurve