20. Spieltag Saison 2014/2015

Regionalliga Südwest 2014/15

Di., 2. Dezember 2014 – 20:15 Uhr

Kickers Offenbach
  • 2 : 1 (1 : 0)
  • Zuschauer: 5.193
Wormatia Worms

Kickers bestreiten letztes Spiel des Jahres gegen Wormatia Worms

Vier Aufeinandertreffen beider Mannschaften gab es in den letzten zwei Jahren. Gleich vier Mal endete diese Partie mit einem torlosen Unentschieden. Beim morgigen Kräftevergleich beider Teams der Regionalliga Südwest soll sich dies ändern. Kickers Offenbach empfängt Wormatia Worms zum Rückspiel in der Saison 2014/2015 im Sparda-Bank-Hessen-Stadion und will seine Serie mit einem Sieg gegen die Drachen aus Worms fortsetzen.

Vor Worms
Hübner

Rico Schmitt, Cheftrainer Kickers Offenbach: „Worms ist eine unglaublich starke Mannschaft. Sie haben nach dem Umbruch im Sommer ein junges, erfolgshungriges Team zusammengestellt. Wir müssen uns in diesem Spiel strecken, um die drei Punkte hier zu behalten. Wohl wissend, dass wir eine gute Qualität in der Mannschaft haben.“ Dies sieht auch Christian Cappek so und will sich im letzten Spiel vor der anstehenden Winterpause noch einmal mit einem Sieg von den Fans verabschieden: „Beide Mannschaften haben gute Angriffsreihen. Es sind sehr gute Mannschaften, die kompakt stehen. Worms steht zu Recht dort oben in der Tabelle. Es ist eine hohe Hürde, die dort auf uns wartet im letzten Spiel des Jahres. Wir müssen morgen alles geben und 100 Prozent abrufen, damit wir einen Sieg holen können. Aber ich bin guter Dinge!“

Die Mannschaft von Sascha Eller belegt aktuell mit 33 erkämpften Punkten einen guten vierten Tabellenplatz, bereits acht Zähler beträgt dabei der Abstand auf Rang zwei und somit den ersten Platz der zur Relegation berechtigt. Diesen Abstand will die Wormatia nicht größer werden lassen und so wird man im Sparda-Bank-Hessen-Stadion hoch motiviert auflaufen. Rico Schmitt: „Worms spielt eine starke Runde. Dass sie Potenzial haben zeigt ihr Sieg in Saarbrücken. In diesem Spiel war die Wormatia klar die bessere Mannschaft.“

Verzichten muss der Offenbacher Trainer dabei weiterhin auf Giuliano Modica, der aufgrund seiner Verletzung aus dem Hoffenheim-Spiel weiter nicht einsetzbar ist, sowie Jan Biggel, Gabriel Gallus und Marcel Wilke.

Anpfiff zur Partie der Offenbacher Kickers gegen Wormatia Worms ist am morgigen Dienstagabend, den 02. Dezember 2014, um 20.15 Uhr, im Sparda-Bank-Hessen-Stadion.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Kickers siegen zum Jahresabschluss

Die Offenbacher Kickers bleiben auch im 22. Pflichtspiel in Folge ungeschlagen. Am heutigen Abend bezwang der OFC den Ligakonkurrenten Wormatia Worms mit 2:1 im heimischen Sparda-Bank-Hessen-Stadion und überwintert somit an der Tabellenspitze der Regionalliga Südwest. Beide Tore für den OFC erzielte Markus Müller, der die Kickers mit seinen zwei Treffern zum Sieg schoss.

Worms
Hübner

Der Abend begann mit einer Schweigeminute gegen Gewalt und für mehr Zivilcourage, in der stellvertretend Tugce A. gedacht wurde, die am 15. November vor einem Offenbacher Schnellrestaurant nieder geschlagen wurde und an den Folgen verstarb.

Die Kickers begannen fulminant. Vom Anpfiff weg ging es nur in eine Richtung: Auf das Tor der Gäste aus Worms. Die Kickers erarbeiteten sich immer wieder hochkarätige Chancen, doch vergaben die Besten. Benjamin Pintol traf nur den Pfosten, während auch Christian Cappek seine Möglichkeiten ungenutzt liegen ließ. Es dauerte trotz Power-Fußball der Offenbacher bis zur 38. Minute, dass Markus Müller die Hausherren in Führung brachte. Nach einem sehenswerten Pass genau in seinen Lauf lupfte er den Ball über den Schlussmann der Wormatia, Tim Paterok, und brachte die 5.193 Zuschauer im Sparda-Bank-Hessen-Stadion zum Jubeln. Sascha Eller, Cheftrainer VfR Wormatia 08 Worms: „Der OFC hat heute zurecht gewonnen. Da kann man nur gratulieren. Die Mannschaft ist sehr gefestigt und weit.“ Mit der Führung für die Gastgeber ging es in die Halbzeitpause.

Es ist phänomenal was diese Mannschaft leistet

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern ein unverändertes Bild. Die Kickers spielten weiter nur im Vorwärtsgang. In der 56. Spielminute wurden die Angriffsbemühungen der Offenbacher erneut belohnt. Klaus Gjasula setzte sich gut durch und legte auf Torjäger Christian Cappek ab. Dieser hat das Auge für den besser positionierten Torschützen Markus Müller, der zentral vor dem Tor abzog und erneut gegen seinen Ex-Club einnetzte. 2:0 stand es so für die Offenbacher Kickers. Rico Schmitt, Cheftrainer der Offenbacher Kickers: „Es ist phänomenal was diese Mannschaft leistet. Nicht nur die 14, die heute auf dem Platz standen, sondern das ganze Team. Ganz große Klasse!“ In der 80. Spielminute dann Entsetzen auf den Offenbacher Rängen. Schiedsrichter Justus Zorn hatte nach einem Zweikampf im Offenbacher Strafraum gepfiffen. Er empfand den Einsatz von Sascha Korb als zu hart und entschied auf Strafstoß für Worms. Die Entscheidung war höchst umstritten. Der Wormser Alan Stulin zeigte sich eiskalt und verwandelte ganz sicher zum 2:1-Anschlusstreffer.

Auch in der Folge stand der Unparteiische der Partie im Mittelpunkt. Im Gedränge hatte Justus Zorn einen Stoß von Ideal Iberdemai an Alexandros Theodosiadis gesehen und entschied auf Platzverweis. Eine sehr harte Entscheidung. Die Offenbacher Kickers konnten Ihren Vorsprung trotz der hitzigen Phase verteidigen und gewinnen so das Duell mit dem Tabellenvierten.

Für die Spieler des OFC heißt es nun noch einmal zwei Trainingseinheiten zu absolvieren, bevor sie am Ende der Woche in die wohlverdiente Winterpause gehen dürfen.

Zum 20. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
1 Tabellenplatz 5
79 Punkte 58
55 : 22 Tore 59 : 44
33 Differenz 15
Siege / Unentschieden / Niederlagen
24 / 7 / 3 Gesamt 18 / 4 / 12
15 / 2 / 0 Zuhause 10 / 3 / 4
9 / 5 / 3 Auswärts 8 / 1 / 8
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 5 : 0 SVN Zweibrücken Heim Wormatia Worms 5 : 0 SVN Zweibrücken
SVN Zweibrücken 0 : 3 Kickers Offenbach Auswärts KSV Baunatal 0 : 4 Wormatia Worms
Höchsten Niederlagen
- Heim Wormatia Worms 1 : 4 SC Freiburg II
FK Pirmasens 3 : 0 Kickers Offenbach Auswärts FC Astoria Walldorf 5 : 1 Wormatia Worms

Fieberkurve