19. Spieltag Saison 2014/2015

Regionalliga Südwest 2014/15

Sa., 29. November 2014 – 14:00 Uhr

SpVgg Neckarelz
  • 2 : 3 (1 : 1)
  • Zuschauer: 1.100
Kickers Offenbach

Kickers treffen im letzten Auswärtsspiel des Jahres auf die SpVgg Neckarelz

Nach dem torlosen Unentschieden der vergangenen Woche gegen den FK Pirmasens und dem 19. Pflichtspiel ohne Niederlage, wollen die Offenbacher Kickers am bevorstehenden Samstag wieder dreifach punkten.

Am 19. Spieltag der Regionalliga Südwest trifft der OFC auf die SpVgg Neckarelz, die aktuell den zwölften Tabellenplatz belegt. 23 Punkte haben die Neckar-Odenwälder bisher in 18 Partien der Regionalliga in dieser Saison erkämpft. Die Bilanz der letzten 10 Spiele des Teams um Trainer Peter Hogen kann sich sehen lassen.

Fünf Siege und ein Unentschieden konnten die Neckarelzer auf ihrem Konto verbuchen. Selbst dem starken 1. FC Saarbrücken konnte man dabei einen Punkt abringen. Im eigenen Stadion konnte die Spielvereinigung bisher jedoch nur zwei Mal in dieser Saison dreifach punkten. Dabei stellt die SpVgg Neckarelz mit 31 erzielten Toren eines der besten Offensivteams der Liga. Nur drei Mannschaften konnten bisher mehr Treffer erzielen. Mit 33 kassierten Gegentoren hat die Spielvereinigung jedoch auch die viertschlechteste Abwehrleistung der Liga in dem bisherigen Saisonverlauf gezeigt.

Rico Schmitt: „Neckarelz hat einen sehr guten Stürmer in Ihren Reihen. Sebastian Szimayer, der von Waldhof Mannheim in dieser Saison kam, hat bisher schon 12 Treffer erzielt. Meine Mannschaft ist gut im Tore verhindern, das ist das oberste Ziel. Auf dieser Basis kann man aufbauen. Alle sind dabei gefragt Torgefahr und Druck nach vorn zu entwickeln um Treffer für den Sieg und die drei Punkte zu erzielen.“ Geht es nach den Spielern des OFC, soll das Jahr mit den noch sechs zu erreichenden Punkten gekrönt werden. „Wir sind sehr motiviert die Serie fortzusetzten. Wir wollen auf dem ersten Platz überwintern“, sagte Alexandros Theodosiadis vor dem Spiel gegen den Ligakonkurrenten.

Nicht mit auflaufen werden Giuliano Modica sowie Jan Biggel, die weiterhin ihre Verletzungen auskurieren. Gabriel Gallus, der nach seiner Leistenoperation auf dem Weg der Besserung ist, wird ebenso nicht nach Mosbach mit anreisen. Rico Schmitt: „Ansonsten sind alle Mann im Aufgebot und freuen sich auf das anstehende Spiel!“

Anpfiff zur Partie ist am kommenden Samstag, den 29. November 2014, um 14 Uhr, im Elzstadion in Mosbach.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Kickers drehen Spiel und holen drei Punkte in Neckarelz

Im letzten Auswärtsspiel des Jahres gerieten die Offenbacher Kickers gegen die SpVgg Neckarelz gleich zwei Mal in Rückstand und drehten die Partie. Mit 3:2 gewann der OFC sein Spiel des 19. Spieltags. Für die Kickers trafen zwei Mal Christian Cappek sowie Steven von der Burg, der in der Nachspielzeit den Siegtreffer erzielte.

Neckarelz
Hübner

Das Spiel begann von beiden Mannschaften auf schwierigem Rasen sehr umkämpft. Rico Schmitt, Cheftrainer Kickers Offenbach: “Neckarelz war unheimlich robust und sehr zweikampfstark. Es war auf diesem Platz nur durch ein einfaches, klar strukturiertes Spiel möglich sie zu schlagen. Wir haben zu viel klein, klein gespielt. Man hat direkt in den Anfangsminuten gemerkt, dass man die Situationen nicht spielerisch lösen kann, sondern über die Grundkomponenten kommen muss.” Bereits in der 3. Spielminute musste der Trainer der Kickers sehen, wie dies die Hausherren besser umsetzten. Kevin Keller setzte sich im Zentrum gut gegen die Kickers-Abwehr durch und schob den Ball frei an Torwart Daniel Endres vorbei. Somit musste der OFC bereits früh einen Rückstand hinnehmen. Doch die Kickers, die bis dahin seit 20 Pflichtspielen nicht mehr verloren hatten, kamen zunehmend besser in die Partie. Markus Müller: “Wir haben die ersten Minuten verschlafen, aber dann sind wir zunehmend besser in die Partie gekommen.” Immer wieder erarbeiteten sich die Kickers gerade durch ihn gute Möglichkeiten. In der 25. Minute führten diese Bemühungen zum Ausgleich für den OFC. Markus Müller war im Strafraum zu Fall gebracht worden. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, den Christian Cappek zu seinem zehnten Saisontreffer verwandelte. Mit dem 1:1-Halbzeitstand ging es in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel gehörten die ersten Minuten klar der Mannschaft der Gäste. Markus Müller und Christian Cappek vergaben die besten Chancen ehe der OFC in der 53. Spielminute erneut einen Rückstand hinnehmen musste. Nach einer starken Ecke traf Marcel Busch zum 2:1-Zwischenstand für die Odenwälder. Peter Hogen, Cheftrainer SpVgg Neckarelz: “Meine Mannschaft hat heute eines der besten Spiele gemacht, das wir in diesem Halbjahr gesehen haben. Offenbach hat heute gezeigt warum sie dort oben stehen und auch auf so schwierigem Platz gezeigt, dass sie ein Aufstiegskandidat sind. Wir haben einer Topmannschaft der Liga alles abverlangt. Außergewöhnlich wie sich die Mannschaft des OFC in diesem Jahr entwickelt hat.” Die Gäste aus Offenbach ließen sich auch von diesem erneuten Rückschlag nicht beirren und schalteten einen Gang hoch. Nach einer schönen Hereingabe von Alexandros Theodosiadis stieg Christian Cappek im Strafraum am höchsten und erzielte per Kopf sein 11. Saisontor. Der OFC war wieder zurück im Spiel und drängte nun auf den Siegtreffer, doch die zahlreichen Chancen blieben ungenutzt, so traf Klaus Gjasula mit seinem Schuss nur den Pfosten. In der Schlussphase der Partie wurde die Spielvereinigung wieder stärker. Doch auch die Hausherren vergaben gute Torchancen, so dass es weiterhin beim 2:2-Zwischenstand blieb. Rico Schmitt: “Die Mannschaft ist älter geworden, erfahrener und ambitionierter. Wie das manchmal im Fußball ist, konnten wir mit dem Wechsel von Steven von der Burg das Spiel gewinnen.” Dieser kam kurz vor Schluss für Denis Mangafic. In der Nachspielzeit fasste er sich ein Herz und zog von der Strafraumgrenze volley ab. Sein Schuss flog zum 3:2 für den OFC in die Maschen der Hausherren. Der Jubel der mitgereisten Offenbacher Fans kannte keine Grenzen.

Die Offenbacher Kickers müssen bereits am nächsten Dienstag wieder ran. Dann trifft der Tabellenführer im letzten Spiel des Jahres auf heimischen Rasen auf Wormatia Worms. Anpfiff im Sparda-Bank-Hessen-Stadion ist um 20:15 Uhr.

Zum 19. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
12 Tabellenplatz 1
44 Punkte 79
47 : 55 Tore 55 : 22
-8 Differenz 33
Siege / Unentschieden / Niederlagen
13 / 5 / 16 Gesamt 24 / 7 / 3
6 / 4 / 7 Zuhause 15 / 2 / 0
7 / 1 / 9 Auswärts 9 / 5 / 3
Höchsten Siege
SpVgg Neckarelz 3 : 0 1899 Hoffenheim II Heim Kickers Offenbach 5 : 0 SVN Zweibrücken
KSV Baunatal 1 : 5 SpVgg Neckarelz Auswärts SVN Zweibrücken 0 : 3 Kickers Offenbach
Höchsten Niederlagen
SpVgg Neckarelz 0 : 4 1.FC Kaiserslautern II Heim -
Wormatia Worms 3 : 0 SpVgg Neckarelz Auswärts FK Pirmasens 3 : 0 Kickers Offenbach

Fieberkurve