17. Spieltag Saison 2014/2015

Regionalliga Südwest 2014/15

Di., 11. November 2014 – 20:15 Uhr

Kickers Offenbach
  • 1 : 0 (1 : 0)
  • Zuschauer: 5.564
KSV Hessen Kassel

Die Offenbacher Kickers treffen auf den KSV Hessen Kassel

Am morgigen Abend treffen die Offenbacher Kickers auf den KSV Hessen Kassel. Um 20.15 Uhr ist Anpfiff in der Partie der Offenbacher gegen die Nordhessen. Mit sieben Siegen, vier Unentschieden und fünf Niederlagen belegt Hessen Kassel vor diesem Spieltag den siebten Tabellenplatz. Mit einem Sieg bei Kickers Offenbachen wären die Nordhessen im oberen Drittel der Tabelle dabei.

Die Leidenschaft und der Einsatz der Kassler waren der Schlüssel zu zwei sehr beeindruckenden Siegen. Als Wundertüte der Regionalliga Südwest bezeichnete die Presse das Team aus Nordhessen, als man nach zwei Niederlagen gegen Zweibrücken sowie Nöttingen wieder stark zurückkam. Gegen den damaligen Tabellenführer, den 1. FC Saarbrücken, gewann man mit 2:1. Nicht das erste Mal in dieser Saison, dass der KSV Hessen Kassel dem Spitzenreiter ein Bein stellte. Nur sechs Wochen vor dem 1. FC Saarbrücken musste der SV Elversberg als Führender der Regionalliga Südwest daran glauben. Mit 1:0 verlor der SVE im Auestadion und musste wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg einbüßen. In beiden Spielen hielten die Nordhessen dem Druck des Gegners stand und zeigten nicht nur Wille und einen unermüdlichen Kampf, sondern auch gute Spielansätze. Ein Schicksal, das das Team um Cheftrainer Rico Schmitt nicht ereilen soll: „Hessen Kassel ist eine starke Mannschaft, die von der taktischen Disziplin und von der Einstellung nochmals durch ihren Trainer im Sommer ausgerichtet wurde. Aus sechs Spielen gegen die ersten sieben der Tabelle hat der KSV 13 Punkte seiner insgesamt 25 Punkte geholt. Das sagt einiges über die Qualität in der Mannschaft aus und zeigt, dass sich das Team gegen Spitzenmannschaften immer top motivieren kann. Kassel wird alles rein feuern was sie haben. Aber wir spielen hier zu Hause! Egal wer kommt, wir wollen hier gewinnen!“ Markus Müller ist positiv gestimmt, dass es am morgigen Abend zu einem Sieg gegen die Nordhessen reicht: „Die Spiele der laufenden Saison sowie die zwei DFB-Pokalspiel stimmen mich zuversichtlich. Wir können die Ausfälle, die wir haben immer gut kompensieren. Unsere aktuelle Form ist unser absolutes Plus.“

Morgen nicht mit auflaufen wird Giuliano Modica, der weiterhin an einer Verletzung der Außenbänder im Sprunggelenk laboriert, für ihn, so der Cheftrainer, sei Stefano Maier eine sehr gute Alternative. Rico Schmitt: „Ansonsten werden wir mit voller Kapelle gegen den KSV antreten!“

Anpfiff zur Partie am morgigen Dienstagabend, den 11. November 2014, im Duell der Offenbacher Kickers gegen den KSV Hessen Kassel ist um 20.15 Uhr.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Frühes Tor bringt Kickers den Sieg

Die Offenbacher Kickers haben in ihrem Heimspiel gegen den KSV Hessen Kassel mit 1:0 gewonnen. Durch ein frühes Tor in der 6. Spielminute ging der OFC auf dem heimischen Bieberer Berg in Führung und konnte den Sieg gegen die Nordhessen unter Flutlicht perfekt machen. Torschütze für den OFC war Martin Röser.

Kassel
Roskaritz

Im Spiel gegen den KSV musste der OFC auf zwei wichtige Säulen im Team verzichten. Giuliano Modica konnte nach seiner Verletzung der Außenbänder nicht auflaufen. Für ihr kam der erwartete Ersatz. Stefano Maier erhielt seine Chance in der Innenverteidigung und enttäuschte den Trainer nicht. Den zweiten Ausfall den Rico Schmitt zu verkraften hatte betraf das Mittelfeld. Jan Biggel hatte sich am Donnerstag im Training eine Verletzung am Knie zugezogen. Die genaue Diagnose erwartet der OFC am morgigen Tag. Seine Position nahm Benjamin Pintol auf dem Platz ein.

Die Kickers begannen auf heimischen Rasen fulminant. Bereits nach vier gespielten Minuten hätte es die Führung für den OFC geben können, doch Matthias Schwarz verzog seinen Schuss. Der Ball ging am Tor der Gäste aus Kassel vorbei. Nur zwei Minuten später belohnte sich der OFC mit einem frühen Treffer für die Bemühungen in der Anfangsphase. Martin Röser kam über die rechte Außenbahn und zog nach innen, dort kam er frei zum Schuss. Abgefälscht durch Markus Müller ging dieser zum 1:0 in das Tornetz der Nordhessen. Der OFC machte weiter Druck und hatte weitere gute Möglichkeiten. Benjamin Pintol scheiterte mit einem Freistoß nur knapp. Die Kickers verpassten es jedoch ihre Chancen zu verwerten und die Führung in der ersten Halbzeit noch zu erhöhen. Matthias Mink, Cheftrainer KSV Hessen Kassel: „Es ist unglaublich und sehr beeindruckend mit welcher Wucht, mit welcher Leidenschaft und mit welcher Emotion die Mannschaft des OFC in dieser Hinrunde ihre Spiele bestritten hat.“

Nach dem Seitenwechsel bot sich den knapp über 5.500 Fans ein anderes Bild. Der KSV Hessen Kassel kam gut aus der Kabine. Dennoch kamen beide Mannschaften nur selten zu guten Tormöglichkeiten. Erst nach 20 Minuten Spielzeit in der zweiten Hälfte wurde es wieder gefährlich vor dem Tor von Kevin Rauhut. Markus Müller und Christian Cappek hatten sich Torchancen erarbeitet, jedoch vergaben beide.

Rico Schmitt, Cheftrainer Kickers Offenbach: „Nun heißt es, sich erst einmal zu schütteln. Es ist für meine Mannschaft nicht einfach sich immer wieder diesem Druck auszusetzen. Jede Woche sind die Gegner nun zu 100% motiviert und wollen die erste Mannschaft sein, die den OFC wieder schlägt. Doch mein Team hält toll dagegen.“ Der KSV versuchte in der Schlussphase noch einmal alles, um die drohende Niederlage abzuwenden. Die Nordhessen schafften es jedoch nicht, so dass es beim 1:0 Endstand blieb. Damit ist der OFC seit nunmehr 18 Pflichtspielen ungeschlagen und hat nun bei einem absolvierten Spiel weniger vier Punkte Vorsprung auf den zweiten Tabellenplatz.

Der OFC muss bereits am kommenden Samstag wieder ran. Ebenfalls auf heimischen Platz treffen die Kickers dann im Nachholspiel auf den 1. FC Kaiserslautern II. Anpfiff zur Partie ist um 14 Uhr.

Zum 17. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
1 Tabellenplatz 10
79 Punkte 47
55 : 22 Tore 43 : 35
33 Differenz 8
Siege / Unentschieden / Niederlagen
24 / 7 / 3 Gesamt 13 / 8 / 13
15 / 2 / 0 Zuhause 9 / 3 / 5
9 / 5 / 3 Auswärts 4 / 5 / 8
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 5 : 0 SVN Zweibrücken Heim KSV Hessen Kassel 4 : 0 FC Astoria Walldorf
SVN Zweibrücken 0 : 3 Kickers Offenbach Auswärts SVN Zweibrücken 0 : 4 KSV Hessen Kassel
Höchsten Niederlagen
- Heim KSV Hessen Kassel 0 : 2 FC Nöttingen
FK Pirmasens 3 : 0 Kickers Offenbach Auswärts 1899 Hoffenheim II 3 : 1 KSV Hessen Kassel

Fieberkurve