13. Spieltag Saison 2014/2015

Regionalliga Südwest 2014/15

Fr., 10. Oktober 2014 – 19:00 Uhr

1. FC Saarbrücken
  • 1 : 1 (1 : 0)
  • Zuschauer: 7.011
Kickers Offenbach

Kickers treten zum Spitzenduell an

ach fast zwei spielfreien Wochen treten die Offenbacher Kickers am morgigen Freitagabend im Spitzenduell der Regionalliga Südwest gegen den Tabellenführer aus Saarbrücken an.

Rico Schmitt: „Wir waren in dieser Zwangspause wie an die Ketten gelegt. Alle anderen durften spielen und wir mussten zuschauen. Jetzt freuen wir uns darauf wieder eingreifen zu dürfen.“ Im Spiel gegen den 1. FC Saarbrücken geht es für den OFC um das Erreichen des neunten Siegs in Folge sowie die Zurückeroberung der Tabellenspitze. Der morgige Gegner belegt der Kickers aktuell den ersten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest mit einer gespielten Partie mehr als der OFC. Die Serien beider Mannschaften der laufenden Saison sind beeindruckend. In den letzten acht Spielen kassierten beide keine Niederlagen. Während der 1. FC Saarbrücken sieben Siege und ein Unentschieden einfuhr, kann der OFC gleich acht Siege aus den letzten acht Spielen vorweisen. Daniel Endres, Torwart und Mannschaftskapitän der Offenbacher Kickers weiß, dass die gute Laune und das Selbstbewusstsein aus den vorangegangenen Spielen sein Team stark motiviert. „Es ist ein tolles Gefühl als Fußballer mit so einer Serie in ein solches Spiel zu gehen. Wir wollen der Partie unseren Stempel aufdrücken und auf unsere Chancen lauern. Die Spielweise von Saarbrücken kann uns entgegenkommen. Wir werden alles geben, um die Partie für uns zu entscheiden.“ Dass sein Team alle Chancen im Spiel um die Tabellenführung hat, davon ist auch der Cheftrainer und sportliche Leiter Rico Schmitt überzeugt: „Wir wollen als Team, als Club Kickers Offenbach, etwas erreichen. Saarbrücken muss mit dem Etat und dem Anspruch dort oben stehen. Wir sind als Mannschaft angetreten, deren Stärke im Kollektiv liegt und die damit in der Liga für Überraschungen sorgen will. Ich traue meinem Team viel zu. Wir freuen uns auf das Spiel und auf die Rahmenbedingungen.“ Es werden ca. 1.500 Offenbacher Fans im Ludwigsparkstadion erwartet, die ihre Mannschaft mit voller Kraft anfeuern werden. Eine Kulisse, auf die sich nicht nur Daniel Endres sowie Rico Schmitt freuen.

Nach verletzungsbedingten Ausfällen in der vergangenen Woche werden die Sorgen des OFC etwas kleiner. Nach toller Arbeit des medizinischen Teams um Mannschaftsarzt Dr. Michael Joneleit sind sowohl Fabian Bäcker als auch Markus Müller und Christian Cappek wieder einsatzbereit. Giuliano Modica hat derweil seine geplante Zahnoperation gut überstanden und kann im Spiel gegen den FCS wieder mit antreten. Marcel Wilke (Leistenoperation) sowie Gabriel Gallus bleiben weiterhin verletzt.

Anpfiff zu Partie ist am morgigen Freitag, den 10. Oktober 2014, um 19.00 Uhr, im Ludwigsparkstadion in Saarbrücken.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Kickers erringen einen Punkt in Saarbrücken

Um 19 Uhr war im Ludwigsparkstadion Anpfiff zum Spitzenspiel der Regionalliga Südwest. Kickers Offenbach traf in seinem Auswärtsspiel des heutigen Abends auf den Tabellenführer der Liga, den 1. FC Saarbrücken. Beide Mannschaften waren seit vielen Spielen ungeschlagen und konnten mit dem Selbstbewusstsein einer starken Serie in die Partie gehen.

Saarbrücken
Hübner

Von Beginn an kam die Mannschaft der Offenbacher Kickers engagiert und mutig aus der Kabine. Bereits in den ersten drei Minuten zeigte das Team um Cheftrainer Rico Schmitt tolle Kombinationen und Spielzüge. Die Angriffe führten zu gleich drei Eckstößen, die jedoch alle samt nichts für den OFC einbrachten. Anders war dies bei den Hausherren, die bis zur 13. Minute noch ohne echte Möglichkeiten waren, als sie eine Ecke zu gesprochen bekamen. Diese brachte Saarbrücken auf den kurzen Pfosten von wo aus Daniel Döringer auf seine Möglichkeit lauerte und zum 1:0 für die Gastgeber einnetzte. Der FCS spielte dabei, wie bereits in den Partien zuvor, seine Stärke bei Standardsituationen aus. Nur wenig später hatte Christian Cappek den Ausgleich für den OFC auf dem Fuß. Der Offenbacher Angreifer schaute Torwart David Hohs herrlich aus. Mit einem Fernschuss brachte er ihn in Nöte. Der Saarbrücker Schlussmann konnte den Ausgleich der Gäste gerade noch verhindern. Die Kickers spielten trotz Rückstand weiterhin dominant und spielbestimmend. Ausdruck davon war auch das Eckballverhältnis. Mit 6:1-Ecken führte der OFC diese Statistik an. Dennoch stand es nach 30 gespielten Minuten weiterhin 1:0 für die Saarländer. Kurz vor dem Pausenpfiff erneut eine riesen Chance für die Kickers. Martin Röser setzte sich an der Strafraumgrenze stark durch und brachte den Ball vor das Tor. Dort verpasste Markus Müller zunächst bevor Christian Cappek den Gegner anschoss. Mit dem knappen Rückstand ging der OFC in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel bot sich ein unverändertes Bild. Rico Schmitt: “Ich denke wir haben heute das ganze Spiel über gesehen, dass beide Mannschaften viel in die Partie investiert haben. Das Spiel war klasse, rassig und einem Spitzenduell absolut würdig.” Die Offenbacher Kickers kämpften weiter um jeden Ball. Im Mittelfeld waren die Kickers den Hausherren klar überlegen. Dennoch sprang nichts zählbares dabei raus. Rico Schmitt brachte zudem frische Kräfte. Für den eifrigen Jan Biggel kam Koblenz-Torschütze Fabian Bäcker in das Spiel, das auch zunehmend hitziger wurde. Erneut kam der OFC zu riesen Möglichkeiten. Zunächst schoss Klaus Gjasula nach schöner Kombination nur den Gegenspieler an, dann verpasste Giuliano Modica frei vor dem Tor die Hereingabe. Nur wenige Minuten später nahm Markus Müller eine Flanke volley, traf jedoch den Ball jedoch nicht voll, so dass Torwart David Hohs das Spielgerät sicher festhielt. Der OFC warf nun, angefeuert von den Rängen, alles nach vorne. Für Matthias Schwarz und Martin Röser schickte Rico Schmitt die Offensivkräfte Benjamin Pintol sowie Steven von der Burg auf den Platz. Immer wieder boten sich durch das Angriffsspiel des OFC Räume für Saarbrücken, die sie jedoch nicht zu nutzen wussten. Die Kickers drängten weiter auf den Ausgleich. Nach einem tollen Spielzug scheiterten zunächst zahlreicher Kickers-Spieler im Strafraum das 1. FC Saarbrücken, bevor Christian Cappek die OFC-Fans auf den Rängen erlöste. Wie im Billard sprang der Ball im Strafraum durch die Reihen bevor der Angreifer der Gäste dem Ball zum 1:1 die entscheidende Richtungsänderung verpasste und ausgelassen jubeln durfte.

Christian Cappek: “Wir haben hier auswärts das Spiel absolut dominiert. Es war eine der stärksten Teamleistungen dieser Saison. Saarbrücken kann mit diesem Punkt sehr zufrieden sein.” Rico Schmitt sah dies ähnlich: “Mein Team kämpft seit Wochen und beißt sich in jeden Zweikampf. Wir wollen jedes Spiel gewinnen. Das hat man auch heute gesehen.”

Weitere Treffer wurden nicht erzielt. Der OFC tritt am kommenden Sonntag wieder an. Dann treffen die Kickers im Heimspiel auf Waldhof Mannheim.

Zum 13. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
2 Tabellenplatz 1
69 Punkte 79
51 : 27 Tore 55 : 22
24 Differenz 33
Siege / Unentschieden / Niederlagen
21 / 6 / 7 Gesamt 24 / 7 / 3
11 / 3 / 3 Zuhause 15 / 2 / 0
10 / 3 / 4 Auswärts 9 / 5 / 3
Höchsten Siege
1. FC Saarbrücken 4 : 0 KSV Baunatal Heim Kickers Offenbach 5 : 0 SVN Zweibrücken
Eintracht Trier 0 : 2 1. FC Saarbrücken Auswärts SVN Zweibrücken 0 : 3 Kickers Offenbach
Höchsten Niederlagen
1. FC Saarbrücken 1 : 3 SV 07 Elversberg Heim -
Wormatia Worms 3 : 0 1. FC Saarbrücken Auswärts FK Pirmasens 3 : 0 Kickers Offenbach

Fieberkurve