8. Spieltag Saison 2014/2015

Regionalliga Südwest 2014/15

Sa., 6. September 2014 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 3 : 2 (2 : 1)
  • Zuschauer: 5.907
KSV Baunatal

Rattern für den Erfolg gegen Baunatal

Mit positiven Aufwind und dem Sieg gegen den SV Elversberg im Rücken geht es für die Offenbacher Kickers am bevorstehenden Wochenende in die Partie gegen den KSV Baunatal. Auf die Nordhessen traf der OFC in der vergangenen Saison zwei Mal. In der abgelaufenen Spielzeit kam Baunatal ebenfalls zu einem frühen Spieltag auf den Bieberer Berg.

Mit 3:0 siegte der KSV Baunatal damals und holte somit seine ersten Punkte der Saison beim OFC. Das Rückspiel zur Faschingszeit lief ebenfalls enttäuschend für die junge Mannschaft der Kickers. Mit 1:0 ging man durch einen Strafstoß von Christian Cappek in Führung, konnte den knappen Vorsprung jedoch nicht über die Zeit bringen. Kurz vor dem Schlusspfiff erzielten die Baunataler noch den Ausgleich. Das Spiel endete 1:1. Markus Müller schaut jedoch trotz der negativen Bilanz gegen Baunatal zuversichtlich auf das anstehende Spiel. „Wir sind extrem motiviert. Aber das ist bei jedem Spiel der Fall. Wir sind voll auf die Partie fokussiert, um Baunatal zu schlagen.“ Dass der KSV nicht zu unterschätzen ist zeigt ihr Ergebnis vom vergangenen Samstag. Mit 3:1 schlugen die Nordhessen den Ligakonkurrenten aus Trier. Markus Müller: „Baunatal hat das letzte Spiel gegen Trier mit 3:1 gewonnen und ist vor allem defensiv sehr stark. Gerade auf dem Bieberer Berg und vor so einer Kulisse wird der KSV sehr motiviert sein, um uns hier die Punkte zu entreißen.“ Dies sieht auch der Offenbacher Cheftrainer Rico Schmitt so: „Baunatal ist ähnlich wie wir. Sie spielen immer mit voller Leidenschaft und viel Einsatz im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Der KSV wird sich wieder auf das Spiel hier auf dem Bieberer Berg freuen. Wir werden den Gegner nicht unterschätzen. Meine Jungs werden auch am Samstag rattern sowie alles geben, um die Punkte hier zu behalten. Wir hoffen natürlich wieder auf zahlreiche Unterstützung der Fans.“
Verzichten muss der Trainer im Spiel gegen den Tabellendreizehnten jedoch auf Sascha Korb (grippaler Infekt), Gabriel Gallus (Adduktorenverletzung), Stefano Maier (Adduktorenprobleme) sowie den langzeitverletzten Marcel Wilke. Positiv hingegen ist das Wiedereinsteigen von Fabian Bäcker in das Mannschaftstraining sowie die Rückkehr von Alexandros Theodosiadis.

Anstoß zur Partie ist am kommenden Samstag, den 06. September 2014, um 14 Uhr, im Sparda-Bank-Hessen-Stadion.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Tobias Nebe: „Baunatal ist für den OFC nicht unschlagbar“

Mit 3:2 gewannen die Offenbacher Kickers auch ihr drittes Heimspiel in dieser Saison gegen den KSV Baunatal und rücken damit auf drei Punkte an den Tabellenführer aus Saarbrücken heran. Die Tore für den OFC schossen Denis Mangafic, Martin Röser sowie Christian Cappek.

Baunatal

„Es war das erwartet schwere Spiel“, sagte der Offenbacher Cheftrainer Rico Schmitt nach dem Abpfiff. Schmitt veränderte das Team auf einer Position im Gegensatz zum erfolgreichen Spiel in Elversberg. Martin Röser gab sein Debüt auf dem Bieberer Berg und durfte gleich von Beginn an ran. Schon früh nach Anpfiff versuchte der OFC zu attackieren und brachte die Verteidiger der Gäste aus Baunatal schon im Spielaufbau in Bedrängnis. Das forsche Auftreten und der Ehrgeiz wurden belohnt. Bereits nach 13. Spielminuten stand es 1:0 für den OFC. Denis Mangafic hatte sich auf seiner Außenbahn herrlich durchgesetzt und marschierte bis an die Strafraumgrenze durch, von dort aus schlenzte er den Ball direkt in das lange Ecke des Baunataler Kastens.

Nur 10 Minuten später konnten die Offenbacher Fans bereits das zweite Mal jubeln. Matthias Schwarz brachte eine Flanke in den gegnerischen Strafraum. Sein Schuss fand Markus Müller, der für den Neuzugang Martin Röser ablegte. Der Ex-Wiesbadener zögerte nicht lange und verwandelte in das rechte Eck des Gehäuses (23.).

Der OFC schien das Spiel im Griff zu haben. Kurz vor der Halbzeit dann doch das Gegentor. Nach einer Ecke verlor Klaus Gjasula das Kopfballduell gegen Felix Schäfer, der den Anschlusstreffer erzielte (45.). Mit einem 2:1 Halbzeitstand ging es für beide Mannschaften in die Kabine. Rico Schmitt, Cheftrainer Kickers Offenbach: „Das Gegentor hat uns kurz den Nerv geraubt. Wenn wir in der ersten Halbzeit, in der wir stark gespielt haben, das 3:0 erzielen geht das Spiel anders aus.“

Das Nervenflattern und die Erinnerung an das Hinspiel in der vergangenen Saison, das für den OFC enttäuschend mit 0:3 endete, hatte Folgen. Kurz nach Wiederanpfiff musste die Mannschaft den nächsten Schock verkraften. Erneut fiel ein Gegentor nach einem Eckball für Baunatal. Daniel Borgardt war diesmal der Torschütze, der im Nachsetzen einnetzte. Aus zwei Torchancen erzielte Baunatal zwei Treffer. Tobias Nebe, Cheftrainer KSV Baunatal: „Das Spiel verlief ähnlich wie im letzten Jahr. Der OFC spielte stark und wir hatten eine optimale Chancenverwertung. Doch eines lief anders: Auch der OFC traf dies mal.“

Es war erneut Christian Cappek, der in der 72. Minute das Spiel mit seinem Treffer entschied. Denis Mangafic brachte den Ball von rechts in den Strafraum. Dieser erreichte Bäcker, jedoch konnte sein Schuss geblockt werden. Christian Cappek staubte ab und schoss den Ball zum 3:2 für den OFC eiskalt in den rechten Winkel. Dem Torwart der Gäste, Niklas Hartmann, blieb keine Abwehrmöglichkeit. Der Jubel im Sparda-Bank-Hessen-Stadion war groß. Tobias Nebe, Cheftrainer KSV Baunatal: „Es zeigt sich, dass der KSV für Kickers Offenbach nicht unschlagbar ist.“ Mit dem heutigen Sieg konnten die Kickers ihre Serie ausbauen und wurden nun in 21 Pflichtspielen nur ein Mal geschlagen. Damit rückt der OFC auf den vierten Tabellenplatz vor.

Die nächste Partie steht für die Kickers am kommenden Samstag, den 13.09.2014, um 14 Uhr, gegen den SVN Zweibrücken an.

Zum 8. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
1 Tabellenplatz 17
79 Punkte 16
55 : 22 Tore 22 : 82
33 Differenz -60
Siege / Unentschieden / Niederlagen
24 / 7 / 3 Gesamt 5 / 1 / 28
15 / 2 / 0 Zuhause 3 / 1 / 13
9 / 5 / 3 Auswärts 2 / 0 / 15
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 5 : 0 SVN Zweibrücken Heim KSV Baunatal 3 : 1 Eintracht Trier
SVN Zweibrücken 0 : 3 Kickers Offenbach Auswärts SVN Zweibrücken 0 : 1 KSV Baunatal
Höchsten Niederlagen
- Heim KSV Baunatal 1 : 5 SpVgg Neckarelz
FK Pirmasens 3 : 0 Kickers Offenbach Auswärts SV 07 Elversberg 7 : 1 KSV Baunatal

Fieberkurve