6. Spieltag Saison 2014/2015

Regionalliga Südwest 2014/15

Di., 26. August 2014 – 19:30 Uhr

Kickers Offenbach
  • 1 : 0 (0 : 0)
  • Zuschauer: 5.123
FC Astoria Walldorf

Teil 2 der Englischen Woche: Kickers treffen auf Astoria Walldorf

Morgen steht für die Offenbacher Kickers um 19.30 Uhr bereits das dritte Pflichtspiel innerhalb von nur sieben Tagen an. Eine starke Belastung und große Herausforderung, wie auch Abwehrspieler Dennis Schulte weiß.

„Es ist sicherlich anstrengend, aber wir haben eine tolle medizinische Abteilung sowie gutes Trainerteam, so dass wir optimal vorbereitet sind und gut regenerieren konnten.“ Mit Astoria Walldorf trifft der OFC nach dem FK Pirmasens auf den zweiten Aufsteiger der vergangenen Saison. Der Gast am morgigen Abend schaffte in der zurückliegenden Spielzeit als Tabellenerster der Oberliga Baden-Württemberg den Aufstieg und hat sich für seine erste Saison in der Regionalliga Südwest bereits ambitionierte Ziele gesetzt. In der laufenden Spielzeit konnte Walldorf bereits sieben Punkte auf seinem Konto verbuchen und schlug sich in seinem DFB-Pokalspiel der 1. Hauptrunde gegen Hannover 96 wacker. Rico Schmitt: „Astoria Walldorf wird kein leichter Gegner, aber wenn wir unsere Leistung abrufen und konzentriert arbeiten können wir in der Liga jede Mannschaft schlagen.“ Das hat sich die Mannschaft auch für das morgen anstehende Spiel vorgenommen.

Dabei muss der Cheftrainer der Offenbacher Kickers jedoch zahlreiche Ausfälle beklagen. Neben den langzeitverletzten Marcel Wilke (Leistenprobleme) und dem angeschlagenen Fabian Bäcker (Anriss des Außenbands im rechten Sprunggelenk) muss Rico Schmitt zusätzlich auf Stefano Maier (Adduktorenprobleme) verzichten. Weiterhin sieht der Trainer große Fragezeichen hinter den Einsätzen von Sascha Korb (grippaler Infekt), Alexandros Theodosiadis (muskuläre Probleme), Giuliano Modica (Prellung im Oberschenkel). Hinzu kommt eine Sperre des Spielers Marcel Mosch (Rot-Sperre), die er sich im Spiel des U21-Teams am vergangenen Wochenende eingehandelt hatte.

Anpfiff zur Partie ist am morgigen Dienstag, den 26. August 2014, um 19.30 Uhr, im Sparda-Bank-Hessen-Stadion.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Erneuter Sieg für die Offenbacher Kickers

Unter strömenden Regen konnten die Offenbacher Kickers auch ihr zweites Spiel der Saison im eigenen Stadion gewinnen. Mit 1:0 bezwangen sie den FC-Astoria Walldorf und rücken damit trotz eines Spiels weniger als die Konkurrenz auf den zwischenzeitlich fünften Tabellenplatz. Den Siegtreffer für die Kickers schoss Christian Cappek, der aus ca. fünf Metern den Ball über die Linie schob.

Walldorf
Hübner

Die über 5.000 Fans im Sparda-Bank-Hessen-Stadion sahen eine muntere Partie mit vielen Torchancen und Strafraumszenen. Zunächst kam der Gast aus Walldorf besser in das Spiel und vergabe gute Möglichkeiten. Die beste hiervon bereits in der 3. Spielminute, als Marcel Carl nur Zentimeter am Offenbacher Kasten vorbei schoss. Nach etwa einer halben Stunde Spielzeit kamen auch die Offenbacher zunehmend besser in die Partie. Rico Schmitt: „Astoria Walldorf ist nach unserer Einschätzung der beste Aufsteiger der vergangenen Saison. Wir haben gegen diesen Gegner unsere Sache sehr gut gemacht. Gerade in der ersten Halbzeit hatten wir die besseren Torchancen.“ Jan Biggel vergab die erste Möglichkeit und traf bei seinem Freistoß nur die Latte (30.), während wenige Minuten später Matthias Schwarz freistehend am Schlussmann der Gäste, Rick Wulle, scheiterte (33.). Mit dem 0:0 gingen beide Mannschaften in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff bot sich den Zuschauern ein unverändertes Bild. Offenbach hatte die besseren Torchancen, wusste sie jedoch nicht zu nutzen. Dennis Schulte (55.), Klaus Gjasula (62.) sowie OFC-Stürmer Benjamin Pintol (66.) vergaben. Pintol schaffte es nicht einen schönen Schuss aus der Distanz genau zu platzieren. Der Ball flog knapp am rechten Winkel der Gäste vorbei. Rico Schmitt: „Das war unsere stärkste Phase, in der die Mannschaft sehr gut gearbeitet hat.“ In der 67. Spielminute dann die Erlösung für alle Stadionbesucher. Christian Cappek konnte eine Hereingabe von Gabriel Gallus verwerten und schob aus fünf Metern zum 1:0 für den OFC ein.

Nur wenige Minuten später dann das Debüt von Maik Vetter. Cheftrainer Rico Schmitt wechselte den gestern neuverpflichteten Ex-Wiesbadener ein. Für ihn musste Klaus Gjasula den Platz verlassen. Dann der Pfiff im Strafraum der Gäste. Benjamin Pintol kam im Sechzehnmeterraum des FC-Astoria Walldorf zu Fall. Nach dem die Szene vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde, ließ sich Pintol zu einer Tätlichkeit hinreisen. Mit dem Fuß trat er nach und sah dafür die rote Karte. Rico Schmitt: „Das war unnötig und hat die Mannschaft in dieser Phase enorm geschwächt. Aber wir haben die Führung über die Zeit gerettet. Das zeigt wie sehr wir gewachsen sind.“ Die Offenbacher Kickers mussten fortan mit zehn Mann gegen stärker werdende Walldörfer ankämpfen. Sascha Korb konnte in der 83. Spielminute den Ball noch von der eigenen Torlinie kratzen und verhinderte somit den späten Ausgleich. Der OFC hielt das 1:0 und hat damit saisonübergreifend seit 18 Pflichtspielen nur einmal verloren.

Zum 6. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
1 Tabellenplatz 8
79 Punkte 53
55 : 22 Tore 51 : 40
33 Differenz 11
Siege / Unentschieden / Niederlagen
24 / 7 / 3 Gesamt 15 / 8 / 11
15 / 2 / 0 Zuhause 8 / 3 / 6
9 / 5 / 3 Auswärts 7 / 5 / 5
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 5 : 0 SVN Zweibrücken Heim FC Astoria Walldorf 5 : 1 TuS Koblenz
SVN Zweibrücken 0 : 3 Kickers Offenbach Auswärts FK Pirmasens 0 : 6 FC Astoria Walldorf
Höchsten Niederlagen
- Heim FC Astoria Walldorf 1 : 3 SpVgg Neckarelz
FK Pirmasens 3 : 0 Kickers Offenbach Auswärts KSV Hessen Kassel 4 : 0 FC Astoria Walldorf

Fieberkurve