3.Spieltag Saison 2013/2014

Regionalliga Südwest 2013/14

Do., 8. August 2013 – 19:00 Uhr

1899 Hoffenheim II
  • 0 : 2
  • Zuschauer: 2.300
Kickers Offenbach

Mangafic: “Erfolgsrezept heute war der Mannschaftsgeist!“

Am Donnerstagabend, um 19 Uhr, pfiff Schiedsrichter Thomas Münch die Partie des OFC gegen Hoffenheim II im Dietmar-Hopp-Stadion pünktlich an.

Rico Schmitt bot unter Flutlicht in Sinnsheim dieselbe Startformation auf, wie gegen Worms zu Hause. Mit zwei Stürmern und offensiver Ausrichtung begannen die Kickers sehr druckvoll und zeigten von Anfang an, dass Sie gekommen waren, um drei Punkte nach Offenbach mitzunehmen.

Schon in den Anfangsminuten kam der OFC zur ersten großen Möglichkeit. Kevin Wittke konnte sich auf der rechten Seite freilaufen und brachte den Ball hoch in den Strafraum. Dort lauerte Fabian Bäcker, der den Ball mit dem Kopf auf das Tor brachte, doch der Hoffenheimer Torwart, Tim Paterok, reagierte gut und konnte den Ball abwehren.

Der OFC zeigte bei milden 19°C eine kämpferisch gute Leistung und gab keinen Ball verloren. Der Einsatz sollte nur kurze Zeit später belohnt werden. In der 13. Minute war es Mangafic dessen Hereingabe Bäcker erreichte. Die Offenbacher Nummer 11 lenkte den Ball aus halblinker Position ins lange Eck zur 1:0-Führung für den OFC.

Die Kickers ließen nicht locker. Ca. 2000 mitgereiste Offenbacher Fans sahen schöne Kombinationen und eine spritzige Mannschaft, die weiterhin die Oberhand in der Partie behielt. Nur fünf Minuten später verpasste der OFC es nur knapp die frühe Führung noch auszubauen. Diesmal war es Bäcker mit einer Hereingabe auf Mangafic, doch der verpasste frei in zentraler Position vor dem Tor den Ball. Die Kickers versuchten den Hoffenheimer Spielaufbau bereits früh im Mittelfeld zu stören. Nur einmal schafften es die Sinnsheimer in der ersten Halbzeit gefährlich vor das Tor von Daniel Endres zu kommen, der Schuss ging jedoch links am Tor vorbei.

Die gesamte Mannschaft zeigte – wie auch in den vergangenen Spielen – eine gute und kompakte Defensivleistung und ließ erneut keinen Treffer des Gegners zu. Rico Schmitt: „Meine Jungs haben von Anfang bis Ende gezeigt, dass Sie gewinnen wollten!

In der 38. Minute sahen die Offenbacher Fans die nächste Möglichkeit Ihres Teams, doch das verdiente 2:0 blieb aus. Nach Pass von Bäcker nahm Cappek den Ball im Strafraum an und kam zu Fall. Der Offenbacher Stürmer berappelte sich jedoch schneller als sein Gegenspieler und konnte den Ball so frei auf das Tor bringen. Der Schuss verpasste den linken Winkel des Hoffenheimer Tores nur knapp. Vier Minuten später war es erneut Cappek, der für den OFC hätte erhöhen können. Die Offenbacher Nummer 14 nimmt den flachen Pass von Wittke im Strafraum frei an, scheitert jedoch mit seinem Schuss am starken Torwart im Hoffenheimer Kasten. Bereits in der 1. Hälfte des Spiels zeigte die gesamte Mannschaft, dass sie an die tollen Leistungen des Worms- und vor allem des Koblenz-Spiels anknüpfen möchte. Cheftrainer Rico Schmitt: „Wir wollten den Fans etwas zeigen!

Die zweite Halbzeit war gerade zehn Minuten angepfiffen, als die Kickers nachlegten. Mangafic ging alleine mit dem Ball auf das gegnerische Tor zu, sein Schuss konnte jedoch von der Hoffenheimer Abwehr im letzten Moment abgefälscht werden. Mangafic bekam durch den Abpraller die zweite Chance und legte im Strafraum auf den hereinlaufenden Schulte quer, der die freie Schussbahn auf das Tor von Tim Paterok nutzte. Es stand nach 55 Minuten 2:0 für den OFC. „Das zweite Tor kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Das richtige Rezept zum Sieg war heute die mannschaftliche Geschlossenheit!“, sagte ein überglücklicher Denis Mangafic nach dem Spiel. In der 83. Minute verließ er nach einem aufreibenden und kämpferischen Spiel unter großem Applaus den Rasen des Dietmar-Hopp-Stadions. „Eine unglaubliche Stimmung! Man wird einfach von den Fans beflügelt!“ sagte er nach Abpfiff zu seinem Einsatzwillen.

Das Spiel endete nach 90 Minuten mit einem 2:0 Auswärtssieg für den OFC. Schmitt: „Das war heute ein Schlüsselspiel. Eine tolle Mannschafts-Leistung des gesamten Teams. Jetzt gilt es das Spiel gegen Baunatal vorzubereiten. Wir denken von Woche zu Woche.

Das Spiel gegen den KSV Baunatal findet am Samstag, den 17. August, um 14 Uhr, im Sparda-Bank-Hessen-Stadion statt.

Auf geht’s Jungs! Zusammen schaffe mers gegen Baunatal!

Zum 3.Spieltag / Tabelle

Allgemeines
34 Anzahl Spiele 34
10 Tabellenplatz 8
45 Punkte 50
52 : 44 Tore 39 : 31
8 Differenz 8
Siege / Unentschieden / Niederlagen
14 / 3 / 17 Gesamt 13 / 11 / 10
8 / 2 / 7 Zuhause 8 / 5 / 4
6 / 1 / 10 Auswärts 5 / 6 / 6
Höchsten Siege
1899 Hoffenheim II 5 : 0 SC Pfullendorf Heim Kickers Offenbach 4 : 0 TuS Koblenz
KSV Hessen Kassel 0 : 4 1899 Hoffenheim II Auswärts TuS Koblenz 0 : 2 Kickers Offenbach
Höchsten Niederlagen
1899 Hoffenheim II 0 : 3 1.FSV Mainz 05 II Heim Kickers Offenbach 0 : 3 KSV Baunatal
Kickers Offenbach 3 : 0 1899 Hoffenheim II Auswärts Eintracht Frankfurt II 3 : 1 Kickers Offenbach

Fieberkurve