33.Spieltag Saison 2012/2013

3. Liga 2012/2013

Sa., 13. April 2013 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 0 : 1
  • Zuschauer: 6.163
Preußen Münster

Nazarov beendet Offenbacher Lauf – 0:1 gegen Münster

Die kleine Erfolgsserie der Offenbacher Kickers mit vier Spielen in Folge ohne Niederlage ist am Nachmittag zu Ende gegangen.

Im Heimspiel gegen Preußen Münster musste sich der OFC mit 0:1 geschlagen geben. Das einzige Tor des Tages erzielte Dimitrij Nazarov in der 59. Minute. „Wir sind enttäuscht darüber, dass wir heute verloren haben. Wir haben nur schwer in unseren Rhythmus gefunden und den Gegner nicht so früh gestört wie noch im letzten Heimspiel.  Wir befinden uns weiterhin im Abstiegskampf, das muss jedem klar sein“, sagte OFC-Trainer Rico Schmitt nach dem Spiel.

Die Kickers begannen zum dritten Mal in Folge mit der gleichen Startelf. Auf der Bank hatte der Kickers-Trainer eine Änderung vorgenommen. Dort durfte der wieder genesene Stefano Maier anstelle von Marcel Mosch Platz nehmen.

Die Gäste aus Münster begannen druckvoll. Schon nach 120 Sekunden musste Robert Wulnikowski das erste Mal eingreifen. Einen Schuss von Mehmet Kara aus halblinker Position klärte der Offenbacher Schlussmann zur Ecke. In der 7. Minute kamen die Preußen über die rechte Seite. Cüneyt Köz lupfte den Ball in den Lauf von Addy Waku Menga, der aus acht Metern nur das Außennetz traf.

Auf der Gegenseite wurde es nach einem Freistoß von Julius Reinhardt das erste Mal gefährlich. Doch Washausen und Rathgeber verpassten die Hereingabe des Mittelfeldspielers (9.).  Zehn Minuten später gab es Freistoß für die Gäste. Doch Wulnikowski faustete den Schuss von Dimitrij Bischof spektakulär aus dem eigenen Strafraum.

Die 6.163 Zuschauer im Sparda-Bank-Hessen-Stadion sahen nun eine ausgeglichene Partie. Matthias Schwarz köpfte in der 21. Minute nach einer Flanke von Stein den Ball knapp über das Münsteraner Tor. Nach einer halben Stunde vergab der Kapitän der Gäste, Jens Truckenbrod, aus der Distanz – sein Schuss rauschte nur knapp am Pfosten des Offenbacher Tores vorbei.

Kurz vor der Pause wechselte Rico Schmitt bereits das erste Mal aus. Für Thomas Rathgeber, der mit einer Gelben Karte belastet und nach einigen Diskussionen mit dem Schiedsrichter vor einem Platzverweis stand, wurde von Stefan Vogler ersetzt. „Ich wollte ihn damit schützen“, erklärte Schmitt die Maßnahme.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es elf Minuten bis zum ersten Torabschluss. Marc Stein scheiterte mit einem Schuss aus 20 Metern. 60 Sekunden später stand es 1:0 für die Gäste. Nazarov lupfte den Ball aus 12 Metern über Wulnikowski hinweg ins Offenbacher Tor.

Die Kickers zeigten eine Reaktion. Fetsch verpasste eine Flanke von Stein (59.), kurz danach verzog Stefan Vogler (60.).  In der 67. Minute wechselte der Kickers-Trainer doppelt. Für Stadel und Washausen kamen Fabian Bäcker und Sascha Korb in die Partie. Für Korb, der im Hessenpokal in Biebrich seine Premiere bei den Profis gefeiert hatte, war es das Debüt in der 3.Liga.

Die Einwechslungen brachten frischen Wind in die Begegnung. Bäcker scheiterte in der 71. Minute mit einem Seitfallzieher – sein Schuss streifte nur knapp über die Latte des Gästetores. Zwei Minuten später vergab Korb per Kopf. Die Gäste lauerten auf Kontermöglichkeiten. In der 79. Minute scheiterte Taylor freistehend vor Wulnikowski. Zwei Minuten später vergab der eingewechselte Marco Königs. Offenbach blieb die druckvollere Mannschaft. Doch die eigenen Chancen wurden auch in der Schlussphase nicht genutzt. Feldhahn scheiterte gleich doppelt (80./90.) und auch Mathias Fetsch blieb bei seinem Kopfball (89.) ein erfolgreicher Torabschluss verwehrt.

Schon am kommenden Mittwoch, 17. April, geht es für die Kickers in der 3.Liga weiter. Dann ist der OFC zu Gast bei Borussia Dortmund II. Anstoß im Stadion „Rote Erde“ ist um 18 Uhr.

Zum 33.Spieltag / Tabelle

Allgemeines
38 Anzahl Spiele 38
15 Tabellenplatz 4
44 Punkte 72
41 : 44 Tore 63 : 33
-3 Differenz 30
Siege / Unentschieden / Niederlagen
11 / 11 / 16 Gesamt 20 / 12 / 6
8 / 3 / 8 Zuhause 12 / 6 / 1
3 / 8 / 8 Auswärts 8 / 6 / 5
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 3 : 0 Borussia Dortmund II Heim Preußen Münster 4 : 0 Arminia Bielefeld
SpVgg Unterhaching 0 : 3 Kickers Offenbach Auswärts FC Hansa Rostock 0 : 2 Preußen Münster
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 1 : 5 VfL Osnabrück Heim Preußen Münster 0 : 1 Stuttgarter Kickers
VfL Osnabrück 2 : 0 Kickers Offenbach Auswärts SpVgg Unterhaching 3 : 0 Preußen Münster

Fieberkurve