14. Spieltag Saison 2009/2010

3. Liga 2009/2010

Sa., 24. Oktober 2009 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 2 : 1
  • Zuschauer: 8.016
1. FC Heidenheim

Kickers verteidigen Tabellenspitze - 2:1-Kampfsieg gegen Heidenheim

Die Offenbacher Kickers bleiben Tabellenführer der 3.Liga.

Christian Pospischil und Steffen Haas sicherten mit ihren Toren einen knappen 2:1-Heimerfolg gegen Aufsteiger Heidenheim. Marc Schnatterer hatte zwischenzeitlich ausgleichen können. Für den OFC war es der vierte Sieg in Folge. “Wir müssen heute glücklich sein, dass wir die drei Punkte hier behalten haben. Wille und Kampf haben gestimmt, darunter hat das Spielerische etwas gelitten. Aber auch solche Spiele muss man gewinnen, wenn man oben bleiben will”, sagte Trainer Steffen Menze.

Der neue Offenbacher Cheftrainer hatte bei seiner Heimpremiere eine Änderung in der Startformation vorgenommen. Für den verletzten Maik Schutzbach rückte Nils Teixeira in die Anfangself.

Das Spiel begann mit einer Gedenkminute in Erinnerung an Ehrenspielführer Gerhard Kaufhold, der Anfang Oktober im Alter von 80 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben war. Deshalb spielten die Kickers auch mit Trauerflohr. Kaufhold bestritt für die Kickers insgesamt 456 Pflichtspiele und war der erste Offenbacher, dem 1954 der Sprung in die deutsche A-Nationalmannschaft gelang.

In der 7.Minute hätte er sicherlich auch den Torschrei auf den Lippen gehabt, genau wie die insgesamt 8016 Zuschauer auf dem Bieberer Berg. Ein Schuss von Fröhlich aus halblinker Position zappelte im Tornetz der Heidenheimer. Doch Zinnow hatte den Ball noch abgefälscht und stand dabei im Abseits. Deshalb verwehrte Schiedsrichter Benjamin Cortus dem Treffer die Anerkennung.

Weitere sieben Minuten später machten die Kickers dann alles richtig. Zunächst scheiterte Mesic nach einer schönen Kombination über Haas und Ulm aus spitzem Winkel. Doch sein Schuss konnte Heidenheims Schlussmann Sabanov nur zur Ecke klären. Fröhlich führte die anschließende Standardsituation aus, Pospischil lauerte völlig frei am kurzen Pfosten und nickte den Ball per Kopf ein zum 1:0 für den OFC – bereits das vierte Saisontor des Mittelfeldspielers.

Die Höhepunkte vor den Toren hatten in der ersten Halbzeit jedoch Seltenheitswert. In der 35.Minute hätte Zinnow vielleicht ein bisschen mehr Egoismus genutzt. Haas spielte ihm den Ball auf der rechten Seite in den Lauf, doch anstatt zu schießen, passte er noch einmal nach innen und die Heidenheimer Abwehr konnte vor dem einschussbereiten Mesic klären. So blieb es bei der verdienten 1:0-Führung zur Halbzeit, die aber trotzdem kein beruhigendes Polster für die zweite Spielhälfte war.

Die Kickers kamen auch besser aus der Kabine, Fröhlich scheiterte in der 48.Minute jedoch  erneut an Sabanov. Es dauerte 52 Minuten, bis die Heidenheimer Offensive erstmals OFC-Schlussmann Robert Wulnikowski prüfte, doch Christian Essig und Martin Klarer vergaben jeweils aus der Distanz. Nach einer Stunde reagierte Steffen Menze und brachte mit Pfingsten-Reddig und Laux zwei neue Offensivkräfte für Ulm und Fröhlich. Trotzdem kam Heidenheim immer besser ins Spiel. “Wir sind in dieser Phase dem Gegner immer wieder nachgelaufen, folgerichtig fiel dann der Ausgleich”, analysierte Menze. In der 74.Minute brauchte sich der eingewechselte Marc Schnatterer aus 12 Metern nur die Ecke aussuchen und schob den Ball ins rechte Eck ein.

Doch die Reaktion der Kickers ließ nur vier Minuten auf sich warten. Pospischil spielte Haas am Heidenheimer Strafraum frei, und der 21jährige traf ins rechte Eck (78.Minute). “Es war in dieser Phase genau die richtige Reaktion. Dafür sind wir belohnt worden”, freute sich Menze über den Treffer. In der Schlussphase hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können, die Offenbacher vergaben etliche gute Konterchancen. Einmal hatten sie aber auch noch Glück, als in der 87.Minute Schnatterer vergab. So blieb es beim 2:1.

Die Kickers haben an der Tabellenspitze jetzt einen Punkt Vorsprung vor Wacker Burghausen, bis zum Relegationsplatz sind es drei Punkte.

Zum 14. Spieltag / Tabelle

Allgemeines
38 Anzahl Spiele 38
7 Tabellenplatz 6
57 Punkte 59
55 : 35 Tore 66 : 56
20 Differenz 10
Siege / Unentschieden / Niederlagen
15 / 12 / 11 Gesamt 17 / 8 / 13
10 / 4 / 5 Zuhause 10 / 3 / 6
5 / 8 / 6 Auswärts 7 / 5 / 7
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 4 : 0 FC Carl Zeiss Jena Heim 1. FC Heidenheim 6 : 1 Wacker Burghausen
Rot-Weiß Erfurt 0 : 2 Kickers Offenbach Auswärts SpVgg Unterhaching 0 : 2 1. FC Heidenheim
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 1 : 3 SpVgg Unterhaching Heim 1. FC Heidenheim 0 : 2 SV Wehen Wiesbaden
FC Erzgebirge Aue 4 : 2 Kickers Offenbach Auswärts SV Sandhausen 3 : 0 1. FC Heidenheim

Fieberkurve