19.Spieltag Saison 2012/2013

3. Liga 2012/2013

Sa., 24. November 2012 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 0 : 1
  • Zuschauer: 5.737
1. FC Heidenheim

Heimserie gerissen – Kickers verlieren gegen Heidenheim

Die Heimserie der Offenbacher Kickers ist gerissen.

Nach neun Pflichtspielen ohne Niederlage im Sparda-Bank-Hessen-Stadion verlor die Mannschaft von Trainer Arie van Lent am Nachmittag knapp mit 0:1 gegen den 1. FC Heidenheim. Vor 5737 Zuschauern erzielte Richard Weil das Tor des Tages schon in der Anfangsphase (6. Spielminute). Nach dem Seitenwechsel scheiterten die Offenbacher bei mehreren guten Chancen an Heidenheims Torwart Erol Sabanov. „Ich glaube, wir waren durch den frühen Rückstand verunsichert. In der zweiten Halbzeit hat der letzte Zug zum 1:1, das wir verdient gehabt hätten, gefehlt. Wir müssen jetzt wieder an uns glauben“, sagte van Lent nach dem Spiel.

Offenbachs Trainer entschied sich für die gleiche Startelf wie in der Vorwoche gegen den SV Wehen Wiesbaden. Beide Mannschaften begannen das Spiel mit hohem Tempo. Nach einem Zweikampf im Mittelfeld gab es Freistoß für Heidenheim: Marc Schnatterer flankte in den Strafraum, Richard Weil köpfte den Ball am herauseilenden Robert Wulnikowski vorbei ins Tor – 0:1 (6.). Die Kickers konterten über Mathias Fetsch. Der Stürmer spurtete in den Strafraum, wurde dort aber geblockt (15.).

Viele Zweikämpfe und Balleroberungen im Mittelfeld prägten die Partie im ersten Spielabschnitt. Weder die Kickers, noch Heidenheim erspielten sich zwingende Torchancen. Nach einem Freistoß von Julius Reinhardt köpfte Fetsch nicht druckvoll genug (28.). Auf der Gegenseite blieben zwei Distanzschüsse von Schnatterer ungefährlich (32./36.). Einen harmlosen Versuch von Michael Thurk fing Robert Wulnikowski ab (34.).

Nach dem Seitenwechsel begannen die Offenbacher engagiert und erspielten sich eine Reihe guter Ausgleichschancen. Zweimal scheiterte Fabian Bäcker aus spitzem Winkel am gut reagierenden Torwart Sabanov (48./50.). Thomas Rathgeber, zur Pause für Sead Mehic eingewechselt, köpfte einen Heidenheimer auf der Torlinie an (49.). Dann dribbelte Bäcker an zwei Verteidigern vorbei und passte zu Fetsch, dessen Schuss knapp am Pfosten vorbeiflog (58.). Heidenheim blieb in dieser Phase ungefährlich. Einzig ein direkter Freistoß von Marc Schnatterer brachte Entlastung (68.).

Die Kickers bemühten sich in der Schlussphase um den Anschlusstreffer. Vogler verpasste erst den Ball nach einer Flanke knapp (75.), dann versprang ihm der Ball nach einer Hereingabe von Maximilian Ahlschwede (76.). Wenig später war es abermals Bäcker, der aus halblinker Position an Sabanov scheiterte (80.). Kurz vor Schluss vergab Heidenheims Patrick Mayer nach einer Unsicherheit Wulnikowskis aus kurzer Distanz (86.).

Zum 19.Spieltag / Tabelle

Allgemeines
38 Anzahl Spiele 38
15 Tabellenplatz 5
44 Punkte 72
41 : 44 Tore 69 : 47
-3 Differenz 22
Siege / Unentschieden / Niederlagen
11 / 11 / 16 Gesamt 21 / 9 / 8
8 / 3 / 8 Zuhause 12 / 5 / 2
3 / 8 / 8 Auswärts 9 / 4 / 6
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 3 : 0 Borussia Dortmund II Heim 1. FC Heidenheim 3 : 0 1. FC Saarbrücken
SpVgg Unterhaching 0 : 3 Kickers Offenbach Auswärts Rot-Weiß Erfurt 0 : 4 1. FC Heidenheim
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 1 : 5 VfL Osnabrück Heim 1. FC Heidenheim 1 : 3 VfL Osnabrück
VfL Osnabrück 2 : 0 Kickers Offenbach Auswärts SpVgg Unterhaching 4 : 1 1. FC Heidenheim

Fieberkurve